214 gute Gründe, StyleSpion.de zu betreiben

Ich muss jetzt aufpassen, dass ich nicht sentimental werde. Vor zweieinhalb Tagen habe ich euch gebeten, mir zu beantworten, warum ihr auf StyleSpion.de vorbeischaut. 214 Leute haben sich nicht lange bitten lassen, und mir die Frage beantwortet. Die Antworten sind weitaus positiver ausgefallen, als ich es erwartet habe. Positiver in der Hinsicht, dass so viele mitgemacht haben, positiver im Gesamtfeedback und positiver auch, weil Kritik – dafür aber mit Begründung – geübt wurde.

Jede/r die/der selbst ein Blog betreibt wird bestätigen können, dass ihr/ihm das Feedback zu dem Kram, den sie/er veröffentlicht, das Wichtigste überhaupt ist. Je mehr Aufmerksamkeit ein Blog mit der Zeit bekommt, desto wichtiger ist diese Resonanz. Ich habe Glück mit den Besuchern. Wirklich. Im Prinzip wird hier Gruppengekuschelt. Selten fallen böse oder verletztende Worte, stattdessen gibt es einen regen Austausch auch unterhalb der Beiträge. In den Kommentaren.

Es gibt in Deutschland einige Blogs, die “professionell” betrieben werden. Diese Blogs haben große Werbepartner, gehören großen Verlagen oder Agenturen. Wenn ich dort aber vorbeischaue (ja, man beobachtet die Nachbarn), achte ich zuerst auf die Anzahl der Kommentare zu den Beiträgen. Für mich wäre das nichts. Jeder Beitrag, der hier ohne Kommentare ins Archiv wandert, bringt mich zum grübeln.

Ich setze alles daran, dass das hier nicht passiert, dass das Ding irgendwie Soul und RocknRoll hat. Dass meine Einstellung da draußen – zumindest bei denen, die diesen Bogen ausgefüllt haben – genau so ankommt, ist grandios.

Ich habe mir erlaubt, alle eingegangenen Antworten online zu stellen. Unzensiert und ungekürzt, aber ich habe alle Namen mit XXX ersetzt.

Ich verneige mich :)

P.S. Interessant fand ich auch das Feedback auf meine Fotos. Ich sollte mir wohl mal überlegen, wie und ob sich damit Geld verdienen lässt ;) Andererseits bekomme ich dieses Feedback ausschließlich von Lesern, die wohl nicht ganz objektiv urteilen…

21 Kommentare (closed)

  1. Jetzt musst du mir als Blog-Anfänger nur noch erklären, wie ich die ersten Leute auf den Blog bekomme. Das habe ich bisher noch nicht geschafft. :-)

  2. ich schliesse mich dem schreiber von diesen worten an: in den vergangenen woche und monaten lese ich stylespion immer seltener. -gestrichen- diy-einrichtungsverbesserungen und style haben mich den blog früher mehr lesen lassen. heute klicke ich tendenziell eher “mark as read”, wenn mein rss-feed-reader einen oder mehrere neue stylespion-einträge anzeigt. liegt auch daran, dass du mehr musik empfiehlst als früher und wir nicht den gleichen musikgeschmack haben.
    … das ist natürlich alles keine echte kritik, sondern nur ein höchst subjektives gefühl….

  3. Kollegaz, Du sprichst mir aus der Seele. Oben angeführte Punkte kann auch voll unterstreichen, vor allen die Frage nach dem Leben in einem Blog. Und für mich hat das ganz viele Faktoren, die das Begünstigen. Relevanz, Kompetenz, Offenheit und ein fettes Willkommen allen neuen Besuchern gegenüber. Das spüre ich hier und ich kommentiere (zwar eher selten) aber auch, weil Du einfach ein cooler Mensch bist. Und das mein ich genau so. Hau rein.

  4. Öh, das eher selten war auf die Frequenz bezogen und nicht auf den Grund (dass Du ein cooler Mensch bist). Hoffe, das kam so an.

  5. Ganz konkret zu deinem PS (hast aber noch Zeit fürs Nachdenken): Suche für nächstes Jahr jemanden, der unsere Hochzeits-Fotos macht. Ort: Düsseldorf. Bei Interesse: Holla@me.

  6. @Ben: Danke für das Angebot. Das ist allerdings der stressigste Fotojob, den ich mir vorstellen könnte. Dafür gibt’s Leute, die mehr in die Fotoausrüstung als in die Altersvorsorge gesteckt haben, und die wirklich belastbar sind :)

    Viel Glück euch beiden!

  7. Könntest doch deine Bilder bei Photocase und Konsorten anbieten. Reich wird man damit nicht, aber es deckt bei mir zumindest halbwegs die Ausgaben. Freude machts auch wenn die Bilder dann in Zeitschriften etc. abgedruckt werden, motiviert auch ungemein…

  8. Hallo Kai! Mir geht es auch so – bei den “professionell” geführten Blogs habe ich nicht das Bedürfnis zu kommentieren, denn die werden ja eh bezahlt dafür. Nicht, dass du nichts damit verdienen würdest, aber auf deinem Blog habe ich das Gefühl, dass ein ehrlicher “echter” Mensch dahinter steckt, der nichts auf sich sitzen lässt und auch feedback zu den Kommentaren gibt.
    Lg aus Graz! -Anita

  9. Also ich bin hier gelandet, weil HappySchnitzel auf twitter einen Foto-Beitrag von Dir empfohlen hatte – zurecht. Das ich den Rest auch noch mag, weil es mich gleichermaßen interessiert, war ein schöner Zweiteffekt.

    Also bitte weitermachen, hier vorbeizuschauen ist wie ein kleiner Urlaub.

  10. Ah ja, und: Ich bin davon ausgegangen, dass Du Fotografie zum Broterwerb betreibst. Wissen tut man immer nur, ob es sich lohnt ‘seine Liebe zu einer Hure zu machen’, wenn man es versucht – ich kann Dich da nur ermutigen.

  11. Ich kann Dir nur Recht geben. Habe Deine Seite jetzt erst gefunden, aber nun mit Sicherheit häufig besuchen. Sehr interessanter Lesestoff – Hut ab.

  12. Moin!

    Du wurdest in der AHA! Zeitschrift von der DAK Krankenkasse gefeatured!

    lg aus HH

  13. Pingback: Warum lest ihr kwerfeldein.de? | Digitale Fotografie Lernen - KWERFELDEIN - Martin Gommel

  14. Ach Kai, ich freue mich einfach zwischendurch mal meine Seele hier baumeln zu lassen. Ich fühl mich hier Unterhalten – sowohl von dir als auch von den Kommentaren – ich denke stylespion ist angewendetes und digitales DIY für mich. Mach einfach so weiter und meine Aufmerksamkeit wird dir hold bleiben :-)))

  15. Da sitzt ein echt cooler Typ hinter dem PC, der hier immer harte Arbeit leistet, und vor so was ziehe ich meinen Hut!

    Sprich ich lese Dein Blog immer mit einem lächeln, weil es Spaß macht hier her zu kommen. Und das wird auch so bleiben.

    Komme immer wieder gerne, und schreibe meinen Senf dazu.

    Du bist genau auf dem richtigen Weg. Bleib so wie Du bist.

  16. Bin auch sehr gerne hier. Abwechslungsreiche Themen, supergute Fotos (bin sehr fotointeressiert) und lockerer Schreibstil. Insgesamt hat dein Blog einfach einen coolen Style. Außerdem wohne ich auch in Ehrenfeld (ok, Neuehrenfeld), daher hab ich noch mehr Sympathie für deinen Blog. ;)