Nackte Lindsay Lohan sorgt für reichlich Wirbel im Netz

Nackte Lindsay Lohan

Lindsay Lohan, die junge Dame mit reichlich Problemen und starkem Verschleiss im New Yorker Nachtleben, hat ein Fotoshooting von Marylin Monroe nachgestellt. Auf den Bildern ist sie sehr leicht bekleidet, teilweise nackt.
Diese Nachricht hat einen ordentlichen Ansturm auf die Webseite nymag.com verursacht. Um genau zu sein, gab es in 2 Tagen 40 Millionen Seitenaufrufe auf nymag.com. Der größte Anteil ging auf Lindsays Bilderstrecke. Die Steigerung der Besucherzahlen von 2000% hat die Server des New York Mags zwischenzeitlich lahm gelegt. Auch die Printausgabe mit der Marylin Monroe Fotostrecke wird bereits jetzt als “Collectors Item” gehandelt.

Heute hat das New York Mag zusätzliche Outtakes mit Lindsay Lohan online gestellt. Der nächste Ansturm kann also kommen.

Hier gehts zur Fotostrecke: Lindsay Lohan as Marilyn Monroe in “The Last Sitting”

Via Portfolio.com

IKEA verärgert Dänen

In Dänemark kam der Verdacht auf, dass man sich bei IKEA über die Dänen lustig mache. Grund hierfür sind mal wieder die Namen der IKEA-Produkte. IKEA hat Namen für Fußabtretter, Läufer und für die billigen Teppiche scheinbar gerne dänischen Städten  gewidmet. IKEA trampele somit auf dänischen Namen rum, lautet der Vorwuf. Mehr dazu und via taz

Strandkunst

Strandkunst

Jim Denevan macht Kunst am Strand. Oder besser: mit dem Strand. Und dann kommt ‘ne Welle, und alles ist futsch.

Via Make:

StudiVZ mahnt ErstiVZ ab

Gerade bei André entdeckt, dass StudiVZ Peter Grosskopf, den Betreiber von brainr und eben ErstiVZ, auf 2000 Euro abgemahnt hat.

Peter will eine Spendenseite einrichten. Weitere Infos via Twitter: http://twitter.com/peterlih.

Mensch Peter, das kriegen wir zusammen hin!

UPDATE:

Die Sache scheint sich geklärt zu haben… Bei Spiegel gibt es einen ausführlichen Artikel dazu, in den Medien der Holtzbrink Gruppe ist komischerweise kein Bericht gesichtet worden. Sowas aber auch.

GROSS, klein, grau, schwarz, kursiv, fett

design

Man, ich frage mich manchmal echt, was da los ist. Ich bekomme Mails, die bis zur Unkenntlichkeit zu Tode formatiert werden. Man kann ja in einem Text gar nicht genügend Wörter betonen, oder? Und es reicht ja auch wenn es aussieht, als wäre es ein Link – muss ja nicht auch noch anklickbar sein… Und sowas kommt dann beispielsweise vom IDZ. IDZ steht übrigens für Internationales Design Zentrum. Der Herr Spiekerman, der in dem Schreiben Erwähnung findet, wäre begeistert.

In der Mail ging es um das Thema “Wirtschaftlich erfolgreich gestalten“.

Barack oder Chuck?

Barack Obama
Es geht ja immer nur um Fakten: Chuck Norris oder Barack Obama?

StyleSpion – Das Buch

StyleSpion-Buch

Ok, das ist also der Grund, warum ich in den letzten Monaten öfters mal keine Zeit hatte. Die Arbeiten am Buch waren doch sehr umfangreich…

Nein, Scherz. Da heute um 11:11 hier in Köln die Hölle losbricht, darf ich mir ja mal nen Kalauer erlauben, während ich hier in voller Dittsche Montur im Büro sitze…

Testet doch mal den O’reilly Maker, gefunden bei PaulinePauline.

Aussehen wie ein American Apparel Model

Aussehen wie ein American Apparel Model

Sachen gibt’s…. Da hat tatsächlich jemand einen Artikel bei WikiHow veröffentlicht, der Schrittweise erklärt, wie die Dame von Welt zum American Apparel Model wird.

Punkt 1:

“Work out. Not all the AA models are twigs. Some of them actually look female. The trick is that while they have actual curves, they are healthy as well. Yoga, Pilates, cardio…whatever. Preferably something that lengthens and tones without adding too much bulk to your body. And just say no to soda and meat. Believe me, it pays off. Somehow not having chemicals and hormones and pesticides pumped through your body on a daily basis can actually make you look and feel healthier.”

How to Look like an American Apparel Model, gefunden im American Apparel Blog.

Bücher vs. Regal

Bücher Baum Regal

Das hier wäre natürlich auch ne Idee gewesen, als ich in scheinbar stundenlang anhaltender Geistesumnachtung auf die wahnsinnig(e) gute Idee kam, doch mal alle CDs nach Farben zu sortieren. Naja, ist ja Wochenende. Mal sehen, was man sonst noch mit den lästigen Silberlingen so anstellen kann. Zufällig jemand Interesse am Erwerb von knapp 2000 CDs? Freundschaftspreis – versteht sich, ne?

Giant Earbuds

Desktop Lautsprecher

Aus der Kategorie “So’n Quatsch, aber geil…” Die Giant Earbuds sind XXXL Kopfhörer, oder wie sagt man zu den Dingern, die ins Ohr kommen? Mit eingebautem Verstärker und allem:

“Sometimes bigger IS really better, especially when it comes to sound. That’s why we took a puny pair of earbuds, put them in Fred’s highly technical Way Big machine, and created 500XL – it’s 500 times the size of the original! How great will these look on your desktop alongside your mp3 player or PC? 500XL includes a built-in amp and 3-way power – it runs on batteries; you can connect it to your PC’s USB port with the supplied cord; or plug it into the wall with a generic power supply (not included). The stand-up, peggable clamshell packaging really makes a statement.”

500XL

Seite 9 von 1012345678910