15 + 1 Fragen an Kai Heuser

Bitte stell dich kurz vor.

Kai Heuser

Hi, ich bin Kai, 26 Jahre alt aus Stuttgart. Ich habe Mediendesign studiert und arbeite als Art Direktor bei Jung von Matt/Neckar im Bereich Neue Medien. Ich bin leidenschaftlicher Snowboarder, interessiere mich für alles was irgendwie mit Gestaltung und Fotografie zu tun hat und trinke gerne Bier. (Anmerkung: Kai bloggt natürlich auch: zulu.heuserkampf.com)

Wie groß ist deine Wohnung und wie viele Leute leben dort?

Flur

Meine Wohnung ist so um die 75qm groß und ich wohne alleine dort.

In welchen Städten/Orten/Ländern hast du bereits gelebt?

Durch den Job von meinem Vater sind wir als ich kleiner war ein bisschen rumgekommen. Geboren bin ich in Bangkok/Thailand, den Kindergarten musste
ich in Paris/Frankreich ertragen (gar nicht so leicht als Zwerg unter lauter Franzosenkindern die viel größer waren als ich…), dann ging es für kurze Zeit nach Karlsruhe und dann in einen Vorort von Stuttgart. Nach dem Zivildienst war ich ein halbes Jahr in Australien wo ich drei Monate in Sydney gelebt habe. Das war der Traum. Sydney ist für mich bislang die coolste Stadt die ich kenne. Das Wetter, die Leute, die Strände, das Meer…
Und eine kulinarische Vielfalt gibt’s wegen der vielen asiatischen Einwanderer noch obendrauf – Wahnsinn!

Studiert habe ich dann im kleinen und überschaubaren (und trotzdem tollen!) Ravensburg mit einer 3-Monatigen Praktikumsunterbrechung in Chicago/USA. Seit Juli wohne ich jetzt in Stuttgart.

Welche Rolle spielt dein Stadtteil für Dich, d.h. inwiefern bestimmt die Welt vor deiner Haustür dein Wohngefühl mit?

Nachbarschaft

Gute Frage. Auf der einen Seite war das Viertel für mich nicht ausschlaggebend dafür, dass ich die Wohnung genommen habe. Da war viel wichtiger, dass sie mir gefällt und bezahlbar ist. Außerdem sind es nur 5 Minuten zu Fuß zur Agentur und in die Innenstadt was definitiv super ist.

Auf der anderen Seite gefällt mir mein Viertel eigentlich total gut. Ich wohne mitten in Stuttgarts (wenn auch sehr kleinem) Rotlichtviertel. Das ist schon spannend und es gibt immer was zu sehen beim aus dem Fenster rauchen :-) In letzter Zeit haben sich jetzt auch 2, 3 Galerien in den Nachbarhäusern niedergelassen – da ist im Moment einiges im Wandel… Allerdings ist es vor allem am Wochenende nachts recht laut. Aber mit ein paar Oropax übersteht man auch das gut ;-)

Welche Jobs hast du bereits gemacht?

Während der Schulzeit habe ich früher öfters Mal in einer Druckerei ausgeholfen. Nach der Schulzeit habe ich eine Zeitlang als Jungendbetreuer
und Snowboardlehrer gearbeitet, Zivildienst habe ich in einer Behindertenwerkstatt gemacht.
Danach wurde es sehr designlastig und dabei ist es dann auch geblieben bis heute.

Kannst du gut anpacken? Hast du handwerkliche Fähigkeiten?

anpacken

Ich bin bestimmt kein Handwerkprofi. Aber mir macht es total Spaß in meiner Wohnung rumzuwerkeln und mir Sachen auszudenken. Deshalb habe ich
in meiner neuen Wohnung auch eigentlich alles selber gemacht – von Laminat verlegen (unter fachkundiger Anleitung von Aline…) bis Silikonfugen setzen. Das macht echt Spaß und ist auch ein guter Ausgleich zum Job wo man ja doch die meiste Zeit vor dem Computer oder in Meetings sitzt und nur das Hirn arbeitet.

Was kochst du für deine besten Freunde? Was kommt auf den Teller, wenn es mal schnell gehen muss?

Küche

Für meine Freundin oder Freunde koche ich am liebsten Thai oder Pasta.Durch meinen Geburtsort und ein Faible für Asien bin ich da ein bisschen
vorbelastet…

Wenn’s schnell gehen muss gibt’s ein Lamacum von der Döner-Bude nebenan oder was flinkes aus der Tiefkühltruhe – da bin ich schmerzfrei.

Kann man unangemeldet bei dir vorbeischneien?

Ja, bitte! Wer vorher kurz bescheid sagt hat allerdings größere Chancen, dass ich auch zu Hause bin.

Müssen deine Besucher ihre Schuhe ausziehen?

Haha gute Frage. Meine Freundin hat mich schon immer ausgelacht wegen dem Schuhe ausziehen. Zumindest am Anfang als die Wohnung neu und der Boden
frisch verlegt war hab ich sie und andere Leute immer darum gebeten. Jetzt hat sich das wieder gegeben und jeder kann eigentlich mit Schuhen
reinkommen :-)

Wie würdest du deinen Einrichtungsstil beschreiben?

Wohnzimmer

Reduziert, klaren Linien und modern mit Liebe zum Detail trifft es ganz gut denke ich. Im Moment noch zu reduziert da ich noch nicht so lange in
der Wohnung wohne und einrichtungstechnisch von null angefangen habe. So was muss wachsen finde ich und leider fehlt mir oft die Zeit um weiter zu
basteln und zu friemeln.

Wo verbringst du, abgesehen vom Bett, am liebsten Zeit in der Wohnung?

