Schuhe von Musikern auf der Bühne fotografiert

Was zunächst wie ‘ne Persiflage auf Renés “Zombie mit grünen Streifen und Absätzen laufen auf ein Haus zu und da steht ein Star Wars Held” Überschriften klingt, war ein von mir nicht bierernst angeganges Konzept. Es ist ja so, dass wenn man fotografiert, man auch mal ne Serie machen sollte. Irgendwas, was einen Zusammenhang über mehrere Fotos hinweg hat. Eine Story erzählt – ihr versteht schon. Könnte ja sein, dass der Kunst-Verlag eines durchgeknallten Kerls irgendwann auf die Idee kommt, daraus ein Buch zu machen.

Da ich ständig auf Konzerten rumstehe, mit der Knipse in der Hand, war es nur allzu offensichtlich: Die Schuhe! Und so kam es, dass ich immer wieder die vielsagenden Treter der Bands abgelichtet habe, die man oft gar nicht wahrnimmt. Und hier seht ihr eine Auswahl, aus den bisher entstanden Fotos. Warum ich das hier und jetzt schreibe, könnt ihr am Ende des Beitrages sehen.

Let’s go for shoes. (Wäre dies ein englisches Blog, stünde hier übrigens: Digg this! Aber ist eben nicht, und in die Mister-Wong Charts schafft es dieser Beitrag eh nicht, oder?)

The Guns

The Von Bondies

Duné

The Animal Five

Blood Red Shoes

Friska Viljor

The Robocop Kraus

Therapy?

So So Modern

Unknown

Mother Tongue

I Am Kloot

Blackmail

American Music Club

Witch

Lightspeed Champion

So, und nun der Grund

Bei lesmads habe ich heute entdeckt, dass genau das, also abgeranzte wie hochpolierte Schuhe auf der Bühne fotografieren, Gerrit Starczewski bereits getan hat. Und seine Ausstellung “Dancing Shoes” kann man auf der c/o pop sehen. Schöne Scheiße, und seine Fotos sind auch noch gut! Frechheit. Ich brauche ne neue Idee…

Todd Selby fotografiert Leute in ihrer Wohnung

Erin Wasson / Todd Selby

theselby zeigt Fotografien von Todd Selby. Im Prinzip so ähnlich wie 15 + 1 Fragen – nur in Edel, mehr (sehr großartige) Bilder, und weniger Text. Empfehlung von Julia via Skype.

theselby

Tell a Lie

Real Photoshop

“The most controversial lies told with photography today are those told by news photographers who manipulate their work photographs to tell a different story, for example, Liu Weiqiang’s faked photograph of antelope and the China-Tibet rail link.

Working with my friend Ed Cornish, we decided to flip this lie on its head and use a camera to mimic common Photoshop effects.”

Tell a Lie

Tell a Lie

via Mareen

Getty Images kooperiert mit Flickr

Getty Images will künftig auch Fotos von Flickr Usern für sein Angebot lizenzieren:

“Zentrales Element der Vereinbarung ist eine Flickr-Kollektion, die den Kunden von Getty Images unter www.gettyimages.de in den nächsten Monaten zur Lizenzierung bereit stehen wird. Diese wird von ausgewählten Flickr-Mitgliedern mitgestaltet und gibt ihnen erstmals eine Möglichkeit ihre Bilder kommerziell zu lizenzieren. Über die in Frage kommenden Bilder, entscheiden im ersten Schritt die Bildredakteure von Getty Images. Danach werden die jeweiligen Flickr-Mitglieder eingeladen mit ihren Bildern, an der Kollektion mitzuwirken. Kunden von Getty Images profitieren so von neuen, einzigartigen und individuellen Perspektiven der Bilder von Flickr-Mitgliedern aus der ganzen Welt.”

Finde ich erstmal eine gute Sache, da die Qualität vieler Fotos auf Flickr sehr hoch ist, und – ich könnte mir vorstellen, dass das ein entscheidendes Kriterium für Getty Images war – die Fotos sind authentisch.

flickr hat es bereits auf seinem “Blog” verkündet, und eine FAQ bereit gestellt.

