Indie Rock Coloring Book

indie-rock-coloring-book

Ich übernehme mal ganz faul den Text zum Buch.

“The coloring book offers an interactive and colorful journey of creativity, artistic expression, music, and charity. Andy J. Miller, a talented illustrator, collaborated with YBP to produce this unique expression of art and music. Wiggle yourself through the intricate Broken Social Scene maze, marvel in the colourful carnival of Clap Your Hands Say Yeah, color Bon Iver’s enchanted water supply, or slide down the psychedelic playground of MGMT. Profits from this colourful venture will go towards our project and the charities we support, ensuring amazingly fresh new artists and their tee-shirts will be available for your purchasing pleasure! With over 25 hand-illustrated designs dedicated to indie and YBP musicians, including Iron & Wine, Bloc Party, The National and Devendra Banhart, this book is a sure fire pleaser. Oh and no rules here, we even encourage you stay outside the lines!”

Indie Rock Coloring Book

Das “Indie Rock Coloring Book” könnt ihr bei Amazon für knapp 8 Euro bestellen und habt damit eine gute Sache unterstützt. Das ist doch was, oder?

Noch mehr Infos und Fotos zum Buch findet ihr hier und hier. via

Tom Waits “Eggs and Sausage” typografisch umgesetzt

Jackie Lay hat sich den Klassiker “Eggs and Sausage” von Tom Waits vorgeknöpft und dafür ein ganz wunderbares Typografisches Video gebastelt. Völlig zurecht wurde er dafür vom Type Directors Club ausgzeichnet. Bitte unbedingt auch sein Portfolio ansehen. via

Stadtinzahlen

stadtinzahlen

Antje Julius betreibt seit nicht allzu langer Zeit das Blog “stadtinzahlen“. Klingt erstmal langweilig, ist es aber ganz und gar nicht. Denn erstens sind die Zahlen wirklich interessant (zumindest für die Kölner), und zweitens erstellt Antje wundervolle Infografiken. In ihren eigenen nüchternen Worten beschreibt sie das so:

“Auf diesem blog werden ab und an Infografiken zu Statistiken rund um die Stadt Köln veröffentlicht. Daneben finden sich hier auch Informationen, Artikel, Links usw. zum Thema Infografik im Allgemeinen.”

stadtinzahlen-2

Antje hat mir selbst geschrieben, in der Hoffnung, dass ihr Blog etwas mehr Aufmerksamkeit und vor allem Feedback bekommt. Also hin da, und ihr sagen, dass das ziemlich schick ist, ja?

Bonustrack:

Stadt in Zahlen gibt es auch als Buch:

“Stadt in Zahlen | Köln gibt einen anschaulichen Überblick über Daten, Zahlen und Fakten der viertgrößten Stadt Deutschlands. Durch Infografiken und Fotografien aus dem Stadtbild beschreibt diese Publikation in zehn Kapiteln die Lebensverhältnisse Kölns und seiner Bewohner. Konzipiert wurde das Buch im Rahmen meiner Diplomarbeit an der Köln International School of Design (KISD) | Fachhochschule Köln.”

Das Buch kann kostenfrei beim beim Amt für Stadtentwicklung und Statistik Köln bezogen werden.

stadtinzahlen

52Aces – Deluxe Pokerdeck

pokerdeck

“Das besondere ist, dass jede der 52 einzelnen Karten von einem anderen internationalen Designer gestaltet wurde, und dass die Verpackung dazu hochwertiger und edler daherkommt als gewöhnlich. Dazu ist das ganze Projekt auf 999 Stk. limitiert was es ebenfalls begehrenswert macht.”

pokerdeck

Das Pokerdeck stammt aus dem Zeixs Verlag, die in den letzten Jahren mit einer ganzen Reihe hübscher Pubblikationen (Design-Related) Aufmerksamkeit bekommen haben. Für das Pokerdeck erhielt der Verlag den Red Dot Design Award.

Kseniya Simonova – Sand Animation

Wow, das ist mit das beeindruckendste, was ich je auf YouTube gesehen habe. via

Rewind Coffee

rewind coffee

Angenommen ich wäre kein Kaffeetrinker (was ich nicht bin, überhaupt nicht) – ich würde spätestens beim Anblick dieser wunderschönen Verpackung schwach werden. Das Design stammt von Studio Bomba – der Kaffee von “Rewind Coffee“.

rewind-coffee-1

“Rewind coffee is carefully sourced from the world’s leading coffee plantations and blended, then roasted to toasty perfection and packed fresh daily right here in Australia. But that’s not all… we designed these nifty little retro-kitsch kitchen canisters so you can keep your Rewind coffee in the tip-top condition it so rightfully deserves. Aaaaah – the lengths we go to for coffee.”