Arbeitszimmer

Auf dem Sofa oder am Schreibtisch. Aber ich bin auch gern in der Küche am Kochen für Freunde. Kommt leider wegen Zeitmangel viel zu selten vor…

Welche Ecke deiner Wohnung zeigst du nicht gerne, und warum?

Meine Rumpelkammer, weil sie genau das ist was der Name verspricht und einfach nur voll gestopft ist bis oben hin. Toilette und Bad sind jetzt
auch eher unspannend denke ich.

Welches Möbelstück ist dir das liebste in der Wohnung?

Wohnzimmer

Hm, mein neues Sofa und der neue Esstisch – auf die Zwei steh ich voll.

Deine letzte Anschaffung, die völlig unnötig war.

Ich habe so einen Faible für Mützen und Caps. Da war schon öfters mal was völlig unnötiges dabei glaube ich. Ansonsten überlege ich bei größeren
Anschaffungen schon eher länger ob das was taugt und sein muss…

Was fehlt dir noch in deiner Wohnung?

Am meisten fehlen mir gerade noch Esstischstühle und Deckenlampen für das Wohnzimmer. Die Esszimmerstühle habe ich jetzt aber zumindest schon mal
bestellt. Dauert aber wohl leider noch 8 Wochen bis die kommen. Und wie schon oben gesagt fehlt es noch ein bisschen an kleinen netten
Details und Accessoires…

Welche Frage wolltest du schon immer mal beantworten? Und wie lautet die Antwort?

Kann ich die später beantworten?


Deine Wohnung hier?

Nach einem Klick erfährst du, wie du mitmachen kannst: 15 + 1 Fragen

15 + 1 Fragen an Dirk Uhlenbrock

Bitte stell dich kurz vor.

Dirk Uhlenbrock

Ich heiße Dirk, bin Gestalter und seit 2000 selbstständig im eigenen Bureau in Essen tätig. Ich bin verheiratet und wir haben 6 Kinder (16-5 Jahre alt)

Wie groß ist deine Wohnung und wie viele Leute leben dort?

u6.jpg

Wir wohnen in einem ehemaligen Steigerhaus, ca. 125qm Wohnfläche; 4 Zimmer, Küche, Bad und ein ausgebauter Anbau (Hühnerstall), der eine Waschküche, Toilette und 2 kleine Zimmer beinhaltet. Das Haus liegt mitten im Grünen, zwischen Äckern, Pferdekoppeln und Wäldern – die Zeche wurde in den 80ern abgerissen und das Gelände renaturiert.

In welchen Städten/Orten/Ländern hast du bereits gelebt?

Ich habe bisher nur in Essen und Wuppertal gelebt.

Welche Rolle spielt dein Stadtteil für dich, d.h. inwiefern bestimmt die Welt vor deiner Haustür Dein Wohngefühl mit?

Ein sehr großer – wir haben lange in der Stadt gewohnt und als wir vor 7 Jahren die Chance bekamen “aufs Land” zu ziehen hat sich unsere Lebensqualität sehr gebessert. Wir wohnen dort wo andere am Wochenende Ausflüge machen, können im eigenen Garten sitzen und sind vor der Haustür in Wald und Feld.

Welche Jobs hast du bereits gemacht?

Ich habe vor dem Studium ein Jahr in einer Fabrik gearbeitet in der u.a. die Sitzschalen der Flötotto Stühle gefertigt werden. Habe dort im Akkord die mit Kunstharz getränkten Furniere in den Trockenofen geschoben oder entnommen. Während des Studiums gab es diverse Messeaufbaujobs und Kellnerei.

Kannst du gut anpacken? Hast du handwerkliche Fähigkeiten?

Bedingt – ich bin zu ungeduldig, dadurch sind die Ergebnisse nicht sehr ordentlich. Meine Frau ist da eher der „Mann im Haus“. Lackierarbeiten mache ich gern und ausdauernd.

Was kochst du für deine besten Freunde? Was kommt auf den Teller, wenn es mal schnell gehen muss?

u8.jpg

Wenn es schnell gehen muß sind es meistens Nudeln oder Strammer Max. Freunde kommen in den Genuß von Aufläufen, Pfunds-Töpfen und Rouladen.

u4.jpg

Kann man unangemeldet bei dir vorbeischneien?

Ja – sehr gerne. Ich bin schlecht im Verabreden und freue mich über jeden Besuch.

Müssen deine Besucher ihre Schuhe ausziehen?

Nein.

Wie würdest du deinen Einrichtungsstil beschreiben?

u5.jpg

IKEA meets SecondHand. Praktisch und robust muß es sein.

Wo verbringst du, abgesehen vom Bett, am liebsten Zeit in der Wohnung?

u2.jpg

Im Wohnzimmer, das auch gleichzeitig Ess- und Elternschlafzimmer ist.

Welche Ecke deiner Wohnung zeigst du nicht gerne, und warum?

u1.jpg

Die gibt es nicht, das Chaos und die noch nicht zuende renovierten Ecken sind mir nicht peinlich.

Welches Möbelstück ist dir das liebste in der Wohnung?

u3.jpg

Der Kunststoffsessel von Philippe Starck und das Industrieregal (Schulte) in dem alle Bücher und Schallplatten untergebracht sind.

Deine letzte Anschaffung, die völlig unnötig war.

Ein USB-Chamäleon für den Mac, das Dingen sieht zwar gut aus, macht dabei aber so viel Lärm, daß man es eigentlich nicht laufen lassen kann.

Was fehlt dir noch in deiner Wohnung?

Ein großes Sofa!! Wir haben schon 3 verschlissen und benötigen eigentlich dringend eine neue Sitzgelegenheit. Und eine neue Geschirrspülmaschine – die alte hat vor 2 Monaten ihren Geist aufgegeben.


