15 + 1 Fragen an Bernd Sperber

Bernd Sperber

Bitte stell dich kurz vor.

hi, ich bin bernd, 36 jahre alt, wohne in nürnberg und arbeite als mediengestalter in einem verlag. nebenbei interessiere ich mich für alles was mit gestaltung, fotografie, musik und film zu tun hat. außerdem lese ich unglaublich viel und versuche meine meinung zu guten büchern in meinem blog zum besten zu geben …

Wie groß ist deine Wohnung und wie viele Leute leben dort?

Bernd Sperber - Wohnzimmer

meine wohnung hat 56 qm und ich lebe dort alleine.

In welchen Städten/Orten/Ländern hast du bereits gelebt?

ganz unspektakulär: immer in deutschland, immer in nürnberg.

Welche Rolle spielt dein Stadtteil für dich, d.h. inwiefern bestimmt die Welt vor deiner Haustür Dein Wohngefühl mit?

Stadtteil

schwere frage, über die ich noch nie so richtig nachgedacht habe. ich glaube, das “wohngefühl” hat ne menge mit gewohnheit zu tun. mittlerweile lebe ich seit ca. 15 jahren in der nürnberger nordstadt und fühle mich sehr wohl. wichtig ist mir vor allem, dass meine wohnung relativ zentral liegt. ich hab keinen weiten weg in die arbeit und im notfall bin ich auch mal zu fuß in zehn minuten in der innenstadt.

Welche Jobs hast du bereits gemacht?

auch hier fällt die antwort recht unspektakulär aus. ich übe immer noch meinen gelernten beruf aus und könnte mir auch keinen besseren vorstellen.

Kannst du gut anpacken? Hast du handwerkliche Fähigkeiten?

um ehrlich zu sein, dachte ich immer, ich hätte zwei linke hände. doch mittlerweile stell ich mich nicht mehr allzu hilflos an, schaffe es ganz gut, mal ein möbelstück aufzubauen oder ein regal an die wand zu schrauben. allerdings wird mir diese art von “arbeit” wohl niemals spaß machen!

Was kochst du für deine besten Freunde? Was kommt auf den Teller, wenn es mal schnell gehen muss?

Kücheneinrichtung

für freunde koche ich eigentlich gar nicht, schließlich will ich mir ja die gute freundschaft erhalten. das überlasse ich dann lieber dem lieferservice! nein, spaß beiseite. ich kann sicherlich besser kochen als einen laminatboden verlegen, aber ein künstler bin ich wohl nicht gerade. allerdings nehme ich mir immer wieder vor, endlich mal richtig “aufzukochen”. letzendlich würde das ganze sicherlich auch genießbar sein, mir fehlt aber ehrlich gesagt einfach die übung. sprich, meistens bin ich einfach zu faul!
wenns schnell gehen muss, mach ich einfach pasta. vielleicht ne schnelle tomatensoße dazu. mit kochen hat das natürlich nicht viel zu tun …

Kann man unangemeldet bei dir vorbeischneien?

nachdem ich ein recht ordentlicher mensch bin, ist das normalerweise kein problem. lieber ist es mir aber doch meistens, wenn sich der besuch vorher ankündigt.

Müssen deine Besucher ihre Schuhe ausziehen?

nein, grundsätzlich nicht. die wohnung hat laminatboden und den kann man wischen. bei schlimmen sauwetter wäre es mir dann aber doch ganz recht.

Wie würdest du deinen Einrichtungsstil beschreiben?

Schlafzimmer Einrichtung

schwer zu beschreiben. wie man sieht trifft es wohl aufgeräumt und weitgehend geradlinig am besten. was manch andere vielleicht als steril und kalt bezeichnen würden, gefällt mir am besten. im moment ist die dominierende farbe der möbel weiß. auch habe ich kein problem damit, dass meine wände einfarbig gestrichen sind. ich persönlich brauche keinen schnick-schnack wie wischtechnik oder in jeden zimmer ne andere farbe.

Wo verbringst du, abgesehen vom Bett, am liebsten Zeit in der Wohnung?

eindeutig lesend auf dem sofa.

Welche Ecke deiner Wohnung zeigst du nicht gerne, und warum?

meine abstellkammer, denn die ist so ganz und gar nicht ordentlich und aufgeräumt …

Welches Möbelstück ist dir das liebste in der Wohnung?

mein sofa. zwar ist es nicht mehr sonderlich schick, ist so etwa 10 jahre alt, aber ich kenne keines, das bequemer ist. nachdem ich bücher liebe, außerdem natürlich meine regale …

Deine letzte Anschaffung, die völlig unnötig war.

