Zwischenstand Weihnachtsspecial

zwischenstand

Wie fange ich an? Also, ganz ehrlich: das bisherige Feedback mit knapp 400 Kommentare seit Start ist überwältigend. Und zwar in jeder Hinsicht. Die Sponsoren melden positives Feedback, ihr mail mir, und ein zwei Leute haben meinen Plan, in den nächsten Wochen zu einem knadenlos kommerziellen Blog zu werden, natürlich detektivsch durchschaut – schliesslich zahlt mir jeder der Sponsoren einen ordentlichen 4-stelligen Betrag und ich werde mich bereits im Januar mit einem neuen Porsche selbst beschenken…

Nun ist es zwar so, dass ich (theoretisch) mehr Zeit für den Spion habe, in der Praxis sieht es allerdings etwas anders aus. Ich war leider gezwungen, das Special bis jetzt ruhen zu lassen. Ärgerlich, aber nicht zu vermeiden. Auch diese Woche wird es ein Spagat werden, alle Specials an den Start zu bringen, aus Gründen die ich gerade nicht verraten darf, die mich aber zeitlich durchaus extrem in Anspruch nehmen. Falls jemand auf eine Antwort von mir auf eine Mail wartet: Kann noch etwas dauern. Sobald ich dazu komme, tippe ich los.

Die Gewinner der bereits ausgelaufenen Verlosungen werde ich heute im Laufe des Abends in den entsprechenden Beiträgen verkünden – und hoffentlich noch mindestens ein weiteres Gewinnspiel online stellen. Außer den Gewinnspielen wird es diese Woche voraussichtlich keine weiteren Beiträge geben. Ich muss hier erstmal klar Schiff machen, und die ganze Sache nimmt noch mehr Zeit in Anspruch als ich erwartet habe.

Ich hoffe diejenigen, die mit den Verlosungen nicht viel anfangen können, sehen mir das nach bzw. schauen einfach ab nächsten Montag wieder rein. Alle anderen dürfen sich auf zahlreiche Gewinne und tolle Spendierer freuen.

Danke.

P.S: Am Samstag war ich auf dem Konzert von Tiger Lou und Atlantic/Pacific. Ein paar Fotos gibt es wie immer bei flickr zu sehen.

Powell Peralta legt alte Decks wieder auf und ich kaufe eins

frankie-hill Ok, dieser Beitrag könnte ein wenig Off-Topic sein, da jeder, der mich in den letzten 15 Jahren kennengelernt hat, weiss, dass ich der unsportlichste Mensch mit dem besten Musikgeschmack auf der Welt bin :)

Aber, als kleiner Junge war ich jahrelang dem Skaten verfallen. Ich bin nie mehr als 3 Treppenstufen geprungen, und habe wahrscheinlich mehr Zeit mit Sitzen als mit Stehen auf dem Board verbracht, aber ich habe es einfach geliebt.
Die “Szene”, die Musik damals (Suicidal Tendencies, Black Flag, Minor Threat, Bad Religion…), die Videos mit Tommy Guerro, der Bones Brigade, und sogar Thomas Tony Hawk war noch jung…
Lang lang ist es her, aber ich habe soeben beschlossen, dass ich mir diese Wiederauflage des Decks “Bulldog” von Frankie Hill kaufen werde. Zum ersten Mal habe ich dafür 1990 ein paar Scheine auf die Theke gelegt.
Vielleicht ist das dekadent, aber ich werde dazu weder Grip Tape, noch Achsen, noch Rollen kaufen. Es wird ein Accessoire in unserer Wohnung werden.

P.S. Wo bekomme ich sowas in Köln? Tipps, anyone?

via

Bones Brigade

Woher kommen eigentlich alle Black Metal Logos?

death-metal-logos

Jeder kennt sie, die Band-Logos von Krytorjherea, Yrthadorts, Kolqswurz und wie sie alle heißen (OK, erwischt – alle Namen sind ausgedacht). Und wer hätte gedacht, dass diese niemals lesbaren Logos nicht auf dem Schulheft eines 14-jährigen bleichgesichtigen Jungen entstehen, sondern in Devon bei Christophe Szpajdel, der Hauptberuflich Forstingenieur ist, und aus Belgien stammt? Eben.

Inzwischen hat Christophe Szpajdel nach eigener Aussage über 7000 Logos für Black- und Death Metal Bands kreirt. Drüben bei Vice findet ihr ein Interview mit dem Dark Lord of Logos. Und für genau solche Beiträge liebe ich das Vice Magazin.

“… Aber das Wichtigste ist die einzigartige Schule der Kalligraphie, die ich erschaffen und weiterentwickelt habe. Sie nennt sich „Depressiv Moderne“ und ist das Ergebnis der Vermischung von Art Deco, einer düsteren Atmosphäre und der tatsächlichen wirtschaftlichen Depression.”

Passend dazu auch ein lustiges Interview in der Intro mit Mille von Kreator, Seite an Seite mit den Überfans Thees Uhlmann und Nagel von Muff Potter über Heavy Metal auf dem Dorf, und warum wir alle drauf standen. Kreator vs. Tomte vs. Muff Potter

Und weil ich so eine Chance nicht auslassen kann, hier mal wieder ein “Hit” aus meiner Jugend. Unleashed mit “Before The Creation Of Time”.

Herrlich.

31

birthday

Wie im letzten Jahr, gönne ich mir heute einen Day-Off.

