Blip.fm – Musik twittern und so

blip.fm

Es muss vor einigen Monaten passiert sein, dass ich mit dem weghören angefangen habe, wenn mal wieder ein neuer “Web2.0″-Service angeboten wurde. Wenn mal etwas wirklich gutes dabei ist, bekomt man es eh schnellstens mit…. Deshalb kann ich auch gar nicht sagen, wie lange Blip.fm bereits online ist. Nachdem ich heute aber schon von drei Leuten “eingeladen” wurde und gerade Langeweile habe habe ich mir den Service mal etwas näher angesehen.

So wie ich es verstehe, hat Blip.fm vor allem zwei Funktionen:

Musikstücke kommentieren

Ich kann einen Song blippen (…) das heißt, er wird in Twittermanier in einen Micropost integriert und ich kann ihn dort kommentieren. Das sehen dann wieder alle Follower, die bei Blip.fm Listeners heißen.

DJ spielen

Man kennt das bereits vom Neighbour Radio bei last.fm: Eine nette Sache, wenn man gerade mal keine Idee hat, welche Band man hören soll, oder einfach auf der Suche nach etwas neuem ist. Ähnlich ist das hier auch, nur dass ich eben nur die Songs abspielen kann, die jemand explizit geblippt (man!) hat.

Woher blip.fm die ganzen Songs zum streamen bezieht – keine Ahnung. Vielleicht kann mir jemand Blip.fm noch schmackhafter machen? Seid ihr alle schon angemeldet?

Mein Profil findet ihr unter http://blip.fm/stylespion

10 Kommentare (closed)

  1. *seuftz*

    Ich wollte es ja gerne als Unnütz abtun (schon wieeeder ein Twitter Clone), aber seitdem Muxtape weg ist, last.fm Playlists eher unpraktikabel sind durch die Website, die drumherum klebt, und ständige Songza Links auf Dauer die Twitter-Follower nerven würden, muss ich mich da jetzt mal anmelden (und vielleeeeicht mitblippen).

  2. so, wie ich das verstanden habe, zieht blip.fm die songs ähnlich wie seeqpod.com einfach aus dem netz. sicher kann ich das allerdings nicht sagen.

  3. hallo kai. danke für den hinweis auf blip. jetzt bin ich angemeldet. das spielen damit macht spaß, mal sehen, wie lange.
    das zwitschern beim original habe ich nach kurzer zeit sein lassen. viel zu stressig. aber musik ist bekanntlich ein vergnügen. http://blip.fm/rumpel

  4. Oh je, das ist ja wirklich toll. Dann muss ich das jetzt wohl auch machen *seufztebenfalls*

  5. Als ich mir den Artikel hier so durchgelesen hab dachte ich das ist genau das richtige für mich. Aber dann musste ich feststellen das man nur Tracks blippen kann die in der Datenbank vorhanden sind. Schade!

  6. @DENIS: Da hab ich aber mal gute Nachrichten für Dich – Du kannst Lieder hochladen (unter Uploads).
    Angeblich auch über eine url streamen, wobei ich noch nicht so genau rausgefunden hab, wie.

    Happy listening;) http://blip.fm/be2

  7. Pingback: Wie illegal ist Blip.fm? Abmahnfalle oder Chance für Freie Musik? - stefan.waidele.info