Deine Wohnung hier?

Nach einem beherzten Klick erfährst du, wie du mitmachen kannst: 15 + 1 Fragen

15 + 1 Fragen an Gerrit van Aaken

Bitte stell dich kurz vor.

Gerrit van Aaken

Ich bin der Gerrit aus Hochheim, und meine Hobbys sind Schwimmen, Radfahren und Lesen. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Ich bin freiberuflicher Webdesigner aus der Nähe von Mainz, 28 Jahre alt, und fühle mich in der aktuellen Social-Web-Kultur wohl.

Wie groß ist Deine Wohnung und wie viele Leute leben dort?

Meine Frau und ich, wir teilen uns 3 Zimmer mit Küche und Bad auf 75 Quadratmetern. Haustiere haben wir keine. Ich als Blogger hätte zwar gerne eine Katze, bin aber dummerweise allergisch!

In welchen Städten/Orten/Ländern hast du bereits gelebt?

Ich bin kein wirklicher Globetrotter: Nach einer Kindheit in Ostfriesland habe ich meine Schulzeit in der Nähe von Würzburg verbracht, um dann für’s Studium nach Mainz zu ziehen. 10 Kilometer davon entfernt auf der hessischen Seite liegt Hochheim, wo ich seit zwei Jahren wohne.

Welche Rolle spielt dein Stadtteil für dich, d.h. inwiefern bestimmt die Welt vor deiner Haustür dein Wohngefühl mit?

img_2380-edit.jpg

Nun, ich wohne in einer sehr nichtssagenden Wohngegend in einem – ehrlich gesagt – sehr nichtssagenden Ort. Man kann ganz schön in den Weinbergen spazieren gehen, aber ansonsten habe ich ein eher neutrales Verhältnis zu Hochheim. Wir fahren lieber nach Mainz rüber, um dort in die Stadt zu gehen. Meine Nachbarn kenne ich kaum.

Welche Jobs hast Du bereits gemacht?

In der Gymnasiumszeit habe ich dann und wann ein paar Mark als Kammermusiker am Cello verdient. Die Abiturzeit habe ich mir dann mit dem Verkauf von “Tschiggen Mäc Naggels” im McDonald’s finanziert. Während des Studiums war ich als Webdesigner für “Wetten, dass..? online” tätig, und dann noch eine Saison im ZDF-Fernsehgarten als Online-Redakteur. Nach dem Studium habe ich dann zwei Jahre lang in einer Agentur als Webdesign-Projektleiter gearbeitet.

Kannst du gut anpacken? Hast du handwerkliche Fähigkeiten?

img_2378-edit.jpg

Geht so. Eine Lampe kann ich anbringen, und ich baue alle meine IKEA-Möbel alleine auf, auch wenn zwei Personen empfohlen werden. Ansonsten träume ich von genug Geld, um Handwerker bezahlen zu können, wenn der nächste Umzug ansteht :-)

Was kochst du für deine besten Freunde? Was kommt auf den Teller wenn es mal schnell gehen muß?

img_2379-edit.jpg

Meine besten Freunde lade ich ins Tapas-Restaurant im Wicker ein (Insider-Tipp). Ansonsten ist gemeinschaftliches Kochen angesagt. Unter Zeitnot koche ich 65-Cent-Nudeln von ja!.

Kann man unangemeldet bei dir vorbeischneien?

Man könnte, es ist auch immer halbwegs aufgeräumt. Aber es kommt ja keiner spontan ins Hochheimer Wohngebiet!

Müssen deine Besucher ihre Schuhe ausziehen?

Jep. Der Laminatfussboden wurde noch nie gewischt, denn Staubsaugen muss ausreichen. Und das soll auch so bleiben!

Wie würdest du deinen Einrichtungsstil beschreiben?

img_2376-edit.jpg

Eher pragmatisch und zweckmäßig. Wir mögen keinen Schnickschnack, außer vielleicht Plastikblumen. Im Wohnzimmer ist alles sehr reduziert, im Arbeitszimmer allerdings etwas vollgestellt. Die Wände müssen weiße Raufaser sein, keine Farbexperimente. Ganz viel IKEA. Auf gar keinen Fall irgendwelche riesigen Sideboards. Das klingt jetzt designermäßig, ist es aber nicht – ich wohne sehr unspektakulär.

img_2377-edit.jpg

Wo verbringst du, abgesehen vom Bett, am liebsten Zeit in der Wohnung?

img_2381-edit.jpg

Ich lese gerne Blogs und arbeite auch gerne. Deswegen ist mein Schreibtisch mein Lieblingsort, wenn ich nicht gerade mit dem MacBook auf dem Sofa lümmle.

Welche Ecke deiner Wohnung zeigst du nicht gerne und warum?

Das Arbeitszimmer ist oft mit Wäscheständern und manchmal mit Koffern und Kisten vollgestellt. Das ist ungemütlich und nicht so idyllisch.

Welches Möbelstück ist dir das liebste in der Wohnung?

Der Kühlschrank, weil da meistens leckeres Essen drin liegt.

Deine letzte Anschaffung, die völlig unnötig war.

Nur Möbel oder auch Elektronik? Ich habe mir einen DVB-T-Empfänger fürs MacBook gekauft, den ich noch nie benutzt habe, weil ich Fernsehen eigentlich inzwischen doof finde.

Was fehlt dir noch in deiner Wohnung?

Ein größeres Bad, indem man sich zu zweit nicht in die Quere kommt, und wo statt einer Badewanne eine gemauerte Duschkabine steht.

