Bigger, Better, Faster. Relaunch, Baby!

Sich selbst zu erklären ist nicht die dankbarste Aufgabe. Das merke ich jedes mal, wenn die beiläufig gestellte Frage “Na, was machst du so?” meinerseits in Gestotter endet, und auf der anderen Seite die Augen immer größer werden. Was soll man auch sagen, wenn man gerne mal außerhalb der Schubladen arbeitet, mal das eine versucht, immer wieder mal das andere macht, aber schon längst wieder nen neuen Floh im Kopf hat? Ist Mails beantworten ein Job? Ist “scouten” ein Job?

In den letzten zehn Jahren habe ich das meiste Geld mit Webdesign verdient. In den letzten eineinhalb Jahren durch Werbeeinahmen in diesem Blog. Dazwischen bezahlen mich manchmal Firmen dafür, dass sie mir zuhören, oder dass sie Fotos von mir bekommen. Manchmal zahlen mich auch Firmen dafür, dass ich ihnen etwas nettes schreibe – nicht hier, selbstverständlich.

Es ist ein mühsames Unterfangen, easy peasy ein Blog zu betreiben, das erstmal eine Herzensangelegenheit ist, aber auch Geld abwerfen muss – man hat sich ja mal vor längerer Zeit dazu entschieden, diesen Weg zu gehen. Wenn das eigene Blog irgendwann aussieht wie eine Litfaßsäule, Menschen zwischen Anzeigen den Inhalt nicht mehr finden, dann tut das tatsächlich weh. Ich hatte hier immer drauf geachtet, dass die Werbung zur Zielgruppe passt (jepp, das bist du), und irgendwie nicht zu aufdringlich ist. Aber wie das so ist, wenn man ein Design zwei Jahre lang immer wieder ein bisschen ändert: es wird zu einem Mosaik. Aber Mosaiken fand ich noch nie so geil.

Nachdem ich also bestimmt schon 50 neue Layouts auf der Festplatte rumliegen habe, habe ich mich gestern für den kompletten Tag mal von Island verabschiedet und ohne Entwurf direkt dieses neue Layout umgesetzt. Es basiert auf einem Layout einer anderen Website von mir.

Wichtig war mir, dass die Seite wieder ein Raster hat. Dass sie wie jede Seite die ich gestalte minimalistisch ist, und gut lesbar. Weiterhin wollte ich endlich größere Fotos einbinden können. Fotos mit 500px Breite wirken einfach nicht. Ein paar neue Funktionen sind auch hinzugekommen. Keine große Sache, aber immerhin. Und ich kann auch einfach mal einen Beitrag ohne Photo posten. Oder einfach nur ein Video. Oder nur ein Photo… Ihr versteht schon. Wie bei den meisten guten Dingen zählt oft nicht, was drin ist, sondern was nicht drin ist, und deshalb nicht nervt.

Nicht drin ist gerade auch Werbung. Das hat mehrere Gründe: wie beschrieben habe ich das ganze Ding gestern in einem Rutsch umgesetzt und bin natürlich auch noch nicht fertig. Aber es wird auch ein paar Änderungen geben.

Google AdSense Anzeigen werden künftig nur noch in Beiträgen angezeigt, die älter als zwei Wochen sind. Ihr Profis klickt da eh nicht drauf, es sind die Besucher, die über Suchmaschinen kommen.

Ab heute wird es nur noch eine Bannerfläche geben. Jepp, irre was? In Zeiten, in denen es zum guten Ton gehört, mindestens zehn 125 x 125 Pixel große Grafiken neben- und übereinander zu stapeln. Das Layout ist jetzt so aufgeräumt, dass diese eine Werbefläche hoffentlich wirklich auffällt, und somit auch vernünftig angeklickt wird. Aktuell ist dort ein Wallpaper von Sonic Iceland zu sehen. Diese Werbefläche kann wöchentlich gebucht werden, ich werde den Preis dafür und die Verfügbarkeit übers Wochenende online stellen.

Die zweite neue Werbemöglichkeit hier sind eigentlich zwei: Unternehmen und Agenturen bekommen die Möglichkeit, gezielt mit einem gekennzeichneten Beitrag auf Aktionen hinzuweisen. Das ist perfekt für einen Produktlaunch, Veranstaltungen, usw. Man darf davon ausgehen, dass diese Beiträge auch inhaltlich für einen Großteil der Leser interessant sind. Darüber hinaus wird es am Ende des RSS-Feeds eine kurze Erwähnung dieses Beitrages geben, die eine Woche lang stehen bleibt. Diese Art von gesponsorten Beiträgen wird es nicht öfter als einmal in der Woche geben.

