666

666

Dazu muss ich wohl nichts sagen, oder?

Netzwerk-Dienstag

Dieser Beitrag ist absolute Eigenwerbung, aber nicht ganz Off-Topic.

Wenn du eine oder zwei Minuten Zeit hast, freue ich mich über deine Unterstützung beim Netzwerken. Man vergisst ja gerne mal, seine Kontakte ordentlich zu pflegen… Deshalb heute einfach mal ein paar Links zu den üblichen Plattformen – wer möchte, kann mich dort als Kontakt hinzufügen.

Social Networks

Mein XING-Profil (nutze den kostenlosen Service, kann deshalb leider nicht antworten, außer ihr schreibt mir über XING eine Nachricht)
Mein flickr-Profil
Mein Facebook-Fan Page

Bookmarks und Links

Ebenfalls freue ich mich, wenn du stylespion.de bei Mister-Wong oder del.icio.us bookmarkst, stylespion.de bei Technorati als Favorit hinzufügst, oder in deiner Blogroll verlinkst. Schließlich sind Links die Währung im Netz ;)

Und zu guter Letzt kannst du hier – falls nicht eh schon geschehen – den RSS-Feed abonnieren. Mein Skype Name, wen wundert’s, ist übrigens “stylespion”.

Danke dir.

Update

Wow, mit einem solchen Feedback habe ich nicht gerechnet. Tausend, dank. Ich komme kaum nach, alle Anfragen frei zu schalten. Habe eine Anfrage bekommen, ob man mich jetzt auch noch adden kann… Na klar!

Eine Bitte jedch: vielleicht könnt ihr mir kurz schreiben, wer ihr seid. Bei manchen fehlt mir etwas der Zusammenhang, da ich auch noch nie einen Kommentar oder so von ihnen gesehen habe.

Nochmals, vielen Dank.

Meckertag – Alles muss raus!

OK, die nächsten 24 Stunden dürft ihr an StyleSpion.de rummeckern, was das Zeug hält.

Ziel ist keineswegs das Ausleben eines masochistischen Faibles, vielmehr interessiert mich, was euch an dem Blog überhaupt nicht passt. Ich habe ja vor längerem schon gefragt, was ihr ändern würdet, habe davon bisher aber noch nicht viel umgesetzt. Ich möchte den Blog aber in nächster Zeit noch etwas ausbauen – hin zu einem Blogzine (habe den Begriff mal irgednwo entdeckt, und fand ihn sehr passend).

Nach 24 Stunden werde ich die Kommentare schliessen. Warum? Mich interessieren in diesem Falle nur die Meinungen der regelmässigen Besucher und Feed-Abonennten. Es ist schon verrückt, dass über 2300 Leute den Feed abonniert haben und dafür verhältnismäßig wenig Feedback kommt.

Ihr dürft gerne ehrlich sein, ich verspreche niemandem böse zu sein ;) Also haut rein! Danke.

Heute um 20:00 h werden die Kommantare geschlossen, ich werde die Kritik in einem weiteren Beitrag kommentieren.

UPDATE 20:00 h

Tausend Dank für eure Kommentare, und ich kann mir ein Schmunzeln nicht verkneifen :)
Ihr seid eben doch typisch Deutsch. Kaum fordert man zum meckern auf, schon kommen die Kommentare im Minutentakt.

Aber ernsthaft: ich werde schnellstmöglich alle Vorschläge und Kritikpunkte checken, und einen weiteren Beitrag als Fazit schreiben. Ich freue mich, dass ihr euch die Zeit genommen habt, und dass manche es sogar aus dem Feedreader hier her geschafft haben.

Die Kommentare lasse ich doch offen, dann könnt ihr euch rechtfertigen, nicht typisch Deutsch zu sein :)

GROSS, klein, grau, schwarz, kursiv, fett

design

Man, ich frage mich manchmal echt, was da los ist. Ich bekomme Mails, die bis zur Unkenntlichkeit zu Tode formatiert werden. Man kann ja in einem Text gar nicht genügend Wörter betonen, oder? Und es reicht ja auch wenn es aussieht, als wäre es ein Link – muss ja nicht auch noch anklickbar sein… Und sowas kommt dann beispielsweise vom IDZ. IDZ steht übrigens für Internationales Design Zentrum. Der Herr Spiekerman, der in dem Schreiben Erwähnung findet, wäre begeistert.

In der Mail ging es um das Thema “Wirtschaftlich erfolgreich gestalten“.

Fotografie, Web- und Grafikdesign jetzt auf kaimueller.org

Fotografie, Web- und Grafikdesign jetzt auf kaimueller.org

Zunächst möchte ich euch für eure Meinungen danken. Aus den Kommentaren kann man schliessen, dass es keine Übereinstimmung gibt, außer der, dass das Fotozeugs hier nicht unbedingt rein passt.

Ich habe mich entschieden, auf kaimueller.org die angesprochenen Themen unterzubringen. Dort wird es also fortan zusätzlichen Content von mir geben. Thematisch würde ich sagen, kommt dort alles rein, was mit Web- und Grafikdesign, Hardware, Fotografie und Software in den Bereichen zu tun hat.