Welche Frage wolltest du schon immer mal beantworten? Und wie lautet die Antwort?

Ich wurde nie gefragt, warum ich meine Boygroup-Karriere niemals fortgesetzt habe. Die Antwort: Das Showgeschäft verdirbt den Charakter, und wer will schon wie Britney enden?


Du möchtest die Fragen auch gerne beantworten?

Einfach hier nachlesen, wie es geht:

15 + 1 Fragen, wir freuen uns schon ;)

15 + 1 Fragen an Julia Knolle

Bitte stell dich kurz vor.

Julia Knolle

Mein Name ist Julia Knolle, ich bin 24 Jahre alt und wohne in Köln. Hier studiere ich an der Universität zu Köln BWL mit den Schwerpunkten Supply Chain und Medienmanagment.
Nebenbei und nach dem Studium hauptberuflich, schreibe ich für den Modeblog lesmads mit meiner Freundin und Blogpartnerin Jessie.
In unserem Blog geht es um Mode, Lifestyle, Musik und Kunst.

Wie groß ist deine Wohnung und wie viele Leute leben dort?

Meine Wohnung ist ca. 40 qm. groß und ich wohne alleine.

In welchen Städten/Orten/Ländern hast du bereits gelebt?

Ich habe bis vor 5 Jahren in Kaarst gelebt, wo ich aufgewachsen bin. Seit dem Studium wohne ich in Köln. Internationale Zwischenstops waren Florida, L.A. und Melbourne.

Welche Rolle spielt dein Stadtteil für dich, d.h. inwiefern bestimmt die Welt vor deiner Haustür Dein Wohngefühl mit?

Mein Stadtteil spielt eine große Rolle für mich. Mir ist es sehr wichtig zentral zu wohnen, denn so kann ich alles zu Fuß erreichen und ich habe das Gefühl mitten im Leben zu sein. Ich mag das Belgische Viertel und die Nähe zur Ehrenstraße.

Welche Jobs hast du bereits gemacht?

Wegen des Studiums eher Praktika…Ist ja kein Bewerbungsschreiben hier;-)

Kannst du gut anpacken? Hast du handwerkliche Fähigkeiten?

Meine handwerklichen Fähigkeiten sind begrenzt und bestimmt ausbaufähig, aber mit ein „bisschen“ Hilfe kriegen wir vieles aufgebaut und angebracht.

Was kochst du für deine besten Freunde? Was kommt auf den Teller, wenn es mal schnell gehen muss?

In der Beziehung bin ich leider eine schlechte Freundin, denn meine Kochkünste lassen zu Wünschen übrig.
Für mich selbst schmeisse ich den Reiskocher an oder gehe mit meiner Lisa zu Ni Hao auf der Brüsseler Strasse.

Kann man unangemeldet bei dir vorbeischneien?

Nein. Es sein denn, man ist der Paketbote.

Müssen deine Besucher ihre Schuhe ausziehen?

Nicht zwingend.

Wie würdest du deinen Einrichtungsstil beschreiben?

Weiss. IKEA.
Kleiderschrank
Billy Regale

Wo verbringst du, abgesehen vom Bett, am liebsten Zeit in der Wohnung?

Schreibtisch
Am Schreibtisch im Internet.

Welche Ecke deiner Wohnung zeigst du nicht gerne, und warum?

die-trostlose-ecke-jk.jpg

Also so viele Ecken gibt’s da nicht. Vielleicht die rechts vom Schreibtisch. Da steht kein Esstisch mehr und den zukünftigen Sessel hab ich noch nicht ins Auge gefasst.

Welches Möbelstück ist dir das liebste in der Wohnung?

Meine Billybücherregale (Bild oben). Ein paar haben sogar meine 27 Umzüge innerhalb Kölns überlebt.

Deine letzte Anschaffung, die völlig unnötig war.

Hhhmmm.

Was fehlt dir noch in deiner Wohnung?

Ein großer goldener Spiegel.

Welche Frage wolltest du schon immer mal beantworten? Und wie lautet die Antwort?

Wie groß werden eigentlich Mondfische?
3 bis 4 Meter.


Du möchtest die Fragen auch gerne beantworten?

Einfach hier nachlesen, wie es geht:

15 + 1 Fragen, wir freuen uns schon ;)

15 + 1 Fragen: Erstes Resumee?

So, nachdem ich gerade den zehnten Beitrag der 15 + 1 Fragen freigeschaltet habe würde ich gerne ein kleines Resumee daraus ziehen.

Also ich bin nach wie vor beeindruckt, wie gut die Sache angenommen wird. Sowohl die Beteiligten, als auch die Zuschauer geben positives Feedback. Trotzdem würde ich gerne wissen, ob ihr Verbesserungspotenzial seht?

Ich habe eigentlich auch schon ein paar Zusagen etwas bekannterer Leute bekommen, aber die trauen sich bisher scheinbar nicht kamen leider noch nicht dazu, die Antworten zu verfassen :) Und wenn keiner den Anfang macht, dann ziehen die anderen natürlich auch nicht nach…
Fragt sich, ob für bekanntere Leute (die hier allerdings auch keinen höheren Stellenwert als andere haben sollten) die Reichweite des Blogs einfach zu niedrig ist, oder ob es einen anderen Grund (beispiels- und verständlicherweise die Privatsphäre) gibt?

Feedback bidde!

15 + 1 Fragen an Andreas Schepers

Bitte stell dich kurz vor.

Andreas Scheppers

Andreas, 33, male and taken.

Wie groß ist deine Wohnung und wie viele Leute leben dort?

Die Wohnung hat 3 Zimmer und wird von meinem Mitbewohner und mir bewohnt.