Damit, und mit den Projekten die ich sonst noch betreue, werde ich also künftig mein Geld verdienen. Wenn ihr euch umseht, wird euch vielleicht auch auffallen, dass hier noch mehr über mich zu lesen ist als vorher. Das hat einen einfachen Grund: Ich muss keine Werbung schalten um für mich zu werben. Ich habe mit dieser Seite das beste Marketing-Tool, das ich mir vorstellen kann – und warum sollte ich es nicht auch nutzen?

Was mich direkt zum nächsten, für mich etwas zähen Thema bringt: dem Wunsch nach der Vergangenheit. Ich weiß wirklich zu schätzen dass viele die alten Beiträge mögen. Wirklich. Aber, ich sehe mich nicht in der Bringschuld, auf Biegen und Brechen dem alten Kram hinterherzulaufen. Und aus diesem Grunde und weil sich Interessen nunmal ständig verändern (zumindest meine), findet hier ab heute alles statt, was mich interessiert. Warum? Weil ich es kann, und weil es mein Blog ist. Jeder ist willkommen, aber ich bin auch niemandem böse, wenn er den Feed aus seinem Feed-Reader löscht.

Das alles da oben soll auch ein wenig die lange unfreiweillige Pause hier erklären. Ich hatte ganz klar keinen Bock darauf, noch schnell etwas zwischendurch zu schreiben, weil wir mit den Vorbereitungen zu SONIC ICELAND wirklich bis zum Anschlag zeitlich und finanziell (und in den letzten Wochen auch nervlich) ausgelastet waren.

Zum Schluß dieses wirklich langen Beitrages möchte ich mich noch einmal bei allen bedanken, die uns durch Weiterempfehlung geholfen haben, dass SONIC ICELAND nun stattfinden kann. Jepp, wir werden es machen. Nein, wir haben noch immer nicht ausreichend finanzielle Mittel, aber es wird irgendwie klappen.

51 Kommentare (closed)

  1. Wow! Minimalistisch, übersichtlich und mit einer großen Portion Individualität – ich find’s großartig!

  2. Gefällt mir sehr gut. Und ist für mich alles nachvollziehbar.
    Erfolgreichen Neustart, wenn man das so sagen kann.

  3. Wie gestern schon getwittert. Es rockt!

    Ich mag diese edle, schlichte Variante. Es gibt das Gefühl von Freiraum und dennoch keine Langeweile.

    Eine gut gelungene Mischung.

    Lädt fast dazu ein auch auf Weiß zu setzen.

    Und die Inhalte sind sowieso gut.

    Beste Grüße
    Marcus

  4. Also ich muss mich erst an das neue Design gewöhnen :) Denke aber das alles was du gestern hier umgesetzt hast, (oder noch umsetzen wirst) gut für dich und deine Leserschaft ist.

    Ich freu mich auf jeden Fall auf größere Fotos und vor allem auf Sonic Iceland.

  5. sehr sehr schick, gefällt gut das neue design, gefällt sogar sehr gut… (verdammt, ich muss wirklich mal wieder was an meinem ändern…)

  6. Großartig, gefällt mir wirklich richtig gut! Schlicht und übersichtlich, so muss das sein.

  7. Ich finds okay. Nicht überwältigend, aber okay. Ich kann auch die Gründe nachvollziehen, wenn auch nicht ganz verstehen: du als Person bist hier immer gut genug in Erscheinung getreten, so dass eine neue Ausrichtung m.M.n. nicht nötig gewesen, und auf kaimueller.org vielleeeiiiicht auch sinnvoller gewesen wäre. Aber nur vielleicht.

    Aber zum Abschluss der bei einem Redesign o.ä. stets gehasste Satz: Es ist dein Spielplatz. Zuerst musst du dich hier wohlfühlen, der Rest kommt auch so. Und ich bleib ja dran :-)

  8. ich kann mich nur anschließen, es gefaellt!

    und ich bin gespannt auf das was nun kommen mag :)

    freundlich grueßt
    die
    rike

  9. An sich mag ich minimalistische Designs. Doch bei deinen neuen Design vermisse ein wenig Farbe.
    Aber deine Fotos wirken bei so viel Freiraum wirklich besser.

  10. Sieht sehr schön aus, besser als vorher, und die Veränderungen hören sich gar nicht schlecht an. Ich gahe mal davon aus, dass die gesponsorten Beiträge thematisch passen…

    Das Logo finde ich sitzt aber noch nicht so recht, vielleicht sieht es ein paar Pixel weiter unten besser aus.

  11. sieht gut aus! stylespion in reinform, als hättest du dich vom isländischen schnee & eis inspirieren lassen. gefällt und ist nachvollziehbar.

  12. Finds auch gut gelungen. Dass die alte Seite nicht mehr optimal war ist wohl ohne Zweifel. Ist schon aufgefallen, dass alles recht mit Werbung voll war. Hoffe dass es so auch klappt!

  13. Ich find’s okay, wobei ich jetzt schon vergessen habe, wie es vorher aussah.. für Feedmenschen wie mich ist das halt dann so.

