WESC Kopfhörer

wesc kopfhörer

Über die schicken WESC Kopfhörer wollte ich schon länger was schreiben. Da kommt es mir nur recht, dass Steffen von weare mir gerade Infos geschickt hat, dass es von WESC neue Kopfhörer Modelle bzw. wohl eher neue Farbkombis gibt.

WESC

WESC ist ein aus Schweden stammendes Unternehmen, das sich selbst lieber zur Skateszene, als zur Mode-Industrie zählt. Die Bandbreite des Angebots umfasst inzwischen alles, was man tragen kann. Shirts, Jacken, Mützen, Unterwäsche und eben die sehr schicken Kopfhörer.

WESC Kopfhörer

wesc kopfhörer

Ich habe mir vor zwei Monaten einen WESC Kopfhörer gekauft. Die Soundqualität ist super, die Verarbeitung wirkt sehr ordentlich und er sieht natürlich gut aus. Ebenfalls finde ich es cool, dass das Kabel nur etwa 40 cm lang ist. So passt der iPod in die Jackeninnentasche und das Kabel reicht genau so weit. Im Lieferumfang des Kopfhörers ist aber auch ein Verlängerungskabel, das bei Bedarf dran kommt. Kluge Sache, das.

Ein Problem habe ich mit dem Kopfhörer von WESC allerdings: Entweder ist mein Schädel wirklich so riesig, oder der Bügel ist einfach zu knapp bemessen. Jedenfalls drücken mir die Hörer ordentlich auf die Ohren – was nach zweit Stunden schon wirklich schmerzt. Tja, man kann wohl doch nicht immer alles haben…

Zur Website von WESC
In Deutschland könnt ihr u.a. bei weare die WESC Kopfhörer bestellen.

Geek-Garderobe aus alten Joysticks

geek-garderobe

Während meiner kleinen Pause hat sich Jeriko einige DIY Projekte unter den Nagel gerissen :) Unter anderem auch diese Garderoben-Idee von Felipe Morales.
Felipe hat die alten Joysticks – verdammt ist das schwer, hier nicht das Wort Kult unterzubringen – einfach rückseitig auf einer Platte befestigt, die wiederum leicht an der Wand angebracht werden kann. Simple Idee, hoher WOW-Faktor – und das bei einer Garderobe/einem Kleiderhaken.

Ich wette, einige von euch werden beim nächsten Flohmarktbesuch nach den alten Joyticks suchen, hab ich recht?

Via Coroflot und Jeriko

Einkaufsgutscheine für Shirts und Sneakers zu gewinnen

Einkaufsgutscheine für Shirts und Sneakers zu gewinnen

Drüben bei limitees.com könnt ihr sechs Gutscheine á 100 Euro gewinnen und damit dann im Shop Shirts und/oder Sneakers kaufen.

“Uns gibt es es seit circa 12 Monaten. Da wir noch nicht so bekannt sind, wollen wir mit dieser Aktion die Werbetrommel rühren. Und verlosen 6 Gutscheine à 100 Euro zum Shoppen bei uns!
Teilnehmen kannst Du mit Deiner E-Mail-Adresse. Im Gegenzug erhältst Du ab und zu unseren schlanken Newsletter. Deal? Dann einfach mitmachen. You can only win.”

Zum Gewinnspiel – sollte es nicht klappen, habt ihr im Dezember auch hier die Chance, im Rahmen des Weihnachtsspecials Shirts von limitees zu gewinnen.

R.E.M. Sänger designt für Lacoste

Michael Stipe ist ein angesehener Mann. Angesehene Menschen bekommen allerlei Einladungen von mehr oder weniger angesehenen Firmen. Und Lacoste dachte sich wohl, dass jemand, dessen Musik den Geschmack von Millionen trifft, auch selbst genügend Geschmack hat, um ein eigenes Polo Hemd zu designen. Tja, das war wohl nix:

lacoste-michael-stipe

via

Über Fashion bloggen? Niemals.

fashion

Dieses Foto ist wirklich wunderbar. Es ist sozusagen eine Zusammenfassung dessen, warum ich hier – obwohl es sogar eine Kategorie dazu gibt – nicht wirklich über Fashion schreibe.
Das Ding namens Fashion, das ich eben nicht mit “Mode” übersetzen würde, zieht sich durch eine riesige Schar an Blogs. Hierzulande tauchen diese Blogs (noch) nicht in den Blogcharts auf, und trotzdem werden sie gelesen und geliebt.

Diese Art von Fashion, in der es um Klamotten geht, die wahrscheinlich 99,9% von uns im Leben nicht tragen würden, die kann ich so gar nicht nachvollziehen. Diese Typen auf dem Foto sehen aus wie… ach egal.

Versteht mich nicht falsch. Mich interessiert selbstverständlich was man gerade so trägt. Und klar, auch ich verfalle gerne dem ein oder anderen Trend (aber ich trage ganz sicher keine Lila Stretch Hose von AA).