Unnötige Anschaffung

hier müsste man eigentlich fragen: unnötig weil man sicherlich auch ohne manche dinge leben kann? oder unnötig weil man es bereut, sie gekauft zu haben? in meinen fall eher ersteres. ich hätte nicht unbedingt eine nintendo wii gebraucht, aber nichts macht mehr spaß, als mit freunden “guitar hero” zu zocken. oder die living colors lampe von philips. vollkommen sinnlos, wenn man ehrlich ist. aber ich würde sie nie mehr missen wollen. sie beleuchtet den raum einfach auf eine wunderbare art und weise, egal auf welche farbe mal gerade lust hat. genial!

Was fehlt dir noch in deiner Wohnung?

vielleicht doch mal eine neue couch? sollte irgendwann mal eine bequeme und auch schicke finden. und bald brauche ich sicherlich auch noch neue bücherregale. ich lese einfach zu viel …

Welche Frage wolltest du schon immer mal beantworten? Und wie lautet die Antwort?

gute frage! aber ich muss gestehen, grad fällt mir echt nix ein!

————————————————————————————–

Wenn du Lust bekommen hast, deine Idee vom Wohnen hier vorzustellen, bist du herzlich willkommen. Hier erfährst du, wie du das anstellen kannst.

13 Kommentare (closed)

  1. gefällt mir sehr, vo allem das wohnzimmer.
    mir gelingt das ja eher nicht, dass die wohnung so wenig vollgestellt ausschaut. ;)

  2. Was mich bei den ganzen Wohnungen immer hier wundert bei Stylespion, ist die Tatsache, daß alle sich doch so ähneln irgendwie.

    Außerdem fehlt mir das “Leben” in der Bude. Oftmals zu kalt, zu konstruiert und wie aus einem Habitat Katalog.

  3. Lieber Jens, abgesehen davon, dass ich noch keine 2 Wohnungen in der Serie zusammen bekommen würde, die sich “so ähneln irgendwie”, liegt es in der Natur der Sache, dass viele, bevor sie die Fotos machen, auch aufräumen und sich Mühe geben, dass die Wohnung eben im guten Licht daher kommt…

    Würde mich interessieren, was deiner Meinung nach Leben in die Bude bringt. Mach doch einfach auch mal mit, ja?

  4. hallo jens, wenn dann sieht meine wohnung wohl eher aus wie aus einem IKEA katalog, hehe … und kai hat schon recht, natürlich räumt man vorher erstmal ein bisschen auf …
    lg.
    bernd

  5. hmm, diese living colors-leuchte sieht wirklich sehr interessant aus :)

  6. Mal so herrlich unspektakulär und sympathisch, finde ich. Nix Exaltiertes, sondern ganz “normal” – nicht in dem Sinne von “langweilig”.

    Und die “Living Colors”-Lampe kannte ich bisher noch nicht – guter Tipp! Schaue ich mir an!

  7. endlich mal ein männerhaushalt (aufgeräumt noch dazu!) mit einem ausgesuchten händchen für klare strukturen und hübschen akzenten und vor allem einer sensationellen bibiothek! mein kompliment!

  8. das war ja nicht bösartig gemeint von mir… die living colours lampe ist echt mal cool… hat auch wohl den vorteil, daß die nicht so riecht wie die kerzen vom ikea ( wenn man aus versehen die mit dem künstlichen vanilleduft gekauft hat ;-)

  9. die wohnung sieht toll aus. vor allem die vielen bücher. und nbg nordstadt ist auch sehr toll.

    jens: ich hab hier auch mal bei der serie mitgemacht. und dann hab ich geschrieben, wir leben in einem gemütlichen durcheinander. als ich mir die bilder dann nochmal angesehen habe sah es aber überhaupt nicht danach aus…. ;) die wohnung wirkte durch das weitwinkel noch größer und vor allem sehr leer. und sehr kalt, weil ich das ganze spielzeug und den rumliegenden krusch weggeräumt habe.

    ich sollte fast noch eine vergleichende serie machen, wie es “normalerweise” hier so aussieht. dich würde der schlag treffen ;)

  10. danke für die durchwegs positiven kommentare, auch wenn meine wohnung so aufgeräumt aussieht ;-)

    und die philips lampe kann ich wirklich empfehlen. ist zwar nicht ganz billig, macht aber echt ein tolles licht …

  11. Ich frage mich immer, wenn ich Leute mit anscheinend unzähligen Büchern sehe: Sagt mal lest ihr auch das alles? Auf einmal oder warum muss, dass so wie in einer Bücherei aussehen?

  12. hallo sebastian,
    also grundsätzlich: JA, “wir” lesen die bücher auch … und NEIN, natürlich nicht auf einmal … nun ja, und dann gibt es natürlich menschen, die mögen es, wenn sich bücher in der wohnung befinden und sicherlich auch andere, denen das nicht gefällt. bei erstgenannten schaut es dann vielleicht so aus wie in einer bücherei, ob dies aber nun sein MUSS? hmmm … das müsstest du jemanden fragen, der in einer bücherei wohnt, ich hab ja lediglich zwei kleine regale aufgestellt … ;-)
    lg.
    b_