Coole Möbel aus Pappe von A4adesign

Möbel aus Pappe

Der italienische Hersteller A4adesign produziert Möbel aus Pappe. Durch das Wabenmuster sind die Teile extrem Stabil. Übrigens sehen viele IKEA-Produkte (Lack, Expedit etc) innen genauso aus. Das verwendete Material wurde vorher recycled.

“Honeycombed-board is a very light, tough material that is at the same time ecological and recyclable. In this collection it becomes a bench, bookcase, chair, CD box and much more.”

Keine Ahnung ob es die Möbel aus Pappe von A4design auch in Deutschland gibt.

Computertisch

Computertisch

“It’s like the iPod of Desks. Minus the playlist.”

OK, ich brauche nun wirklich keinen neuen Computertisch, schließlich haben wir uns erst dieses Prachtstück selbst gebaut. Aber der Computertisch „Milk” entworfen vom dänischen Designer Soren Kjaer, Gründer der Agentur in2Media.

Weiterlesen

Making the Schreibtisch – Bauanleitung

Schreibtisch selber bauen

So, am Wochenende haben wir endlich unseren neuen Schreibtisch gebaut. Wir wollten einen Schreibtisch, der Platz für 2 Personen bietet, dabei aber nicht gleich ein Bürofeeling in unser Wohnzimmer bringt. Zig Ideen haben wir wieder verworfen, und letzten Endes ist die Entscheidung für diesen “IKEA-Hack” gefallen.

Wir sind super zufrieden mit dem Ergebnis und stolz ein Möbelstück zu haben, das nicht von der Stange ist – wenn auch mit Stangen. Die Kosten für den Tisch liegen unter 70 Euro.

Hier sind die Arbeitsschritte zusammengefasst, inklusive der Gestaltung der grauen Fläche hinter dem Schreibtisch.


(1) Abkleben der Fläche

Abkleben der FlächeUm die graue Fläche hinter dem Schreibtisch exakt zu streichen, wurden die Ränder mit Malerkrepp abgeklebt. Um die Fläche etwas aufzulockern haben wir, ebenfalls mit dem Abklebeband, die Muster eingefügt.


(2) Ränder weiss überstreichen

Ränder überstreichenUm die Ränder exakt hinzubekommen (gerade bei Rauhfaser), sollte man die inneren Ränder der Fläche vorher mit der äusseren Farbe, hier also Weiss, überstreichen. Dadurch schliessen sich die Lücken zwischen Abklebeband und Tapete. Nun die Farbe trocknen lassen.


(3) Fläche streichen

Fläche streichenNachdem die Farbe getrocknet ist, kann die Fläche gefüllt werden.


(4) Abklebeband entfernen

Abklebeband entfernenIch entferne das Malerkrepp immer direkt nach dem Füllen der Fläche um ein Aussreissen der getrockneten Farbe zu vermeiden. Et voila: Farbfläche ist fertig!


(5) Holzlatte und Winkel befestigen

Holzlatte mit WinkelnUm die Schreibtischplatte zu befestigen, haben wir eine Holzlatte an der Wand verschraubt und sie danach mit Winkeln versehen.


(6) Löcher für Befestigung der Stützstangen

LöcherMit einem Aufsatz für die Bohrmaschine (keine Ahnung wie die heissen), haben wir links und rechts je ein Loch an der Front der Schreibtischplatte ausgesägt, durch die später die beiden Stützstangen (Stolmen, IKEA) geführt wurden.
Zusätzlich haben wir auf der anderen Seite ebenfalls 2 Löcher herausgesägt, die als Kabelführung dienen.


(7) Anbringung der Schreibtischplatte

Befestigung SchreibtischplatteDas Anbringen der Schreibtischplatte war der komplizierteste Teil der Geschichte. Zuerst haben wir, zugegeben recht provisorisch, links und rechts 2 Stützen gebastelt, auf denen die Schreibtischplatte sicher auflag.
Die beiden Stützstangen mussten vorher durch die Löcher geführt werden, da wir sie später nicht mehr durch die Öffnungen bekommen hätten. Dann wurde die Platte an den Winkeln befestigt und die Winkel von “Stolmen” wurden unter der Platte montiert. Die Platte liegt also vorne nur auf den Winkeln auf.
Danach wurden die beiden Stützstangen oben an der Decke befestigt. Man sollte für diese Arbeit auf jeden Fall zu dritt sein, sonst wird es kompliziert (danke Sascha).

Um der Platte zusätzlichen Halt in der Mitte zu geben, haben wir noch ein Bein angebracht. Fertig ist der Schreibtisch!