Ich gehöre zu den Leuten, die sich an Kleidungstrends erst gewöhnen müssen. Vielleicht liegt das daran, dass ich partout nicht einsehen möchte, wie die Mode aus den frühen 80ern, die wir nunmal alle bis vor zwei Jahren wirklich lächerlich fanden, nun in etwas abgeänderter Form wieder das Ding ist.

Ich habe tatsächlich einige Fashion Blogs abonniert, beispielsweise F&ART. Mahret leistet wirklich klasse Arbeit, und hat einfach ein Händchen für Stil. Andere Fashion-Blogs habe ich auch abonniert, aber das dient eher der Unterhaltung. Vor allem in den Kommentaren zicken sich kleine Mädchen so herrlich an.

Ich werde niemals über Fashion bloggen können. Es wird mich niemals interessieren, wer bei einer Fashion-Week “in der Frontrow gespottet” wurde. Das ist schlichtweg nicht meine Welt, und für mich in der Reihe der oberflächlichen Dinge kaum zu überbieten.

Ich schreibe lieber weiterhin über Klamotten, und Stil, und die anderen schönen Dinge.

Was wollte ich jetzt eigentlich sagen? Achso: Toll, dass es so viele Dinge gibt, über die man sich herrlich streiten kann, obwohl sie nichts bedeuten. Oder doch?

Gesehen bei The Junction und pudri.
Fotocredit: altamiranyc

Art & Sole

Art & Sole

Intercitydesign aus London haben mit Art & Sole das “erste” Buch veröffentlicht, welches sich ausschließlich zeitgenössischem und modernstem Sneaker-Design widmet. Auf 240 Seiten werden die Sneaker Kultur und ihre besten Collabs durchleuchtet sowie Blicke in die Zukunft aufgezeigt. Ein cooler Cross Over aktueller Sneaker Kultur, den ich mir dann schon mal bestellt habe :-)

Das Buch erscheint am 20. Oktober 2008 und kann im HHV Store oder bei Intercitydesign selbst vorbestellt werden.

Via Artschoolvets.

Marc Jacobs – The Guy with the white socks

marc jacobs

Modezirkus hin oder her – Ohne Ruhm geht es nicht, denn Marken verkaufen sich meist am Besten. Die Branding-Strategien, die die einzelnen grossen Modehäuser dafür wählen lassen sich grob in zwei Kategorien teilen: Mit prominentem Gesicht als Zieh-Charakter oder ohne. Das bekannteste Beispiel ist Karl Lagerfeld, der das Designteam bei Chanel leitet. Maison Martin Margiela kommt dagegen schon jahrelang ohne einen Vorzeigemeister aus.

Louis Vuitton kann seit geraumer Zeit Marc Jacobs für seine Dienste verpflichten. Und weil er mittlerweile so bekannt ist, hat er wie Tom Ford (ehemals Gucci) erkannt, dass er sich selbst am Besten verkauft. Die logische Konsequenz: zwei eigene Labels. Umso amüsanter ist die Story von Gunnar, dem Styleclicker, der sonst in München Fashionistas auf der Strasse ablichtet. Im Trubel der Paris Fashion Week spottete er einen jungen Mann mit weissen Tennissocken und bemerkte erst einen entspannten Zeitraum später, dass es sich hier um Marc handelt.

Wir lernen: Fame is made by the others. Und manchmal sind es eben eher die weissen Socken und ein Rock am Mann, die die Aufmerksamkeit eines talentierten Streetstyle-Fotografen auf sich ziehen.

Custom Sneaker

Custom Sneaker

Bei Crooked Tongues – dem Special Dealer für extrem limitierte Collabo Sneaker – habe ich heute mal wieder ein neues richtig feines Paar Nike Dunks gefunden, die in Zusammenarbeit mit UNKLE entstanden sind.

Wer sich vielleicht schon mal mit dem Gedanken getragen hat ein eigenes Sneaker Modell sein eigen zu nennen sollte sich hierzulande mal an Patrick aka Champate wenden, der auf Absprache Einzelstücke anfertigt. Ich hätte mit ihm fast mal nen ABT Collabo Sneaker ins Leben gerufen…kommt vielleicht noch. :-)

Mega Man-Mütze, selbstgestrickt.

megaman_muetze

Josh Freeman´s schicke Tentakelmützen, die vor ein paar Tagen schon rumgingen, fand ich ja auch ziemlich cool – aber diese selbstgestrickte Mega Man-Mütze spielt echt in einer anderen Liga.

(via)

Digital T-Shirt Project

Digital Shirt

Das DIGITAL T-Shirt-Projekt von Linda KOSTOWSKI

Digital Shirt

Prinzip:
Menschen werden digital dargestellt, indem ihre 3D-Daten in 2D-Näh-Muster konvertiert und zu einem Kleidungsstück zusammengenäht werden. So entsteht praktisch ein digitaler Klon in Kleidungsform oder so ähnlich :-)

Seite 3 von 1012345678910