  14. Jetzt noch ein klein wenig in den Schnee pinkeln (sprich etwas Farbe rein) und schon passt es 100%.

  15. Autor. Hahaha. Du machst mehr Rechtschreibefehler als ein Abiturient.

  16. Ganz, ganz groß. Das ist der Kai Müller Style auf den Punkt gebracht.

  17. Ich find’s großartig!
    Ich mag den minimalistischen, klar strukturierten Stil und alle deine angesprochenen Themen und Überlegungen finde ich gut.

  18. Ich finde ausnahmslos ALLES, worum es in diesem Beitrag geht, super. Das schlichte Design ist zehntausendmal stilvoller als das alte, das neue Werbekonzept und die daraus resultierende Verminderung der Banner ist großartig und dass ihr SONIC ICELAND durchzieht ist mehr als erfreulich. Und gut geschrieben ist der Text auch. Yeah.

  19. Ich finds auch sehr gut und der Text liest sich sowohl vom Schreibstil als auch vom Inhalt her auch wirklich super :)

    Das Logo würde ich vielleicht auch noch ein wenig runterrutschen und die Kommentare würden sich mit Userbildchen auch “leichter” lesen, sonst: Daumen hoch!!

  20. Sehr geile Idee mit dem typografischen Minimalismus zu arbeiten. Bei mir wurden auch die Sidebars abgespeckt. Denn weniger ist doch meistens mehr. Aufjedenfall kommen so deine genialen Fotos richtig zur geltung. Weiter so Kai!

    Grüße, Philipp

  21. Irgendwie sehen mindestens diese drei Websiten von dir (sonic-island, kaimueller und stylespion) jetzt ziemlich ähnlich aus. Ist ja schön, seinen Style gefunden zu haben, aber insgesamt wirkt es dann doch etwas langweilig und der neuen Trend vom Weiß überstrapaziert.
    Das neue Design wirkt durch die Navigation am linken Rand meiner Meinung nach zu eng, aber das ist ja auch Geschmackssache. In erster Linie muss es tatsächlich dir gefallen.

  22. Super Redesign!

    Aber es wäre noch ein Tick besser, wenn die Kommentare durchnummeriert werden würden. So kann man diese später besser wiederfinden.

    Weiter so!

  23. Juhu, ich kann ins Kommentarfeld tabben.

    Ziemlich groß, ziemlich hell. Ich bilde mir meine Meinung später. Aber schlecht ist es auf keinen Fall. Aber ob’s ne Verbesserung ist.

    In jedem Fall pro durchnummerierte Kommentare.

  24. ich finds auch gut.
    und auch immer wieder wechselnde und sich verändernde themen und interessen sind super. stehen bleiben ist doch langweilig.
    also mir gefällts :)

  25. Pingback: Gedanken… | Der Typ von Nebenan

  26. sehr schön hast du das gemacht. das neue design gefällt mir sehr gut. die “zurück/weiter-buttons” an den seiten der beiträge sind auch sehr praktisch und generell kann ich nur positives über das neue layout sagen. freue mich auf viele feine beiträge. das “the tallest man on earth” album wurde soeben gekauft:)

  27. Pingback: Tonvorgabe - StyleSpion

  28. Es ist schwierig noch etwas Schlaues zu schreiben, wenn schon 46 Kommentare mit allen erdenklichen Inhalten vor einem stehen.

    Trotzdem – und gerade deshalb fühle Dich geehrt – möchte ich mich an diese lange Liste anfügen und einfach nur sagen, dass ich das Blog, so wie es jetzt ist, noch ein bißchen lieber mag.

  29. Irgendwie schon hübsch aber auch ein wenig zuuuu farblos. also ne dezente farbe für links oder sonst was wäre schon schön gewesen. Aber richtig finde ich, wie hier schon geschrieben, das es deine Spielwiese ist und du dahinter stehen musst. Mal schauen wie die Seite sich weiterentwickelt :)

  30. top wordpress theme. endlich mal jemand, der die breite all der widescreens ausnutzt.

  31. Hallo Kai. Öh, ein bisschen spät, aber besser als nie, wa. Ich bin kein Designer, nur Kucker und Leser. Und mir gefällts. Ich mag das Reduzierte, das offene und klare. Die Fotos wirken prächtig und es liest sich gut hier. Nummern für Kommentare brauch ich kaum, das geht auch so. Du wirst Dir beim Gestalten etwas gedacht haben und darum geht’s.

    Es ist anders, daher muss man sich umgewöhnen, und bekanntlich frisst der Bauer nicht, was er nicht kennt. Ich hab auch büschen gebraucht, aber das gehört einfach dazu.

    Das “Dinge ändern sich, sowieso…” hätt ich am liebsten geklaut, so gut ist der Text und da kann ich nur nicken. Hau rein, ich hoffe, meine Zeilen machen ein wenig Sinn.