15 + 1 Fragen an Fenke Schwan

Bitte stell dich kurz vor.

Fenke Schwan

Ich bin Fenke, arbeite als freiberufliche Designerin Modeaccessoires für unser eigenes Label Gabriel & Schwan, nebenbei unterhalte ich einen Blog für stylespotted.com. Und einen eigenen Blog haben wir auch: TRÈS PLUS COOL

Wie groß ist deine Wohnung und wie viele Leute leben dort?

Wohnzimmer

Unsere Wohnung ist 60 qm groß und wir leben dort zu zweit.

In welchen Städten/Orten/Ländern hast du bereits gelebt?

Bevor ich vor drei Jahren nach Köln gezogen bin habe ich des Studiums wegen in Arnheim in den Niederlanden gelebt.

Welche Rolle spielt dein Stadtteil für dich, d.h. inwiefern bestimmt die Welt vor deiner Haustür Dein Wohngefühl mit?

Es ist mir schon wichtig, dass die Gegend in der ich wohne, nett ist. Das heißt für mich: ich kann durchs Viertel spazieren und mich an den schönen Häusern erfreuen, auf Laufabstand gibt es mindestens ein nettes Cafe und wenn ich mal nachts nach Hause komme, brauche ich mich nicht zu fürchten. Das alles erfüllt für mich im Moment Ehrenfeld, aber ich hänge nicht an einem Viertel, sondern mehr an der Stadt als Ganzes.

Welche Jobs hast du bereits gemacht?

Mitarbeiterin in einer Serviettenfabrik war wohl der schlimmste Job (Schichtarbeit am Band, nach dem Abi, drei Monate lang), außerdem diverse Kneipenjobs und Verkaufsgehilfin in verschiedenen Läden.

Kannst du gut anpacken? Hast du handwerkliche Fähigkeiten?

Ich kann einen Nagel gerade in die Wand schlagen und sogar Bohrer und Stichsäge bedienen. Außerdem liebe ich es, Möbel von schwedischen Möbelhäusern aufzubauen. Mit anderen Worten: Ja.

Was kochst du für deine besten Freunde? Was kommt auf den Teller, wenn es mal schnell gehen muss?

Küche

Was ich für Freunde kochen hängt davon ab, was es für ein Abend werden soll. Am liebsten bereite ich viele kleine Gerichte vor, also Antipasti, Tapas oder wie man es nennen will. Dann wird den ganzen Abend gegessen und Wein getrunken. Soll es was besonderes sein, dann mache ich auch gerne selber Pasta. Wenn es ansonsten schnell gehen muß, dann gibt es fertige Nudeln mit verschiedenen Pestovarianten oder Tomatensauce. Fertigprodukte kommen bei mir aber so gut wie nicht auf den Tisch.

Kann man unangemeldet bei dir vorbeischneien?

Ich sage jetzt mal ja, da das ja wahrscheinlich in den meisten Fällen eh nur gute Freunde machen. Da brauche ich mich dann nicht schämen, wenn ich noch ungeduscht und im Jogginganzug zu Hause rumhänge.

Müssen deine Besucher ihre Schuhe ausziehen?

Finde ich selber ganz schlimm, also natürlich NEIN.

Wie würdest du deinen Einrichtungsstil beschreiben?

Ein Mix aus Flohmarkt und neu, ich bevorzuge klare Linien und Farben. Außerdem bin ich total versessen auf bunten Kunststoff, z.B. Melamingeschirr.

Wo verbringst du, abgesehen vom Bett, am liebsten Zeit in der Wohnung?

esstisch

Mit Freunden am Eßtisch.

Welche Ecke deiner Wohnung zeigst du nicht gerne, und warum?

Das Schlafzimmer, denn da schmeiße ich immer den ganzen Rummel rein, wenn Besuch kommt.

Welches Möbelstück ist dir das liebste in der Wohnung?

Küchenschrank

Der Küchenschrank mit den Glastüren. Der stand auf dem Dachboden meiner Tante und ist schon oft umgezogen, ich hoffe es geht noch lange gut.

Deine letzte Anschaffung, die völlig unnötig war.

Ich falle immer wieder auf Sachen mit Saugnäpfen rein – zu letzt Handtuchklammern. Die sind aus so tollem transparentem, pinkfarbenem Kunststoff… (s.o.) Jetzt ärgere ich mich aber jedesmal, wenn im Bad die Handtücher auf dem Boden liegen, weil die Saugnäpfe einfach nicht halten.

Was fehlt dir noch in deiner Wohnung?

Ein Kleiderschrank. Im Moment ist ein Teil unseres Schlafzimmers mit einem Vorhang abgetrennt, hinter dem sich eine Ansammlung von Regalen versteckt.

Welche Frage wolltest du schon immer mal beantworten? Und wie lautet die Antwort?

Frage: Was hast Du immer im Kühlschrank? (eine Frage des “Zimmer frei” Fragebogens) Antwort: Frischkäse