In welchen Städten/Orten/Ländern hast du bereits gelebt?

In dieser Reihenfolge: Essen, Brüssel, Essen, Saarbrücken, Paris und jetzt wieder in Saarbrücken. An Wochenenden bin ich allerdings sehr oft in Leipzig. Tolle Stadt!

Welche Rolle spielt dein Stadtteil für dich, d.h. inwiefern bestimmt die Welt vor deiner Haustür Dein Wohngefühl mit?

Andreas

In Saarbrücken wohne ich im Nauwieser Viertel. Eine Gegend, die oft ls Szene-Viertel bezeichnet wird und ein ganz klein wenig an einen Kreuzberger Kiez erinnert. Es gibt auf einer relativ kleinen Fläche Cafés und Kneipen für jeden Geschmack, Künstler leben und arbeiten hier. Mein Stammcafé empfinde ich als mein ausgelagertes Wohnzimmer.

sp3.jpg

In den Jahren, die ich inzwischen in Saarbrücken lebe, habe ich bestimmt den Gegenwert eines Kleinwagens dort gelassen.
Gäbe es das Nauwieser Viertel nicht, wäre Saarbrücken für mich schwer zu ertragen.

Welche Jobs hast du bereits gemacht?

Als Schüler habe ich Zeitschriften ausgetragen und in einer Drogeriemarktkette regelmäßig bei Inventuren geholfen. Seit Mitte der 90er Jahre beschäftige ich mich mit dem Internet. Als Webdesigner (wobei ich bald einsehen musste, dass ich gestalterisch nicht sonderlich begabt bin), Konzeptioner und Projektmanager in einer Agentur in Saarbrücken, als Projektmanager einer Job-Plattform in Paris und jetzt als Mitarbeiter der Unternehmenskommunikation des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz in Saarbrücken und Kaiserslautern. Ausserdem blogge ich für Spreeblick.

Kannst du gut anpacken? Hast du handwerkliche Fähigkeiten?

Null. Ich habe zwei linke Hände. Mein Vater hat es irgendwann in meiner Kindheit aufgegeben mich für seine Werkbank im Keller zu
begeistern.

Was kochst du für deine besten Freunde? Was kommt auf den Teller, wenn es mal schnell gehen muss?

Ich bin auf der Suche nach der wirklich perfekten Bolognese-Sauce. Ich bin auf den richtigen Weg, sagt mein Mitbewohner, der im Gegensatz zu mir, tatsächlich kochen kann. Wenn es schnell gehen muss: Tomaten, Gurke und Mozarella mit Öl und Essig zu einem Salat angerührt.

Kann man unangemeldet bei dir vorbeischneien?

Sollte ich zu Hause sein, klar.

Müssen deine Besucher ihre Schuhe ausziehen?

Nein.

Wie würdest du deinen Einrichtungsstil beschreiben?

Andreas Schepers

Mash-Up. IKEA trifft echte Thonet-Stühle treffen 50er Jahre Nierentisch. Alte Werbung dominiert an den Wänden.

Wo verbringst du, abgesehen vom Bett, am liebsten Zeit in der Wohnung?

An meinem Schreibtisch. Da ich keinen Fernseher habe (der meines Mitbewohners steht in der Küche), habe ich nicht einmal ein Sofa zum abhängen.

Welche Ecke deiner Wohnung zeigst du nicht gerne, und warum?

Wir haben ein kleines Zimmer, das eigentlich ein Gästezimmer sein soll – aber das verkommt gerade zur Kleider- und Rumpelkammer. Das Gästebett ist aber noch benutzbar – immerhin.

Welches Möbelstück ist dir das liebste in der Wohnung?

Mein Bett. Das war mal ziemlich teuer und ist unfassbar gemütlich.

Deine letzte Anschaffung, die völlig unnötig war.

Hausapotheke

Die Hausapotheke aus den 20er-Jahren vom Flohmarkt.

Was fehlt dir noch in deiner Wohnung?

Ein Sessel zum Lesen.

Welche Frage wolltest du schon immer mal beantworten? Und wie lautet die Antwort?

Warum bist Du immer noch in Saarbrücken?
Weil es dann doch eine nette Stadt ist und viele meiner Freunde hier sind. Aber ich spüre, dass es mich wegzieht. Nach Leipzig oder Berlin.

Was Andreas nicht erwähnt hat…

Andreas bloggt natürlich auch schon seit einer halben Ewigkeit auf Glück auf! – seinem privaten Blog, das er mal eben auf seiner Domain andreas.de betreibt.

Mach mit bei 15 + 1 Fragen

Wenn du uns einen Einblick in dein Leben geben möchtest kannst du hier nachlesen wie es geht:

15 + 1 Fragen

15 + 1 Fragen an Friederike Aluttis

Bitte stell dich kurz vor.

Friederike Aluttis

Hallo, ich bin Friederike, 27, wohne seit anderthalb Jahren in Berlin und arbeite als Projektassistentin in einer Werbeagentur.

Wie groß ist deine Wohnung und wie viele Leute leben dort?

friederike_wohnzimmer2.jpg

Ich wohne allein in einer 63 qm großen Wohnung in Berlin-Schöneberg.

In welchen Städten/Orten/Ländern hast du bereits gelebt?

Geboren und aufgewachsen bin ich in Dortmund, da habe ich bis letztes Jahr auch gewohnt.

Welche Rolle spielt dein Stadtteil für dich, d.h. inwiefern bestimmt die Welt vor deiner Haustür Dein Wohngefühl mit?

Mir ist vor allem wichtig, dass ich mich in „meinem“ Stadtteil wohlfühle und alles was ich brauche vor der Tür habe.

