Dickheads

Es ist kurz vor Wochenende und ich glaube, ich habe Fieber. Das Video hat mich schmunzeln gemacht. Yeah, ich bin nicht Teil dieser Kultur :)

Gesehen bei den beiden Hipstern Pheelmore und Jamade.

Vinyl

vinyl

In meinem Freundeskreis sind einige Leute, die noch immer Vinyl kaufen. Und hell yeah, was habe ich eine Freude daran, durch deren Platten zu wühlen. Man kann ja viel über den Wertverlust von Musik durch die Digitalisierung diskutieren und so, aber ‘ne Platte in die Hand zu nehmen und auf den Drehteller zu werfen, macht den Unterschied in Sekunden klar. Ich habe auch noch etwa 150-200 Platten, vielleicht auch mehr. Ich habe es nie übers Herz gebracht, sie zu verkaufen (ganz im Gegensatz zu meinen CDs – die würde ich liebend gerne los werden).

Weiterlesen

iGNAN.TV – Neues Projekt mit Video Portraits

iGNAN.TV #1 – MADE from iGNANT Blog on Vimeo.

Clemens von ignant hat ein neues Projekt gestartet. Ich find’s super und reiche das erste Ergebnis hiermit gerne weiter.

iGNAN.TV zeigt außergewöhnliche und kreative Persönlichkeiten bzw. Projekte in circa 3-5 Minuten langen Video Portraits. Dabei werden die Künstler, Fotografen, Designer etc. zu Hause, im Atelier oder im Café interviewt und bei ihrer Arbeit gefilmt. Das Ziel ist es natürlich nicht nur in Berlin zu drehen, jedoch muss noch geklärt werden wie das Ganze finanziert werden kann.

Leuet die was machen müssen unterstützt werden. Immer. Mehr Hintergrundinfos bekommt ihr von Clemens drüben auf seiner Baustelle. Wenn ihr darüber hinaus noch wissen wollt, wie es bei Clemens zuhause aussieht, könnt ihr einen Blick auf diese 15 + 1 Fragen Folge werfen.

Hej – IKEA FAMILY Community ist heute gestartet

Hej - IKEA FAMILY Community

Besser spät als nie, würde ich sagen. IKEA hat vor wenigen Stunden seine eigene Community-Seite ins Netz gestellt. Ein nur allzu konsequenter Schritt, bei dem die einzige Frage für mich ist: warum erst jetzt?

Weiterlesen

Meconomy

meconomy-markus-albers Heute ist ein großer Tag für Markus Albers. «Meconomy», sein zweites Buch, ist ab heute erhältlich.

Eigentlich könnte sich Markus spätestens jetzt kurz zurücklehnen, denn seine Arbeit, das Schreiben, ist getan. Der Erfolg seines ersten Buches «Morgen komm ich später rein: Für mehr Freiheit in der Festanstellung» bietet keinen Anlass, dass «Meconomy» nicht ein guter, wahrscheinlich noch erfolgreicherer Nachfolger sein wird.

Weiterlesen

Creative Space: Urban Homes of Artists and Innovators

creative space

Ich bin gerade bei amazon wieder über das Buch „Creative Space: Urban Homes of Artists and Innovators“ von Francesca Gavin gestolpert, und da ich mir den Titel bei meinem letzten Besuch im Hamburger Urban Outfitters Laden mitgenommen habe, dachte ich mir, dass ich ihn euch ja auch vorstellen kann.

Weiterlesen

Wie wir wirklich wohnen

ksta

In der aktuellen Ausgabe des Kölner Stadtanzeigers findet ihr im „Magazin“ einen lesenswerten Artikel, in dem sich Michaela Krüger kurz vor der IMM damit auseinandersetzt, wie wir wirklich leben. Es geht um die Diskrepanz zwischen den durchgestylten Hochglanzwohnkatalogen und Einrichtungsmagazinen gegenüber dem tatsächlichen Ist-Zustand in unseren Buden. Den Artikel hätte ich wahrscheinlich nie zu Gesicht bekommen, aber – und da müsst ihr durch, wenn ihr ihn lesen wollt – es geht auch um mich, bzw vielmehr diese Website und somit um euch, liebe Mitleser. Daneben finden auch Apartamento, Todd Selby und andere Erwähnung.