Was haltet ihr davon? Fluch oder Segen?

via Pressemitteilung

Vincent Laforet über die Zukunft der Medien, Werbung und des Ganzen

Vincent Laforet
Vincent Laforets Artikel The Cloud is Falling ist der wahrscheinlich längste Beitrag der jemals auf einer Website am Stück veröffentlicht wurde. Der Fotograf zeichnet in dem Artikel die Zukunft der Medienwelt. Sein Standpunkt als Fotograf ist dabei nur eine Ausgangsposition:

“There are two main problems that the big media companies are facing in this evolution: first they are slow to convert their traditional content to the internet – often they’re just slow in making the switch (think: slow like molasses,) they aren’t sure exactly how to deliver it (in what form, format etc.) and just aren’t hip or as innovative as bloggers, or smaller more modern startup content providers. Second they just can’t seem to find a way to make money online – for two reasons: again most users “expect” to get content for free nowadays, and second, the internet advertising model is still in it’s infancy.”

The Cloud is Falling (via)

Photocredit Vincent Laforet

Lightmark

Lightmark
Lightmark
Ganz schön fantastische Fotografien von Cenci Goepel & Jens Warnecke auf Lightmark. via kwerfeldein

Online-Tool: Fotos künstlich altern lassen

Fotos künstlich altern lassen

Ihr könnt entweder manuell mit einem Bildbearbeitungsprogramm Fotos künstlich altern lassen – oder ihr nutzt dieses unscheinbare Tool bei wanokoto – Die Ergebnisse sind bei weitem nicht schlecht, nur hat man eben keinen Einfluss auf die Art des Effektes.

Noah Kalina


Homer Every Day from Noah K. on Vimeo.

Wie es sich wohl anfühlt, wenn in einer Folge von The Simpsons eine 69 Sekunden lange Homage an ein eigenes Projekt vorkommt? Noah muss es wissen, sein Every Day Video diente den Simpsons als Vorlage für eine Zeitreise Homers. Hier das Original, wird aber wohl jeder schonmal gesehen haben.


everyday from Noah K. on Vimeo.

Noah Kalina

Doch Noah Kalina fotografiert nicht nur sich selbst verpennt vorm Spiegel. Er ist ein fantastischer Fotograf, der gerne seine Lichtquellen und/oder sich selbst in die Fotos einbaut. Und er hat etwas, was heute seltener geworden ist: eine eigene Handschrift in allen Arbeiten.

Noah Kalina

Noah flickrt gerne, er bloggt hier, hier dokumentiert er seine Fotografischen Arbeiten und seine Every Day Serie gibt es hier zu sehen.

Sollte jemand einen Link oder zwei zu Interviews mit ihm haben, die sich mit seiner Fotografie (abseits des Every Day Projekts) beschäftigen, bitte in die Kommentare, heute gab es ein kleines bei Photoshelter

Image Fulgurator

Image Fulgurator

Julius von Bismarck manipuliert mit dem Image Fulgurator die Fotos bzw, das Fotografierte anderer Leute.
Die Technik ist eigentlich recht simpel. Mit Hilfe eines Blitzes, der auf den Blitz einer anderen Kamera reagiert, projeziert er genau in dem Moment, in dem jemand ein Foto mit Blitz macht, etwas auf das Motiv. Man kann das im Video ganz gut erkennen. Nicht schlecht sind die ratlosen Gesichter der Berliner Touristen beim betrachten ihrer Fotos.

Via Gizmodo

Fotos von Leuten in vorbeifahrenden Autos bei 50 bis 70 mph

Fotos von Leuten in vorbeifahrenden Autos

Genauso langweilig wie der Titel dieses Beitrags sind auch die Fotos die nun in dem Fotoband “Drive” von Andrew Bush zusammengefasst wurden.
Zusammen sind die 99 Fotografien natürlich Kunst, klar.

“Photographs made while travelling 50 to 70 mph in Los Angeles and other parts of the Southwestern United States.”

Gefunden im derzeit coolsten Blog über Fotografie: PhotoShelter
Alle Fotos des Bandes auf Andrews Seite 99 Vector Portraits

Seite 60 von 65« Erste...56575859606162636465