Glückwunsch, wirklich alles falsch gemacht

c&a

Hej – IKEA FAMILY Community ist heute gestartet

Hej - IKEA FAMILY Community

Besser spät als nie, würde ich sagen. IKEA hat vor wenigen Stunden seine eigene Community-Seite ins Netz gestellt. Ein nur allzu konsequenter Schritt, bei dem die einzige Frage für mich ist: warum erst jetzt?

Weiterlesen

Meconomy

meconomy-markus-albers Heute ist ein großer Tag für Markus Albers. «Meconomy», sein zweites Buch, ist ab heute erhältlich.

Eigentlich könnte sich Markus spätestens jetzt kurz zurücklehnen, denn seine Arbeit, das Schreiben, ist getan. Der Erfolg seines ersten Buches «Morgen komm ich später rein: Für mehr Freiheit in der Festanstellung» bietet keinen Anlass, dass «Meconomy» nicht ein guter, wahrscheinlich noch erfolgreicherer Nachfolger sein wird.

Weiterlesen

Mal wieder die Treppe nehmen

Meine Damen und Herren bei den “Word of Mouth” Agenturen, so geht das mit den Virals. Da muss man dann gar nicht nochmal nachfragen, ob jemand das “Viral” posten möchte. ;)

Die Aktion wurde von Volkswagen in Schweden angeleiert. Die Google Übersetzung ist eher lustig als informativ. Aber egal, alleine die Vorstellung, selbst auf der Treppe gelandet sein, lässt mich gut in den Tag starten. Empfehlung via Facebook, danke dafür.

Die Website zur Aktion: rolighetsteorin.se

Did You Know 4.0

Ach übrigens, die Dinge ändern sich. Schnell.

“This is another official update to the original “Shift Happens” video. This completely new Fall 2009 version includes facts and stats focusing on the changing media landscape, including convergence and technology, and was developed in partnership with The Economist.”

Leider ist das Video etwas zu schnell. Die Musik könnte auch hübscher sein. Dennoch, auch wenn ich wohl eher Hardcore-User bin, komme ich durchaus ins staunen, wenn mir die Veränderungen der Medien so kompakt vor Augen gehalten werden.

Gefunden bei Spreeblick.

Online PR is all about Community

Weil ich glaube und hoffe, dass hier die ein oder andere Agentur mitliest, möchte ich genau euch dieses Video sehr ans Herz legen.

Auf eine gute Zusammenarbeit!

Empowered Social Generation Upload

.

Seit gestern ist es also möglich: Wir können von unterwegs Emails schreiben! Wir können mit dem Telefon (!) twittern, wir können Fotos aufnehmen und ins World Wide Web uploaden. Wow. Ich habe heute Nacht kaum schlafen können – alleine der Gedanke an diese Möglichkeiten… Alles das geht seit gestern.

“Die „Generation Upload“ ist Herr über ihre Zeit. Sie nutzt moderne Kommunikationstechnologien nicht als Selbstzweck, sondern vielmehr als Werkzeug zur Selbstverwirklichung. Es sind normale Menschen wie Du und ich. Und doch oder gerade deswegen sind sie die Helden von heute.”

Und da ich jetzt ein Held bin, kann ich auch endlich mal etwas erreichen. Nun gut, die Uhr tickt, schließlich geht es um 10, äh nein 15 Minuten Fame – Warhol sei Dank.
Nun ist es so, dass auch ich wie so viele Blogger ein HTC Magic zum ausgiebigen Testen erhalten habe.
Und nun sitze ich da, mag die Kampagne nicht, mag die Art nicht, wie Vodafone und Scholz & Friends versucht, hip und groovy zu sein und bin froh, dass ich die Anfrage zum Mitwirken im folgenden Werbespot verneint habe.