Hier auf der „roten Insel“ geht es vergleichsweise ruhig und bodenständig zu, das Schöne an Berlin finde ich aber, dass man nur zwei oder drei Stationen mit der Bahn fahren muss und sich gleich in einem anderen Mikrokosmos befindet.

Welche Jobs hast du bereits gemacht?

Ich hab Nachhilfe gegeben, im Karstadt-Lager Ware kommissioniert und diverse Praktika (von Marketing bis Webdesign) gemacht bis ich über Umwege vor dreieinhalb Jahren bei meinem jetzigen Arbeitgeber, damals noch als „Empfangsdame“, gelandet bin.

Kannst du gut anpacken? Hast du handwerkliche Fähigkeiten?

Teils, teils: Meine Möbel habe ich bisher noch alle aufgebaut bekommen, Anstreichen geht auch noch, aber spätestens beim Tapezieren oder Laminat verlegen assistiere ich lieber. Mein Ding sind eher kleine Modifikationen a la IKEA-Hacker.

Was kochst du für deine besten Freunde? Was kommt auf den Teller, wenn es mal schnell gehen muss?

rosmarinbrot.jpg

Mein Kartoffelgratin kommt immer gut an, wenns schnell gehen muss gibt es Pasta, Pesto und Parmesan. Neuerdings hab ich das Brotbacken für mich entdeckt, Rosmarinbrot mit getrockneten Tomaten ist kaum zu schlagen.

Kann man unangemeldet bei dir vorbeischneien?

Ehrlich gesagt hab ich es lieber, wenn man vorher kurz Bescheid sagt ;-) aber ich lasse natürlich niemanden vor der Tür stehen.

Müssen deine Besucher ihre Schuhe ausziehen?

Ne, tu ich in der Regel auch nicht.

Wie würdest du deinen Einrichtungsstil beschreiben?

friederike_badezimmer.jpg

Im Grunde modern und schnörkellos, mal abgesehen von einer Vorliebe für rot in allen Schattierungen und ein paar eher kitschigen Accessoires. In jedem Fall sehr IKEA-lastig.

friederike_wohnzimmer1.jpg

Wo verbringst du, abgesehen vom Bett, am liebsten Zeit in der Wohnung?

friederike_kueche1.jpg

Mein Lieblingsraum in der Wohnung ist definitiv die Küche und das nicht nur, weil ich ganz gern koche. Das ist auch der Grund, warum ich mit dem Gedanken spiele, mir einen Laptop und WLAN zuzulegen.

Welche Ecke deiner Wohnung zeigst du nicht gerne, und warum?

Peinlicherweise habe ich mein Schlafzimmer (in dem auch mein Schreibtisch samt Rechner steht) beim Einrichten bisher ziemlich vernachlässigt, daher ist das das Zimmer, das ich nicht so gern herzeige. Ich befürchte sogar mein Badezimmer ist gemütlicher.

Welches Möbelstück ist dir das liebste in der Wohnung?

friederike_kueche2.jpg

Mein roter Küchentisch.

Deine letzte Anschaffung, die völlig unnötig war.

friederike_laster.jpg

Ich glaube, ich bin eine recht vernünftige Einkäuferin, deshalb fällt mir auf Anhieb kein größerer Fehlkauf ein. Mein Verstand scheint aber zuweilen bei zwei Dingen auszusetzen: Nähutensilien und Taschen. Beides habe ich im Überfluss.

Was fehlt dir noch in deiner Wohnung?

Ein richtiger Kleiderschrank und ein Bett.

Welche Frage wolltest du schon immer mal beantworten? Und wie lautet die Antwort?

Darauf komme ich nochmal zurück…

Friedrike bloggt: gegenallesboese

Mach mit bei 15 + 1 Fragen

Wenn du uns einen Einblick in dein Leben geben möchtest kannst du das gerne tun. Hier steht, wie es geht:

15 + 1 Fragen

15 + 1 Fragen an Martin Gommel

Bitte stell dich kurz vor.

Martin Grommel
Ich bin 26, verheiratet und wohne derzeit in Karlsruhe. Ich arbeite als freier Fotograf (flickr), blogge auf kwerfeldein.de und spiele Bass in einer Hardcoreband.


Wie groß ist deine Wohnung und wie viele Leute leben dort?

Martin Grommel - Wohnung

Die Wohnung ist 42 Quadratmeter gross und derzeit leben dort Elena und ich.

In welchen Städten/Orten/Ländern hast du bereits gelebt?

Ich habe meine Kindheit und Jugend in Sinzheim verbracht und bin dann mit ca. 20 nach Karlsruhe gezogen. Also an 2 Orten.

Welche Rolle spielt dein Stadtteil für dich, d.h. inwiefern bestimmt die Welt vor deiner Haustür dein Wohngefühl mit?

Schwer zu beantworten. Ich träume manchmal davon, in einer abwechslungsreicheren Umgebung zu leben, wie zum Beispiel Norwegen und Österreich. Und dennoch fühle ich mich hier in Karlsruhe auch wohl und bin mit dem, was ich habe sehr zufrieden. Ich glaube, dass ich mich recht schnell an einen anderen Ort gewöhnen könnte.

Welche Jobs hast du bereits gemacht?

Martin Grommel

Ich habe mehrere Jahre als Erzieher gearbeitet. In meiner Fotografentätigkeit durfte ich bei Hochzeiten, Live-Events, Produkt- wie Portraitaufnahmen und für die Presse agieren.

Kannst du gut anpacken? Hast du handwerkliche Fähigkeiten?

Anpacken ja, handwerklich schätze ich mich eher mittelmäßig ein.

Was kochst du für deine besten Freunde? Was kommt auf den Teller, wenn es mal schnell gehen muss?

