ANVIL! The Story of Anvil

Sad, but true. Aus den Kommentaren bei youtube:

“I’m telling you there’s one scene in the film which will have you blubbing like a baby, it’s one of the best films in a VERY long time, at times it will make you laugh, then cry but god you’re gonna love this film!”

Wow, zwei mal Metal für heute. Danke, Marcel.

19 Kommentare (closed)

  1. Hallo Kai,

    was ist bei stylespion los in letzter Zeit? Wo ist die Qualität der alten, tollen Beiträge hin? Das paradoxe an der Sache ist, dass du, als du noch “halbtags” gebloggt hast, viel interessantere Beiträge gebracht hast.

    Genauso Photospion, hat toll angefangen,- inzwischen nur in sehr unregelmäßigen Abständen Artikel, bzw. Texte, Berichte die zudem auch noch sehr kurzweilig sind.

    Stylespion lohnt sich in letzter Zeit kaum noch zum anklicken,- die meisten Dinge die du hier vorstellst, hab ich leider schon auf anderen Seiten meiner täglichen Runde gesehen.

    Ich kann verstehen dass du viel Stress hast,- aber ist das wirklich der einzige Grund? (Bitte, bitte ja!)
    Sieh das hier bitte als eine konstruktive Kritik, von großen Fan deines Blogs!

    lg, Jana

  2. Also der Trailer hat es mir angetan! Ich muss diesen Film sehen… nur wo? :(

  3. @Jana, langer order kurzer Komentar von mir? Ich mach’s kurz: Et kütt wie et kütt.
    Immerhin habe ich dich dadurch dazu bekommen, nicht nur bei den Verlosungen zu kommentieren ;)

  4. “Et kütt wie et kütt” hat mich zum Schmunzeln gebracht.
    Aber das hält eben nur heute an.

    Ich kommentiere selten,- wenn mich etwas sehr berührt, ärgert und/oder ich scharf auf einen gewinn bin!´

    Und in deinem Fall war/bin ich traurig, weil der Rest der Bloglandschaft mich mehr und mehr langweilt- da war dein Blog immer eine Ausnahme!
    Ich freu mich auf Neues..

    “von großen Fan”

  5. Hey, guter Beitrag…

    Mir gefallen auch manche Beiträge nicht, dann schreib ich eben nichts. Allerdings kann man doch nicht erwarten, dass jeder Beitrag auf einen persönlich zugeschnitten ist.

  6. Lieber Dirk,

    mein Post war eigentlich auch nicht an dich gerichtet. Sondern an Kai. Versteh mich nicht falsch, aber warum sollte ich meine Meinung nicht mitteilen?

    Es geht auch nicht um einzelne Beiträge, sondern um das Gesamtbild.

  7. Also ich muss der Jana zustimmen!

    Stylespion ist sicherlich einer der besten deutschsprachigen Blogs, aber die Qualität der Beiträge hat irgendwie abgenommen. Wo noch vor einiger Zeit tolle DIY Artikel standen finden sich heute nur noch halbwitzige Youtube Videos mit einem mikrigen Text dazu.

    Ich schaue auch heute noch jeden Tag hier rein, nur hat es vor einigen Monaten noch deutlich mehr Spaß gemacht!

    Und von Photospion hab ich mir doch auch deutlich mehr erhofft. Nachdem es vielversprechend mit vielen Aritkeln angefangen hat, war es aber auch gleich schon wieder vorbei.
    Zwischen manchen Artikeln lagen gefühlte 3 Wochen.
    Natürlich ist einen Artikel schreiben keine Sache von 5 Minuten, allerdings habe ich mir doch mehr erwartet.
    Beispielsweise wöchentliche Vorstellung interessanter Fotografen, Aktionen die zum mitmachen anregen (Bildereinsendungen, Bildervorstellungen unsererseits, etc.), Bildervorstellungen von dir (Wie ich mich erinnere machst du doch auch sehr schöne Fotos) und noch viel mehr.

    Trotz der Kritik bleiben wir dir weiter treu in Hoffnung, dass sich vieleicht eine Kleinigkeit ändert.

  8. Leider muß ich Jana und Kevin zustimmen. Ich hoffe, das ist nur eine Umgewöhnungsphase. Das Ganze plötzlich (mehr oder weniger) hauptberuflich zu machen, muß man ja erstmal realisieren, da steht ja dann auch ein anderer Druck hinter. Ich hätte z.B. auch gerne mehr von der IMM gelesen.

    Ich bin aber sicher, daß auf der großen To-Do-Liste noch einiges steht, was mich wieder daran erinnert, warum ich hier jeden Tag vorbeischaue. Auf 99maximal bin ich nach wie vor gespannt, gegen Gastautoren hätte ich auch nichts einzuwenden. Und Durchhänger, nunja, wer kennt die nicht?

  9. Hallo zusammen,

    als derjenige der Kai den link geschickt hatte wollte ich erstmal keinen Kommentar abgeben; aber da ich vom ungewohnt negativen Feedback zum Stylespion doch sehr überrascht bin kann ich mir folgendes nicht verkneifen: ich dachte ja immer das der ursprünglich Sinn eines Blogs ist seine persönliche Meinung und Vorlieben anderen Menschen mitzuteilen (laut Wikipedia ein “meist öffentlich einsehbares Tagebuch oder Journal”). Wenn diese Meinungen und Vorlieben anderen Menschen gefallen – prima. Wenn nicht – Pech gehabt. Als Stylespion-Leser von Stunde 0 an kann ich bestätigen das Kai zwischendurch immer Schnipsel und Bilder veröffentlicht die er gut findet – ohne das ganze stundelang recherchiert zu haben und 800 Wörter im Beitrag.