Interview bei Clear Cut Case

interview-neu-gross

Sven Heckmann von Clear Cut Case hat mir letzte Woche ein paar Fragen gestellt. Die Antworten dazu findet ihr bei Interesse in diesem Interview. Manche Antworten sind inzwischen hinfällig :)

Schnee

schnee

Mensch, was waren das Zeiten. Damals™.
Damals™, das muss so etwas über 20 Jahre her sein, da hatten wir (im Saarland) in jedem Winter Schnee. Genau wie in diesem Jahr, kam der erste Schnee meist zeitgleich mit meinem Geburtstag. Eine tolle Sache, obwohl ich den Schnee damals gar nicht so uneingeschränkt mochte. Denn kaum war der Schnee da, lag ich mit einer Erkältung flach. Was ich aber schon immer mochte, war das Geräusch, das man nur hört, wenn man durch dicken Schnee wankt – dieses Knirschen. Das war damals™ ganz toll.

Inzwischen lebe ich in Köln, der Stadt, in der wohl nie Schnee liegt. Das ist schade, da Schnee eine unglaubliche Ruhe ausstrahlt, die dieser Stadt manchmal gut tun würde.

Warum ich das alles schreibe? Einfach nur, um dieses fantastische Foto, das Zeb Andrews bei flickr gepostet hat, zu zeigen. Ein Wahnsinnsfoto, auf das ich uneingeschränkt neidisch bin.

Veränderung tut gut

veraenderung

Nie im Leben hätte ich vor zwei Jahren gedacht, dass ich diesen Schritt einmal gehen würde. Und nun steht er kurz bevor.
Ab Dezember werde ich StyleSpion.de Fulltime betreiben. Die kommenden fünf Tage sind zugleich meine letzte Woche in Festanstellung – ein Schritt, der nicht spontan erfolgt, sondern schon lange in meinem Hinterkopf gereift ist.

Was bedeutet das für StyleSpion.de?
Die Tasache, dass ich nun den größten Teil meines Tages in die Seite investieren kann, wird sich natürlich auswirken. Es wird endlich die notwendige Zeit vorhanden sein, an exklusiveren Beiträgen zu arbeiten, mehr Interviews zu machen, geplante Aktionen richtig vorzubereiten und umzusetzen, etc.
An der Ausrichtung von StyleSpion.de möchte ich nichts ändern. Im Gegenteil: die bisherigen Themen sollen einfach etwas besser aufbereitet werden. Das muss sich gar nicht unbedingt in der Quantität ausschlagen, aber es wird hoffentlich die Qualität verbessern. Alleine die Tatsache, dass die Seite nun nicht mehr zwischendurch betrieben wird, sollte dazu beitragen.
Für mich persönlich ist es ein Privileg diesen Weg – dank der Reichweite und Leserzahl – nun gehen zu können. Ich danke euch dafür, echt.

Neues Bloglayout

bloglayout

Naja, nicht komplett neu, aber einiges hat sich geändert. So gibt es nun direkt oben auf der Startseite und im Footer der Beitragsseiten einen Teaser mit den neuesten Beiträgen, eine neue Tapete im Hintergrund, die Typo wurde ein wenig angepasst, ebenfalls die Sidebar. Ich hoffe euch gefällt die neue Version, die ich gestern (und das ist mein persönlicher Rekord) innerhalb eines Tages umgesetzt habe.

An einigen Stellen könnte es noch ruckeln, ich freue mich auf euer Feedback.

Sponsoren gesucht

sponsoren-gesuchtAm Sonntag Abend hatte ich meine werten Besucher gefragt, ob sie sich eine neue Auflage des Weihnachtsgeschenke Specials aus dem letzten Jahr wünschen. Die Reaktionen waren beeindruckend, und in 72 Stunden kamen über 300 Kommentare zusammen. Das ist bisher Rekord auf stylespion.de

Nun gilt es für mich, den Bittsteller zu machen, und auf die Suche nach Spendern zu gehen. Ich habe bereits einige Mails von Interessenten erhalten – möchte aber noch weitere dabei haben, um möglichst viele großartige Geschenke zu sammeln.

Solltet ihr also selbst Interesse haben, etwas aus eurem Portfolio zur Verfügung zu stellen, bitte kurz per Mail melden. Die Sponsoren werden im Special vorgestellt und verlinkt. Die Resonanz im letzten Jahr war sehr gut und alle Beteiligten waren äußerst zufrieden. Wer einfach nur einen Kontakt zu einem potenziellen Spender herstellen möchte ist natürlich ebenso willkommen.

Ich danke im voraus.

‘tschi!

trotz Ich gehöre zu der Spezies, die es wirklich irrsing hassen, erkältet zu sein. Sobald sich ein Kratzen im Hals, oder ein Kitzeln in der Nase scheinbar beiläufig anschleicht, kippt meine Laune. Und als tendenziell wenig launischer Mensch, dreht ich meine Laune um 180 Grad, ich fluche, ich meckere und ich jammere – und zwar auf höchstem Niveau.
Seit Berlin schleppe ich eine kleine und eher beiläufige Erkältung mit mir herum, die sich gegen Sonntag Nachmittag wohl dachte, “ey, kann doch nicht sein, dieses halbherzige Gehabe – jetzt drehe ich mal voll auf!”

Seitdem liege ich flach, während ihr wie die Irren für das Weihnachtsspecial kommentiert.

Verdammte Erkältung.

Seite 11 von 31« Erste...78910111213141516...Letzte »