Spaghetti mit Tomatensauce und Salat. Ich habe außerordentlich viel Spass am Kochen und dennoch kommt es nicht häufig dazu, da mich meine Frau mit ihren Kochkünsten regelmäßig verwöhnt. Umso mehr freut sie sich dann, wenn ich mal für sie etwas mache.

Kann man unangemeldet bei dir vorbeischneien?

Tür

Wenn Du ein paar Filme und Chips dabei hast, gern ;). Nein, im Ernst. Für Freunde steht die Tür immer offen und dennoch habe ich einen Tagesplan, den ich versuche, einzuhalten.

Müssen deine Besucher ihre Schuhe ausziehen?

Nein. Wir selbst lassen unsere Schuhe zwar vor der Wohnung, aber Besucher dürfen so rein, wie sie sind.

Wie würdest du deinen Einrichtungsstil beschreiben?

Martin Grommel - Wohnung

Schlicht. Elena und ich haben uns für weiße oder schwarze Möbel entschieden, worüber ich ganz glücklich bin. Ich mag Wohnungen, die eher dezent eingerichtet sind, wenn auch wir dazu neigen, alles mit irgendwas vollzustellen. Da ich jeden Tag mit Farben zu tun habe, tut es gut, in der Wohnung die Augen etwas entspannen zu lassen.

Wo verbringst du, abgesehen vom Bett, am liebsten Zeit in der Wohnung?

Vor dem Rechner. Ich liebe es, Blogartikel zu verfassen und meine neuen Bilder zu bearbeiten.

Welche Ecke deiner Wohnung zeigst du nicht gerne, und warum?

Gang

Hm. Unsere Abstellkammer. Die ist bis oben hin voll.

Welches Möbelstück ist dir das liebste in der Wohnung?

Martin Grommel - Küche

Unsere neuen weißen Küchenstühle. Die sind sehr bequem und nehmen dafür wenig Platz weg.

Deine letzte Anschaffung, die völlig unnötig war.

Der Canon-Foto-Drucker. Den benutze ich eigentlich nur, um Blogartikel auszudrucken, und für einen Grossformatdrucke hat er einfach nicht die vorausgesetzten Fähigkeiten.

Was fehlt dir noch in deiner Wohnung?

Eine schöne Couch. Unsere aktuelle wird immer alibimäßig mit einem netten Tuch überdeckt, da sie schon relativ alt und an vielen Stellen kaputt ist.

Welche Frage wolltest du schon immer mal beantworten? Und wie lautet die Antwort?

Hm, darüber habe ich noch nie nachgedacht – aber ich würde Dich gerne Fragen, wie Du Deinen Einrichtungsstil beschreibst ;).

15 + 1 Fragen an Daniela Doege

Bitte stell dich kurz vor.

Daniela Doege
Servus, ich bin Dani, wohne in Berlin Friedrichshain und genieße gerade bezahlten Urlaub Elternzeit. Im Normalfall arbeite ich als Grafikerin und Fotografin fest und frei. Ich bin ein Technikfreak, koche gern und kaufe Kinderspielzeug, mit
Tochter darf man das auch, ohne das es blöd aussieht.

Wie groß ist Deine Wohnung und wie viele Leute leben dort?

02.jpg

Mein Kerl, meine Tochter, ich, das Prachtkatzenkaiserpärchen Sisi und Franz. 115qm Altbau, vier Zimmer.

In welchen Städten/Orten/Ländern hast du bereits gelebt?

Nürnberg, München, Berlin

Welche Rolle spielt dein Stadtteil für dich, d.h. inwiefern bestimmt die Welt vor deiner Haustür dein Wohngefühl mit?

03.jpg

Aus der Haustür zu kommen und sich gut aufgehoben zu fühlen, sich auszukennen und sämtliche Infrastruktur in der Nähe zu haben, das hat schon was. Hilft allerdings alles nix, wenn die Menschen nicht passen.

Welche Jobs hast Du bereits gemacht?

Informatikerin, DJ, Grafikerin, Fotografin, war immer so, bleibt erstmal so.

Kannst du gut anpacken? Hast du handwerkliche Fähigkeiten?

Zählt “Rechnerfieseln” zu handwerklichen Fähigkeiten? Ich kann Bilder und Regale aufhängen, Möbel rücken aber von Elektrozeug sollte ich die Finger lassen, Grundsätzlich schieße ich ganz gern mal Sicherungen.

Was kochst du für deine besten Freunde? Was kommt auf den Teller wenn es mal schnell gehen muß?

04.jpg
Wenn es schnell gehen muß landen wir meistens bei einer zünftigen Brotzeit, der Esstisch wird also einfach mit den Dingen vollgestellt die sich im Kühlschrank befinden oder wir werfen kurz den Wok an.
Wenn aufgekocht wird, endet es meistens mit einer Bratenorgie (Gans/Schwein) und Kalorienschokobomben zum Nachtisch, wenn Vegetarier darunter sind gibts halt was anderes, ich kenne aber nur einen.

Kann man unangemeldet bei dir vorbeischneien?

Ja. Jederzeit und immer. Ich mag volle Bude.

Müssen deine Besucher ihre Schuhe ausziehen?

Die Regel wurde nie festgesetzt, die Besucher machen es automatisch…

Wie würdest du deinen Einrichtungsstil beschreiben?

Es gibt keinen, einen Stil durchzusetzen habe ich aufgegeben. Ich würde es eher als gemütliches Durcheinander bezeichnen.
In unserer Wohnung wird gewohnt, sie ist kein Ausstellungsstück.

Wo verbringst du, abgesehen vom Bett, am liebsten Zeit in der Wohnung?