    Deswegen gibt es ja auch noch kein “Stylespion”-Team, und das finde ich im Gegenzug ganz gut so. Für mich ist also kein “Qualitätsverlust” feststellbar.

  10. Ich will eure kleine, flauschige Grundsatzdiskussion ja nicht stören, aber da ich die Kommentare hier abonniert habe: Könnte mal jemand den Service-Part übernehmen und mir sagen, wo und wann ich diesen Film sehen kann ;) ?

  11. Marcel,

    ich glaube mein Post ist nicht so angekommen wie ich mir das eigentlich gedacht hatte.. das sollte eigentlich ein Feedback an den Blogbetreiber sein.
    Ich liebe diesen Blog und lese schon lange mit, daher finde ich es eben auch so schade, dass in letzter Zeit die Qualität der Beiträge so abnimmt.

    Du hast Recht.. die eigentliche, ursprüngliche Idee hinter einem Blog ist quasi ein Tagebuch, mit dem sich der Betreiber mitteilt etc.
    Nur ist Stylespion schon lange kein privates, kleines Tagebuch mehr. Der gute Kai macht das hauptberuflich! Es kann ihm also nicht egal sein, ob seine Beiträge den Leuten gefallen oder nicht. Wenn die Qualität über einen längeren Zeitraum absinkt, wird das, über kurz oder lang, auch mit den Leserzahlen passieren.

    Das zwischendurch “Bilder und Schnipsel” gebloggt werden, kein Thema, sonst fand ich das auch immer top! Nur hat sich das Verhältnis gedreht- vor noch nicht allzu langer Zeit waren diese Links zu Webseiten, Youtube-Videos etc. noch nicht in diesem Ausmaß vorhanden.

    Lustig finde ich wie sich die Leute gleich angegriffen fühlen, von ein bisschen Kritik.

    Also, wie bereits geschrieben: Ich bin gespannt und freue mich was kommt,- nur, lieber Kai, spann uns bitte nicht ewig auf die Folter! =)
    Schönes WE,

    Jana

  12. Liebe Jana, Hansi und Kevin: ich ziehe Euch jetzt mal diesen lästigen Online-Stock aus dem Allerwertesten.

    1. „Die Qualität nimmt hier ab“-Bäbäbä
    Unfug. Qualität in Blogs schwankt, immer, bei jedem Blog. Vor allem solchen Blogs, die von dem mehr oder weniger abhängig sind, was in anderen Blogs geschieht, so wie Stylespion oder auch meins. Wenn da nix geht, dann geht halt nix. Daneben gibt und gab es auf Stylespion auch in letzter Zeit immer genug originären Content. Mit anderen Worten: Die Qualität nimmt hier ab my ass.

    2. „das sollte eigentlich ein Feedback an den Blogbetreiber sein“
    Das war es auch, aber mit der Veröffentlichung stimmst Du gleichzeitig einer Diskussion über Deinen Beitrag zu. Ansonsten hättest Du auch eine Mail schreiben können.

    3. „in Hoffnung, dass sich vieleicht eine Kleinigkeit ändert.“
    Es ist dieser Irrglaube, nur weil man ein Blog hauptberuflich betreibt, würde sich etwas am „Betreiben“ ändern. Es ist nämlich so: Man schreibt ein Blog und hat man ein bisschen Glück, trifft man mit seinem Geschmack den Nerv anderer Leute. Die finden das dann gut und lesen es. Und es werden mehr und vielleicht kann man irgendwann davon leben. So wie Kai hier. Das ist ein Prozess, der nichts an der eigentlichen Tätigkeit des Bloggens ändert. Man sucht Content und wenn was dabei ist, postet man es.

    Was ich damit sagen will: Niemand hat Ansprüche an Stylespion, außer Kai. Weil, tatsächlich, er bloggt hier nicht für Euch (also, klar: das auch, aber…) sondern für sich und seine wunderbare Website. Wenn Euch die nicht mehr gefällt, weil sich Kai und sein Geschmack und damit seine Website mit der Zeit natürlich verändert – that’s life.

    Ich bin auch nicht immer zufrieden damit, was auf irgendwelchen Blogs, die mal Favourites waren, passiert. Weil ich mich verändere, weil sich die Betreiber verändern.

    Ich würde mich aber nie hinstellen und „Mimimi, früher war das aber alles viel toller, weil mein Geschmack ist das Maß der Dinge“ sagen.

    Immer diese Ansprüchler, tss ;)

  13. Pingback: The Story of Anvil - Englisch lernen

  14. Bleibt man den nicht mal auf stylespion vom, inzwischen doch sehr anstrengenden, Nerdcore-Heini verschont? War klar, dass sich zu diesem Thema Papa Réne einschalten muss, mit wehenden Fahnen und viel Tusch.

    An der berechtigten (!) Kritik ändert sein Pamphlet leider nichts.

  15. den umzug hatte ich allerdings nicht mehr im kopf, der könnte vieles erklären. ich warte also frohen mutes auf den märz.