Berlin, schon wieder.

berlin-wand

Berlin ist ja ein wenig zu meiner heimlichen Lieblingsstadt avanciert, nachdem ich erst im letzten Jahr meinen ersten Aufenthalt dort hatte. Bisher habe ich immer eine ganze Woche dort verbracht, und heute in zwei Wochen werde ich mich wieder in den Zug setzen, dieses Mal für zehn Tage Berlin.

Anlass ist natürlich erstmal die re:publica, aber am meisten freue mich darauf, wieder viele Leute zu treffen, die inzwischen zu Freunden geworden sind. Vielleicht habe ich auch mal Glück, und das Wetter spielt mit…

Unterkunft in Berlin

berlin-deutschland

Nachdem ich mein Bahnticket vor zwei Tagen gebucht habe, wollte ich eben auch mein Apartment klar machen. Tja, und ich Pfeife bin zu spät dran, seit heute ist das Apartment ab dem 30.03 belegt.
Deshalb suche ich dringend eine Alternative (30.03 – Abreise 04.04). Am liebsten wäre mir ein anderes Apartment, Vorteil: es gibt eine Küchenzeile + Kühlschrank + Balkon etc, preislich aber kaum Unterschiede zu Einzelzimmern in Hostels. Bezahlbar soll das ganz natürlich auch noch sein – 50-60 Euro/Tag sind ok, mehr ist nicht drin.
Gerne in Kreuzberg, Mitte oder zumindest nah dran. Sachdienliche Hinweise bitte in die Kommentare oder per Mail. Danke auch an alle, die bereits über Twitter Feedback gegeben haben.

Auf ein Bier in Berlin?

Die zweite Sache: Die Gelegenheit wäre günstig, sich in dieser Zeit mal auf ein Bierchen zu treffen. Hierzu würde ich gerne eine Location wählen, und wer Lust hat, kommt vorbei. Auch hier: wer einen Laden vorschlagen möchte – es muss ja nicht immer das Oberholz sein – oder einfach nur Interesse hätte, ab in die Kommentare damit.

Danke für die Aufmerksamkeit.

26 Kommentare (closed)

  1. Kenne mich in Berlin nicht aus, weshalb ich gerade nichts vorschlagen kann. Bin aber beim Bierchen dabei. ;)

  2. Hi Kai – ich hab mal übergangsweise bei den Jungs vom Noodles & Noodles gewohnt. Die haben über dem Laden auf der Schönhauser Allee im Prenzlauer Berg zwei gemütliche Zimmer mit Bad. Leider keine Küchenzeile. Kostet so zwischen 30-40€/Nacht. Ein Bild findest du hier:
    http://www.noodles.de/welcome-de

    Liegt nur 10-12 Minuten mit der M1 von der Re:publica entfernt.

    Schick mir ne Mail wenn du André’s Nummer haben möchtest. Cooler Typ. David

  3. Nächste Woche ist meine Mitbewohnerin raus, dann hab ich meine Butze in der Frankfurter Allee – schönes Stalinhaus direkt am Frankfurter Tor – ganz für mich allein – allerdings nur eine Couch und kein Bett :P

    Trinken sollte man was im Café Anna Blume, aber hast du das nicht selber schonmal vorgestellt?
    http://www.cafe-anna-blume.de/

  4. Hm, schade, bin erst im Mai zur TYPO wieder in Berlin. Ab Ende des Jahres dann wohl hoffentlich dauerhaft. Mit einem Bier wird es dieses Mal wohl leider noch nichts! ;)

  5. nen gemütliches bier in prenzlberg?! dann ab in die kastanienallee 103. gleich in der nähe von der eberswalder straße. die lokalität nennt sich ‘an einem sonntag im august’ sehr gemütlich und rustikal

  6. wer in berlin war muss auf jeden fall im tacheles gewesen sein.

  7. Bin auch auf der re:publica – und ausm fernen München und hab keinen Plan von Berlin. Gibts denn eigentlich offizielle Afterpartys? Ansonsten ist das “kleine Bierchen” eh die bessere Alternative!

    David,
    dabei.

  8. Ein Appartement kann ich Dir leider nicht empfehlen, da ich wohl schon zu lange in Berlin wohne, als dass ich mich damit auskennen würde. Aber ich würde mich freuen, wenn wir uns beim Bierchen und der republica auch mal persönlich kennen lernen würden.

  9. Hey,

    ich war letztes Jahr in Pankow in ‘ner klasse Wohnung. Zu zwei 45€/Nacht, alleine glaub ich nur 35 oder so. Keine ahnung, ob da noch was frei ist, aber wie gesagt mir hat’s gefallen. Knapp 10 Minuten zur U-Bahn und auch S-Bahn glaub ich und halt ‘ne ruhige Gegend. Schau’s dir halt mal an.

    http://www.kostenlose-zimmervermittlung-berlin.de/unterkunft.htm

    Grüße

    Julian

  10. Mensch, hätte ich auch vorher mal hier nachgefragt, da hätte ich mir die Hotelkosten sparen können. ;) Ich weiß aber jetzt, in welche Kommentare ich beim nächsten Mal Berlin reinschaue. ;)

  11. Schön zu sehen, dass die Face2Face-Kampagne auch in Deutschland angekommen ist!

  12. hallo kai, ich hab mir im motelone mitte ein zimmer genommen. das war preislich (49€) okay, hab nämlich auch kein appartement gefunden. dafür gibt´s in der lobby kostenloses wlan.

    bierchen? aber immer doch.

  13. Suche gerade auch noch nach der passenden Unterkunft und bin sehr dankbar für die Tipps, die hier schon zusammen gekommen sind. :)

    Bei dem Bierchen wäre ich auch dabei… um auch mal bissi die Frauenquote zu heben. ;)

  14. Ganz klar:

    Oranienburger Straße –

    1) Die Falafel gegenüber des Tacheless als köstliche Grundlage
    2) Ins Aufsturz 100 Meter die Straße aufwärts (immer den Nutten entlang)
    3) Nach einigen Bieren im Aufsturz (eine jener Kneipen mit 100 Biersorten im Sortiment) ins Tacheless die angeschlagenen Künstler und deren Werke begutachten …

    Gruß
    Chris

  15. @David: Sascha Lobo wird wieder eine Party schmeissen, ansonsten sind auch noch ein paar andere Sachen für die Abende geplant, für Unterhaltung dürfte jedenfalls gesorgt sein.

  16. Kai,
    Würde einen Pizzaabend in einem der beiden Due Forni vorschlagen, da kann man auch mit einer Menge von Leuten gut sitzen.
    Bis Berlin!

  17. Glückwunsch. Bei mir war es genauso. April 2007 zur re:publica (und überhaupt das erstmal in Berlin) und dann im September ganz von Köln nach Berlin gezogen. Ich kann deinen Gedankengang also nachvollziehen ;)