Weiterlesen

Die zweite Ausgabe des FROH! Magazins ist erschienen – Thema: “Wenden”

froh magazin titel

Manche werden sich vielleicht noch an meinen Beitrag zum FROH! Magazin erinnern. Damals konnte ich meine Begeisterung kaum verheimlichen:

“Das Magazin glänzt mit einem tollen Layout, mit wirklich tollen Illustrationen, mit Interviews und Geschichten, ganz so, als hätte sich die Redaktion der brand eins mal eben ein zweites Standbein aufgebaut.”

Nun, rund zehn Monate später, erscheint die zweite Ausgabe des Magazins mit dem Thema “Wenden”. Und die Sache mit der Begeisterung wird nicht weniger… Ich habe mein Exemplar seit Freitag, und komme nicht umhin zu behaupten, dass es mit das beste Magazin aus Deutschland ist, das ich je in den Händen gehalten habe. Das fängt schon bei dem Papier an, geht über die Themenauswahl, die Illustrationen, die Fotos, die Texte. Ich übertreibe? Keineswegs! Das alles ergibt eine Wertigkeit, die man fühlen und spüren kann. Das FROH! Magazin kommt zudem ohne Werbung aus. Der Vertrieb erfolgt ausschließlich über den Shop und Partner, die das Projekt unterstützen möchten.

froh magazin juergen

“FROH! ist ein Gesellschaftsmagazin, das besondere Ereignisse des Jahres aufgreift und sich neugierig auf die Fragen und Themen hinter diesen Anlässen einlässt. Die Beitragenden schenken dem Magazin nicht nur ihre Texte und Bilder, sondern den Lesern auch neue und überraschende Blickwinkel. Durch die sorgfältige Komposition von Beiträgen aus Kultur, Gesellschaft, Spiritualität und nachhaltigen Lebenskonzepten entsteht ein hochwertig gestaltetes Magazin, das nicht nur FROH! heißt, sondern auch froh macht.”

FROH! Magazin Preview

Warum ihr FROH! kaufen solltet

Weil ihr eine tolle Lektüre bekommen werdet. Weil ihr damit eine Idee unterstützt, die es verdient. Weil es euren Augen gut tun wird. Weil das Lesen euch einspannen und entspannen wird. Weil das Magazin gut riecht. Weil der Kauf des Magazins zeigt, dass gute Printmagazine weiterleben werden. Weil ihr immer behauptet, dass es sowas ja in Deutschland nicht gibt. Weil bei jeder Ausgabe ein Teil des Verkaufspreises einem gemeinnützigen Projekt gespendet wird. Weil ihr gleich mehrere Exemplare bestellen könnt, um sie Freunden zu schenken. Und weil ihr nie gedacht hättet, dass ihr mal einen Artikel über “Big Brother Jürgen” lesen würdet.

Also, bitte.

wendewunder

Disclaimer

Die Herausgeber sind Freunde von mir. Ich habe viele Teile der Entstehung zumindest am Rande mitverfolgen können, oft mit dem Kopf geschüttelt (weil ich die Detailverliebtheit irre fand), und werde das Projekt hier so gut ich kann unterstützen. Weil sie es verdient haben.

Übrigens könnt ihr hier bei Interesse herausfinden, ob ihr nicht selbst zum Magazin beitragen wollt.

Hey fixie lovers, it’s all about performance!

fixed-gear-bikes

Bin ich damit spät dran? Egal, dass das Thema Fixed Gear Bikes zu ordentlichen Diskussionen taugt, durfte ich schon lernen. Dass sich mit dem Thema auch ein Dissvideo machen lässt, das in ein paar Wochen knapp eine Million Aufrufe bei Youtube generiert, verwundert daher dann auch weniger.

Danke, Marco.

fuck you very much

fuck-you-very-much

“fuck you is the new thank you” – Könnte sein, dass fyvm mein derzeitiges Lieblingsblog ist. Ein Foto, ein Satz. Mehr braucht es scheinbar nicht, um mich zu unterhalten.

Seite 1 von 1212345678910...Letzte »