Den Anfang machen nach einer Einleitung, ein neuer ultra Mobiler Fotodrucker und ein spannendes Video über die Herstellung von Objektiven. Ich hoffe auf viele “alte” Bekannte und freue mich auf neue Leser. Nicht vergessen, den RSS-Feed zu abonnieren…

Bücher vs. Regal

Bücher Baum Regal

Das hier wäre natürlich auch ne Idee gewesen, als ich in scheinbar stundenlang anhaltender Geistesumnachtung auf die wahnsinnig(e) gute Idee kam, doch mal alle CDs nach Farben zu sortieren. Naja, ist ja Wochenende. Mal sehen, was man sonst noch mit den lästigen Silberlingen so anstellen kann. Zufällig jemand Interesse am Erwerb von knapp 2000 CDs? Freundschaftspreis – versteht sich, ne?

Eins, zwei oder gar drei?

Hab mal ‘ne Frage: Ich beschäftige mich ja derzeit recht viel mit der Fotografie. Das zeigt sich zum einen daran, dass teilweise in meinem flickr-Account mehr passiert, als hier, zum anderen, dass ich mich etwas weniger mit manchen Themen wie den Einrichtungssachen hier auseinander setze.

Meine Bookmarks im Bereich der Fotografie steigen enorm, viele Sachen wollte ich eigentlich hier schon vorstellen, hab es dann aber nicht gemacht um den Fokus hier etwas allgemeiner zu lassen und nicht zu viel Fotografie einzubringen. Da ich vor ca. nem Jahr auch groß mein neues, zweites Blog kaimueller.org vorgestellt habe, dort aber wenig (und seit Mai 07 gar nichts mehr) passiert ist, überlege ich, ob ich das Blog nicht eben genau dazu nutze. Fotografie (auch technisches) und Web- bzw. Grafikdesign dort abfeiere, und den Spion weiterhin wie gehabt befülle. Was denkt ihr? Macht das Sinn? Oder sollte ich hierfürgar ein ganz neues Blog aufsetzen?

Nachtrag: Gerdae mal die Statistik von kaimueller.org gecheckt: Ich muss die Seite wohl weiter benutzen, immehrin stehe ich mit dem Suchbegriff “Kai” bei Google in den Top-10, noch vor der, äh dem Kai Pflaume :)

Schaun se mal

Aus Zeitgründen heute einfach mal ein Auszug aus den Mails in meinem Posteingang die heute um Vorstellung gebeten haben.

Theosaurus – das Edel-Sparschwein

Porzelan Sparschwein

„Sparschweine sind heute seltener geworden. Um so besonderer ist Theo, ein selbstbewusstes Sparschwein. Theo ist einer der letzten seiner Sorte und hat seine eigene Geschichte: Das Design stammt von Morphorm/Martin Schatz, einem Produktdesigner aus Berlin in Kooperation mit der Produktdesignerin Lee Kmji aus Busan/Südkorea. Eine der traditionsreichsten Porzellanmanufakturen in Deutschland produziert das Sparschwein: die 1764 gegründete Wallendorfer Porzellanmanufaktur.“

Wer ein Theosaurus Sparschwein haben möchte, der sollte schon mal anfangen zu sparen :) Die Preise starten bei 45 .- und gehen bis 100 Euro.

Zur Website des Porzellan Sparschweins theosaurus.de

KOTTON – Frisches Shirt

Kotton Design Shirts

Matthias Staehelis Label KOTTON hat schon eine ordentliche Mediensause hingelegt. Nun legt er mit dem Shirtdesign „Damn i fell good today“ nach.

Das Shirt ist für 32 Euro im Shop zu bestellen.

Kunst, Wärmedämmung, Klimaschutz und Brandmauer

Kunst, Wärmedämmung, Klimaschutz und Brandmauer

„Ein Pool von Architekten, Ingenieuren, Baufirmen und Künstlern erarbeitet unter der Regie von Brandmauer originelle Konzepte einer wärmedämmenden Neugestaltung kahler Wände. Neben umfassenden Begrünungskonzepten zielt Brandmauer vor allem auf individuelle Fassadengestaltung. Gemeinsam mit Hausbesitzern, Eigentümergemeinschaften und Wohnungsbaugesellschaften entwirft und erfindet Brandmauer graue Wände neu und leistet dabei einen positiven Beitrag zur Reduktion von CO2-Emissionen.“

Brandmauer.de

Blogranking: Rivva Leitmedien

rivva Leitmedien

Bei Rivva gibt es nun eine Art Rankingliste von Blogs (und anderen Medien). Gezählt werden die bei rivva aufgelaufenen Top-Storys der letzten 90 Tage. Ob man diese Listen braucht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich mag sie um einen Überblick über die aktuellen Trends zu bekommen.

Hier geht’s zu Rivva Leitmedien

Mein persönlicher Rekord

Heute habe ich es geschafft! Ich habe um sage und schreibe 3 Stunden verschlafen und bin somit fast 2 Stunden zu spät zur Arbeit erschienen. Ja, 2 Stunden, weil ich normalerweise morgens vor der Arbeit noch ein bisschen – naja – arbeite, blogge, lese und so. Aber verschlafen find ich mal so richtig ka**e. Ich hasse Unpünktlichkeit.

Mit dieser Fire Alarm Bell Alarm Clock – der Name! – wäre es wahrscheinlich nicht so weit gekommen:

Wecker