Paletten Ottoman

paletten-sitz

Wikipedia weiß:

“Ottoman bezeichnet in der türkischen Sprache ein Gewebe in Ripsbindung mit starken Querrippen, hervorgerufen durch mehrfache Schussfäden aus Wolle oder andere Fasern. Dieses Gewebe findet auch für Mantel- und Kleiderstoffe Verwendung.

So werden daraus insbesondere Ottomane, d.h die gepolsterten Sitzmöbel aus dem Osmanischen (Ottomanischen) Reich mit einer halbrunden Seitenlehne, hergestellt.”

Wenn man als Fundament zwei Paletten, ein paar bunte Bänder und ein hübsches Polster nimmt, hat man den Prototypen ‘Palet Ottoman’ von BCK aus Montreal. Hübsche Idee die man selbst mit zwei linken Händen und ohne Bauanleitung selbst umsetzen kann. Via.

Tischlein wechsel dich – Vom Esstisch zum Couchtisch in 4 Zügen und so

bilderrahmentisch

Multfunktion ist der neue Minimalismus. Jedes Gadget muss mindestens zwei, lieber fünf Funktionen einnehmen. Was soll man denn schon mit einem Bilderrahmen, der einfach nur ein Bild zeigt? Eben, den kann man doch auch als Tisch einsetzen, nicht wahr?

doppeltisch

Oder man nutzt eben einen Tisch als Esstisch, und wenn man nach einiger Zeit feststellt, dass man sich doch lieber mal niedriger setzen möchte (kann doch mal vorkommen, oder) – dann wird das Teil einfach runtergestuft. So geht’s. Fehlt nur noch der Stuhl, der sich in eine gemütliche Eckcouch verwandeln lässt, und der Kühlschrank mit Backfunktion.

Bauanleitungen en masse bei Objects Of Desire

bauanleitungen

Als mir Saskia gerade per Mail die Webseite “Objects of Desire” vorgeschlagen hat, dachte ich, “na hab ich doch schon vorgestellt”. Denkste, habe ich eben nicht.

Objects Of Desire bietet im Moment 75 Anleitungen zum basteln und bauen von Lampen, Sitzmöglichkeiten und Dekokram. Beispielsweise die Barilla-Lampe, den Sitz “Setzkasten” aus alten Getränkekisten oder “Bedquarter” den Alleskönner fürs Bett.

Hinter der Seite steckt die Berliner Agentur dan pearlman, die diese Projekte so erklärt:

Abseits aller kommerziellen Projekte hat sich dan pearlman eine Spielwiese als Ort der Leichtigkeit und Freiheit geschaffen: die Objects of Desire (ood). Keine Schranken, keine Vorgaben lenken die Gedanken bei der Entwicklung der Objekte. Die Ideen entstehen spontan, schnell und – auch in ihrer Umsetzung – ohne Anspruch auf Perfektion oder Funktionalität. Das klare Motto “Lifestyle Money can’t buy.”

Da sagt man doch gerne mal “Danke”, verkneift sich einen Kommentar zur Usability der Website und macht sich auf den Weg in den nächsten Baumarkt.

Lastenesel

lastenesel

Ich sags mal so: “Martin” würde sicher in keiner Wohnung übersehen werden. Stauraum + Regal + Esel. Ein Prototyp, von ibride entworfen.
Mehr Text bei und via design-milk.

Werkspionage: Deskography zeigt Arbeitsplätze

deskography

Deskography ist nicht die erste Seite, die Computerarbeitsplätze zeigt. Aber es ist die erste, die das auch in einem ansprechenden Layout macht.

“Deskography is a simple little service where you upload photos of your desk. Why? Well, the idea is that it’s fun to invite the world to see where you work.”

Die Plattform ist noch ziemlich jung, aber sie wächst sehr schnell. Ich habe meinen Arbeitsplatz eben auch mal hochgeladen.