Schreibtisch

Sitzecke selber bauen – für unter 100 Euro

Sitzecke selber bauen

Eine simple DIY Bauanleitung für eine Sitzecke hat Andrew online gestellt. Den Bau seines “Window Seat” hat er in Wort und Bild dokumentiert.

“Anyhow, my sister and I were pondering our large-empty-space, low-budget problems (and recognizing that there was no possibility of solving either problem with big cheap couches) while sitting in the window seat of a downtown Providence Starbucks. Now, wait…we can bring materials up the stairwell… 12 cinder blocks and 32 square feet of particle board later the project had started.”

Hier gehts zur Bauanleitung Sitzecke zum selber machen.

Via MAKE

Auch interessant: Wohnideen und Lifestyle

Die Schraubzwinge – das unbekannte Objekt

Schraubzwingen-Regal

Wie schon bei den Papierbilderrahmen werden von Daniel Rohr Objekte des täglichen Lebens mit neuen Ideen augemotzt. Das “schraub_regal_zwinge” zeigt, dass man Möbel schnell und spontan mithilfe von Schraubwzingen bauen und umbauen kann. Zwei Beispiele seht ihr auf dem Foto.
Zur Website von Daniel Rohr.

IKEA Expedit

IKEA Expedit

Wer kennt es nicht, bzw. wer hat es nicht? Das Allround-Talent “Expedit” von IKEA. Mittlerweile in vielen verschiedenen Versionen erhältlich, dient es als Plattenregal, als Raumteiler, als “normales” Regal… Das Ding lässt sich aber auch wirklich so verdammt vielseitig einsetzen, dass es kaum eine Alternative zu geben scheint. Ich besitze 2 davon. Einmal den Klassiker mit 4×4 Fächern und einmal den Neuling mit 2×4 Fächern.
Bei Flickr.com habe ich 3 interessante Fotos gefunden, auf denen die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten dieses IKEA Möbels gezeigt werden.

Expedit als Geek-Variante
Expedit als Bett
Expedit als Küchenregal

Livingstones – weich wie Stein

Livingstones - weich wie Stein

Die Livingstones von smarindesign sind überdimensionierte Kieselsteine, die je nach Stimmung und Zweck arrangiert werden können und Raum zur Entspannung bieten sollen.
Zur Auswahl stehen zig verschiedene Größen und 3 Oberflächenmaterialien (Wool, Neoprene, Polar Fleece).

Hier gehts zur Website von Smarindesign

DaWanda.com ist online

DaWanda.com ist online

Nachdem DaWanda.com sich im Viralen Marketing via Blogs schon einen (kleinen) Namen gemacht hat, ging die Seite vor 3 Tagen wohl eher leise online. Das Sortiment ist noch nicht so groß, aber das wird sich sicherlich mit steigendem Bekanntheitsgrad noch ändern.
DaWanda besuchen

Rocking Chair von Jessica Nebel

Rocking Chair von Jessica Nebel

Die deutsche Produktdesignerin Jessica Nebel präsentiert den “Rocking Chair”.
Das besondere an diesem stylischen Sitzmöbel ist, dass das Material durch das eigentliche Objekt zur Sitzfläche gedrückt wird.
Wer also noch das passende Weihnachtsgeschenk für mich sucht… ich möchte den schlichten weissen “Rocking Chair”.

Das kleine A ist gelandet – DaWanda

Das kleine A ist gelandet - DaWanda

Wie auch schon andere, habe ich heute einen von 7 Buchstaben erhalten. Ich: das “A”.
Das kleine A dient dazu, dass ich euch hier den Launch von DaWanda vorstelle. DaWanda ist, wie (natürlich) Robert schon vorher bemerkt hat, eine Plattform, die sehr stark an Etsy erinnert. Also eine Shopping-Plattform (Eigenbeschreibung: Online-Marktplatz für kreative Menschen), auf der Unikate verkauft werden. Das alles schick verpackt in moderne Technik. DaWanda ist allerdings noch nicht für alle freigegeben, da es sich noch um eine Testphase handelt. Leider kann ich auch nicht sehen, wann sich das ändern wird.
Das erste was mir eingefallen ist: gegenüber Etsy.com werden die Versandkosten niedriger sein, da es sich ja um eine deutsche Plattform handelt.

Ich werde mir DaWanda noch einmal in Ruhe ansehen, wenn ich etwas mehr Zeit habe. Das A behalte ich, kann man doch immer gut gebrauchen.

Seite 14 von 16« Erste...78910111213141516