Nun ist es so, dass ich das HTC Magic in der Tat nach anfänglichen Bedenken lieb gewonnen habe. Es ist robuster, als ich zunächst vermutet hatte, es ist nicht ganz so intuitiv zu bedienen wie mein Telefon von Apple. Doch, und das ist für mich, oder besser für die Art, wie ich mein Telefon nutze wirklich herausragend: Die Dienste von Google sind logischerweise dank Google Betriebssystem Android fest verwoben mit dem HTC Magic. Maps, Mail, und die Google Suche – viel mehr brauche ich derzeit neben der Möglichkeit zu telefonieren auf einem Handy nicht. Also kann ich das HTC Magic bedenkenlos empfehlen.

Ich hätte den letzten Absatz gerne schon früher geschrieben. Es ist nur so, dass ich versuche, hier halbwegs glaubhaft zu bleiben. Es gibt nichts dagegen einzuwenden, hin und wieder ein Produkt zu testen und darüber zu berichten – aber ich möchte eine gewisse Distanz zu Blogs beibehalten, die augenscheinlich alles annehmen, alles gut finden, ihr wisst schon. Es ist und bleibt ein schmaler Grad, mit dem ich wohl leben muss. Doch spätestens seit gestern weiß ich auch, dass man mit einer vielleicht kleinen Entscheidung seine Glaubwürdigkeit verlieren kann – oder eben nicht.

Ein letzter Verweis zu einem Artikel, den Johannes gestern veröffentlicht hat: “Wie die Vodafone Pressekonferenz zur neuen Kampagne auch hätte laufen können“. Amen.

Chanel No.5 – So viel Schönheit in einem Spot

chanel audrey tautou

Werbespots sind ja eigentlich doof. Wenn ich aber in einem Spot Audrey Tautou und eine Leica M8 sehe, dann muss ich ihn lieben. Sorry, Eva :)

Sollte Leica zufällig gerade mitlesen. Ich mache ALLES was ihr wollt, wenn ihr mir eine M8 gebt. Ehrenwort. Das Problem ist nämlich, dass ich die etwa 5000 Euro gerade nicht habe, die Kamera aber schon gerne hätte. Also ich meine, ich brauche sie. So ist das.

Hier noch ein kleines Making-Of.

Produziert wurde der Spot übrigens von Jean Pierre Jeunet, der auch mit Audrey “Die fabelhafte Welt der Amélie” gedreht hat.

via

Aggregator für bloggende Agenturen – Agenturblogs.de

agenturblogs - bloggende agenturen

Gunnar Stenzel hat sich angesehen, welche der Top-100 Kreativ-Agenturen* ein Blog betreiben. Zwanzig von Hundert. Was mich nicht so sehr wundert, da gerade die größeren Agenturen noch damit beschäftigt sind, auf so unangenehme, nicht kreative Sachen wie Usability und Barrierefreiheit zu pfeifen und stattdessen dem Kunden lieber noch ein Flash-Intro oder Micro-Sites (das sind die, auf denen ganz besonders wenig Inhalt zu finden ist) verkaufen. Jaja, böse – ich weiß.

Jedenfalls hat Gunnar Stenzel agenturblogs.de gebastelt – Eine Seite die die Blogbeiträge der wenigen bloggenden “Top-Agenturen” an einer Stelle sammelt. Und so findet man dort Blogbeiträge, von “Top-Agenturen”, die Titel tragen wie “Jeder 2.”, “On fire!” oder “Erst von 2050″. Nix für mich…
via Kai Heuser

* Die Erhebung beruht auf einem Ranking der Fachzeitschrift Horizont

Wenn IKEA eine Stellenanzeige gestaltet

IKEA hat eine neue Stellenanzeige gestaltet, die es in sich hat, und die zeigt, dass man bei der IKEA-Mitarbeitersuche mit dem bekannten Humor nicht aufhört.

Die IKEA Stellenanzeige

ikea-stellenanzeige

Hier gibt es das Original (PDF): Stellenwerk Köln – Eva hat’s gefunden.

Seite 1 von 212