Cadence Weapon – Breaking Kayfabe

Cadence Weapon - Breaking Kayfabe

Bling Bling Hip Hop ist tot. Und das ist auch gut so. Bitches und Gangstas haben es diese Tage schwer. Die Klunker sind längst nicht abbezahlt, da brechen die Plattenverkäufe weltweit ein. Zurecht? Zurecht. Selbstreferentielle Scheisse ohne Message nervt.

Was hat das alles mit Cadence Weapon a.k.a. Roland Pemberton zu tun? Leute wie Cadence Weapon sind “self made”. Sie gehen ihen Weg, weil sie es müssen. Leute wie er sind die Typen, die mit 13 anfangen ihre Lyrics schreiben, die sich im Underground tummeln, eine Szene leben und mit 21 bereits ihre zweite Platte veröffentlichen. Cadence Weapon wird wahrscheinlich nie ein Video machen, in dem er zwischen vollbusigen Statistinnen seine Rolex in die Kamera hält. Er ist in dem Hop Hop verankert, der sich nicht über Autos und MTV Crib definiert.

Breaking Kayfabe ist in den USA bereits im März über Epitaph Records erschienen und wird Ende September auch hier in Deutschland veröffentlicht (via Big Dada / Ninja Tune / Rough Trade).

Cadence Weapons Breaking Kayfabe vorbestellen
Cadence Weapon bei MySpace

9 Kommentare (closed)

  1. grrrr …

    hip hop ist NICHT die bling bling scheisse von 50 cent & co.

    hip hop ist die kultur, die aus graffiti, break-dance und rap besteht! hip hop ist ein lebensgefühl, keine gangster, klunker oder schnellen autos! 50 cent ist ein rapper, krs-one ist ein hip hop’er

    nur mal so zum klarstellen ^^

  2. ja natürlich, sonst würde ich nichts kommentieren :) hmm oder habe ich einen gewissen sarkasmus “überlesen”?

    klär mich auf!

  3. “Er ist in dem Hop Hop verankert, der sich nicht über Autos und MTV Crib definiert.”

    Das ist wohl der entscheidende Satz in dem Beitrag.
    Oder irre ich mich?

    Ich habe es anfangs aber auch so aufgefasst wie Stefano.

  4. Danke für den Tipp, bin immer auf der Suche nach gutem Hip Hop. Vielleicht wäre Sensational etwas für dich, wobei er schon sehr speziell ist.

  5. Hey Stefano, sorry ich war heute mittag etwas in Eile – deshalb die knappe Antwort. Ich hatte mich tatsächlich missverständlich ausgedrückt und deshalb habe ich “Hip Hop ist tot” in wie du es so richtig formuliert hast in “Bling Bling Hip Hop…” geändert.

    Worauf ich hinaus wollte: Immer, wenn es eine Szene, Musikrichtung, whatever auf die spitze treibt, reinigt sich der Markt selbst. Das wird dem Hip Hop nun auch wiederfahren. Sprich, die Hip Hop Szene ist natürlich nicht tot zu bekommen, sie wird nur gesund geschrumpft. Und Leute wie Cadence Weapon oder hierzulande meinetwegen Dendeman funktioneiren ganz unabhängig von Trends und Hypes. Sie machen ihr Ding. So oder so.

  6. und genau das ist gut so ;D

    na dann ist ja alles klar – wobei ich zugeben muß, das ich beim thema hip hop ein wenig empfindlich reagiere :P liegt mir halt sehr am herzen und das seit ’89 *hüstel*

  7. bin grade dabei eine Pressetext zu verfasen ueber C,da ich ein Konzert mit ihm veranstalte,dein Kommentar gefällt mir sehr gut und ich werde eien Auszug daraus benutzen,solltest du einverstanden sein