05.jpg
Am Esstisch. Und wenn ich mal Familienpause brauche, auf dem “Lese-klo”.

Welche Ecke deiner Wohnung zeigst du nicht gerne und warum?

Katzenklo. Dort herrscht Staub und Unordnung, egal wie oft man putzt…

Welches Möbelstück ist dir das liebste in der Wohnung?

06.jpg
Leander, unser Kinderbett.

Deine letzte Anschaffung, die völlig unnötig war.

07.jpg

Was fehlt dir noch in deiner Wohnung?

Ein PH-Zapfen im Wohnzimmer :)

Welche Frage wolltest du schon immer mal beantworten? Und wie lautet die Antwort?

Ich habe keine Fragen. Ich bin quasi fragenlos.


Weitere Fotos

…gibt es auf Danis ipernity Stream. Auch Dani bloggt.

Mach mit bei 15 + 1 Fragen

Wenn du uns einen Einblick in dein Leben geben möchtest kannst du das gerne tun. Hier steht, wie es geht:

15 + 1 Fragen

15 + 1 Fragen an Marcel Krüger

Bitte stell dich kurz vor.

Marcel Krüger

Ich heisse Marcel, bin 29 Jahre alt, wohne in Dublin und arbeite als Teamleiter für PayPal. Ausserdem versuche ich meine Bookingagentur kingofpain weiter am Leben zu erhalten, was sich aber in letzter Zeit als äußerst schwierig darstellt….

Wie groß ist deine Wohnung und wie viele Leute leben dort?

Ich wohne mit 3 anderen Menschen und 12 Ölbildern in einem WG-Haus im Dubliner Vorort Tyrrelstown.

In welchen Städten/Orten/Ländern hast du bereits gelebt?

Unspektakulär in Solingen und Köln.

Welche Rolle spielt dein Stadtteil für dich, d.h. inwiefern bestimmt die Welt vor deiner Haustür Dein Wohngefühl mit?

Als absoluter Stadtmensch ist mir “mein Block” sehr wichtig; dieses Jahr musste ich mich aber wirklich umgewöhnen da ich vom Kölner “Veedel” Ehrenfeld direkt in eine Schlafstadt vom Reißbrett mitten auf der irischen Wiese gezogen bin. Interessant hier ist aber auf jeden Fall der direkte Kontrast von pulsierender Großstadt und Natur, beides nur 30 Busminuten voneinander getrennt.

Welche Jobs hast du bereits gemacht?

Zeitungsausträger, Kioskverkäufer, Abteilungsleiter im Baumarkt, RadioDJ, Booker, Vertriebsleiter und Glücksritter.

Kannst du gut anpacken? Hast du handwerkliche Fähigkeiten?

Meine Baumarktzeit hat sich nie ganz verdrängen lassen und mit Akkuschrauber und Zollstock bin ich immer noch ganz gut. Obwohl es mittlerweile fast ein Jahr her ist das ich irgend etwas Größeres montieren oder aufbauen mußte.

Was kochst du für deine besten Freunde? Was kommt auf den Teller, wenn es mal schnell gehen muss?

Bunte Pastagerichte bekomme ich eigentlich immer recht gut hin, und wenn es schnell gehen muss geht nichts über den Klassiker Käsebrot.

Kann man unangemeldet bei dir vorbeischneien?

Ausgesprochen ungern. Ich räume lieber vorher auf.

Müssen deine Besucher ihre Schuhe ausziehen?

Nein. Mache ich ja auch ncht.

Wie würdest du deinen Einrichtungsstil beschreiben?

Marcel Krüger Zimmer

So aufgeräumt wie möglich. Der Nachteil hier in Dublin ist das fast alle Wohnungen oder Häuser vormöbliert sind, d. h. Bett, Schreibtisch und Schrank sind schon da. Aufgrund dessen muss man mit dem arbeiten was man hat, und ich bin froh das ich mir ein paar Accessoires aus Deutschland mitgebracht habe, unter anderem meine beleuchtete Acrylglasplatte. Aber für meine Bücher suche ich noch nach einer leicht auf- und wieder abbaubaren Regallösung.

Marcel Krüger Zimmer

Wo verbringst du, abgesehen vom Bett, am liebsten Zeit in der Wohnung?

Marcel Krüger - Kamin

Im Winter sicher vor unserem Kamin. Obwohl wir die Betriebszeit so kurz wie möglich halten, da Gasbetrieben.

Welche Ecke deiner Wohnung zeigst du nicht gerne, und warum?

Die Küche. Rein funktionell und gerne etwas dreckiger als gewollt.

Welches Möbelstück ist dir das liebste in der Wohnung?

Marcel Krüger - Freischwinger

Natürlich mein Freischwinger, das billige Model dessen Zwischenstangen immer rausfallen. Aber da ich diesen Stuhl immer schon benutzt habe, musste er auch mit nach Irland.

Deine letzte Anschaffung, die völlig unnötig war.

Ist lange her das ich mir etwas unsinniges gekauft habe, aber im Moment spiele ich mit dem Gedanken mir eine Gitarre zu kaufen, und das wo mein letzter Unterricht 8 Jahre zurück liegt. Aber noch ist die Entscheidung nicht gefallen.

Was fehlt dir noch in deiner Wohnung?

Ein Bücherregal.

Welche Frage wolltest du schon immer mal beantworten? Und wie lautet die Antwort?

Pirates, are you ready for boarding?? ARRRRRRRR!!!!

Mach mit bei 15 + 1 Fragen

Wenn du uns einen Einblick in dein Leben geben möchtest kannst du das gerne tun. Hier steht, wie es geht:

15 + 1 Fragen

Seite 5 von 6123456