Hierzulande an die schöne Retro Verpackung mit dem kostbaren Inhalt zu gelangen, dürfte halbwegs schwer werden, da “Rewind Coffee” in Autralien ansässig ist. via

BUREAU Mario Lombardo mit neuer Website

mario-lombardo

Da mir letztens unterstellt wurde, ich würde mich über deutsches Design lustig machen, muss ich das mal ganz schnell mit dem für mich auffälligsten Beispiel in die Tonne treten.

Mario Lombardo war früher der gute Kerl, der hinter vielen vielen wunderschön ausschauender Spex Ausgaben steckte. Mario Lombardo ist auch der Kerl, der in diesem Interview bei Folge sympathisch daherkommt. Und Mario Lombardo ist in Deutschland sicher mein Lieblingsdesigner. Seine Referenzen hier aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen. Die Zahl der Auszeichnungen dürfte höher sein, als die der Tasten seiner Mac-Tastatur. Keine Ahnung, wie man so viel Output produzieren kann – ist ja auch nicht mein Problem. Jedenfalls solltet ihr einen Blick auf die frisch gelaunchte Version seiner Website schauen – und großzügig darüber hinwegsehen, dass großartiges Editorialdesigntalent nicht heißt, dass man das Thema Webseitengestaltung oder Usability perfekt versteht. Aber ihr werdet schon die richtigen Links finden.

Dieser Beitrag hat übrigens noch einen geheimen Zweck. Ich habe vor Ewigkeiten mal angefragt, ob ich Mario für 15 + 1 Fragen gewinnen kann. Bis heute blieb die Antwort aus. Da ihr aber von hier aus alle seine tollen Arbeiten bewundern werdet, und ganz viel Traffic da drüben verursacht, wird er sicher gerne mitmachen wollen.

Auf den Relaunch bin ich bei Jonas Zorn gestoßen, der für die technische Umsetzung zuständig war.

BUREAU Mario Lombardo

Ein ganzer Raum als Camera Obscura

camera-obscura

Das hier ist wirklich vollkommen abgefahren: Paul Carey und Sean Chilvers haben einen Raum vollkommen abgedunkelt, die Wände mit lichtempfindlichem Fotopapier beklebt, dann ein 10mm großes Loch geöffnet, um für drei Minuten ein wenig Licht in den Raum zu lassen, und sie haben eine Aufnahme der Straße vor dem Zimmer auf das Papier projeziert. Danach haben Sie das Papier entwickelt und wieder an seinen ursprünglichen Platz geklebt. Irre und soooo meta ;)

Details und weitere Fotos findet ihr auf den Websites der beiden: Paul Carey und Sean Chilvers

Wer sich für das Thema Langzeitbelichtung interessiert, kann bei wikipedia mit den Artikeln zur Camera Obscura und zur Lochkamera einsteigen.

via

Nooka UNDRCRWN Uhr

nooka

Farbenfrohes Uhrenspektakel bei Nooka. Das Design der Armbanduhr entstand bei einer Kollaboration von UNDRCRWN und Nooka, ist auf 200 Stück limitiert und macht euch $ 275 ärmer.

via likecool und Kommentar

Design Magazin Ausgabe 1 – Design Made in Germany

design-magazine

Seit heute könnt ihr euch Design Magazin Ausgabe 1 als PDF downloaden. Kostenlos. Darin findet ihr hübsches, cleveres und trotzdem deutsches Design in vielen Worten und auch viel Bild. Das Mag ist ordentlich gestaltet, und noch dazu etwas für Internetausdrucker:

“Das Magazin erscheint als Onlinemagazin, aber jeder Artikel wird zusätzlich als PDF zum Herunterladen angeboten, so dass besondere Artikel auch ausgedruckt, versendet und/oder archiviert werden können. Am Besten einfach die PDFs ausdrucken und abheften. Damit das Archivieren auch Spaß macht, gibt es einen passenden Ordnerrücken ebenfalls zum Herunterladen dazu.”

Ich wünsche dem Team viel Erfolg mit der ersten Ausgabe und Durchhaltevermögen für weitere Veröffentlichungen.

Design Magazine

Seite 4 von 2212345678910...Letzte »