6 Kommentare (closed)

  1. Wow, total anders aber gut, richtig gut! Wenn man es mit Funeral oder so vergleicht…

    Das kann ja das Album werden auf das Du wartest. Ich denke, ich werde es mir auch zulegen!

  2. beim konzert in der kulturkirche haben mich die neuen songs auch komplett überzeugt, ich zähle schon die wenigen tagen bis zum release, songs wie “ode to lrc” schreiben nur wenige bands … übrigens wer diesen sound mag: am 1 juli spielen “the middle east” im stadtgarten in köln, ich glaub das wird was.

  3. Naja die ersten 20Sek war ich mir sicher, dass ich dieses Lied schon 50mal gehört habe.

    Danach wurde ich positiv überrascht. Allerdings kann ich das Urteil “klint ungewohnt” nicht bestätigen. Klingt ähnlich wie 10 andere Bands aus dem Genre. Sie finden zum Glück ihren eigenen Sound.
    Der Song ist zweifelsfrei richtig gut, allerdings bleibt er meiner Meinung nach im üblichen Bereich.

    Trotzdem danke für den Hinweis, ich habe Band of Hourses schon lang nicht mehr in meiner Playlist gehabt.

  4. hey,
    nachdem ich leider kein Datum gefunden habe, von wann dieser Beitrag ist, ists mir wurscht und ich schreib trotzdem nen Kommentar:

    Mir wurde Band of Horses zuerst in einem Video von DannyMacaskill vorgesetzt, seitdem bin ich ein “Fan” (Wie Facebook sagt) und bin begeistert. Besonders zeichnet eine Band aus, wenn sie sich verändert (zu meinem Leidwesen auch manchmal ins Negative). In diesem Fall bin ich begeistert… und werde es auch bleiben. Die Band ist auf gutem Weg zu einer “istmirwurschtwasdiemachenichfindsgut”Band zu werden!