Guter Geschmack und McGyver Skills

Patrick ist Grundschullehrer. Wenn er nicht unterrichtet, muss er sich zuhause sauwohl fühlen. Patrick besitzt ein altes Fabrikloft in Montreal. Und Patricks hat’s ziemlich raus. Wer sich die Fotos aus der House Tour bei Apartment Therapy ansieht, entdeckt spätestens beim zweiten hinsehen, ganz schön abgefahrenes Zeugs.

Nach eigener Aussage, besitzt Patrick ausser seiner Matratze und der Couck keine neuen Möbel. Stattdessen bastelt er alte Fundstücke vom Flohmarkt um.

Klarinetten als Hängeleuchten

klarinetten-lampe

Hi-Hat und Snare werden zu Lampe und Tisch

schlagzeug-lampe

Badewanne wird zu Wohnzimmertisch

badewanne

Ich habe mich bestimmt schon zwanzig mal durch die Galerie geklickt, und immer wieder etwas neues entdeckt. Wahnsinn. Weitere Fotos kann man auch in diesem Flickr Set sehen, das wohl von Patricks Nachbarin aufgenommen wurde.

IKEA Möbel aufmotzen mit Parts of Sweden

IKEA Möbel aufmotzen

Moritz hat mir den Link zu Parts Of Sweden geschickt.

“Parts of Sweden hat eine Serie von völlig neuen, individuellen Möglichkeiten erschaffen um Ikea Möbel einen neuen Charakter sowie ein exklusiveres Aussehen zu verschaffen. Mit neuem spannendem Zubehör verlängern Sie Ihre Zufriedenheit an Ihrem Möbelstück. Es ist sogar möglich die Funktion mancher Möbel mit unseren aussergewönlichen Lösungen zu erweitern.”

Im sehr lustig übersetzen Shop findet man Ergänzungen für Billy, Expedit, Faktum und wie sie alle heißen. Preislich kann das kleine Unternehmen nicht mit IKEA mithalten, aber die Sachen sind durchaus bezahlbar.

Nach dem Klick gibt’s die IKEA Sause bei Parts Of Sweden.

imm Cologne 2009, Passagen 2009, [d³] design talents und Designers Fair

Heute fällt der Startschuss für eine weltweit beachtliche Woche in Köln. Designer, Möbelhersteller, Künstler und Junge Talente verwandeln die Stadt in eine riesige Ausstellungsfläche. Begleitet werden Messe und Ausstellungen über die komplette Zeit von einem riesigen Partyprogramm. Ich versuche mal einen kleinen Überblick zu geben, was die Besucher vom 19.01.2009 bis zum 25.01.2009 erwartet.

imm Cologne 2009

imm-2009

Die imm ist die weltweit größte Messe für Einrichtung. Kaum ein Hersteller kann es sich erlauben, hier nicht vertreten zu sein. Die Wochentage sind den Fachbesuchern vorbehalten. Publikumstage sind Samstag und Sonntag.

Die Website der imm Cologne
Alle Partys der imm im Überblick. Ich würde hier besonders das Designspotterheadquarter im Sixpack hervorheben wollen.

[d³] design talents

design-talents-2009

Zum vierten Mal hat es Markus Gogolin, Betreiber von Designspotter, geschafft, eine Bühne für junge Talente innerhalb der imm aufzubauen. [d³] design talents ist voll in die imm integriert und befindet sich in Halle 3.1. In den letzten Jahren war diese Ausstellung, jenseits der Luxusmöbelausstellungen, mein Highlight der imm. Und so wird es wohl auch in diesem Jahr wieder sein.

Infos und druckbarer Ausstellerplan zu [d³] design talents, Weitere Infos direkt bei designspotter.com.

Passagen 2009

passagen-2009

Wer nicht zu den Fachbesuchern gezählt wird, sich aber trotzdem bereits die Woche über Zeit nehmen kann, sollte die Passagen und Designers Fair in Betracht ziehen.
Die Passagen feiern in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum. Während der gesamten Zeit werden in Locations in ganz Köln Designer ausgestellt, Installationen realisiert, und und und. Insgesamt gibt es 190 Ausstellungen, die sich über die ganze Stadt verteilen. Wer nicht die Zeit findet alles abzuklappern, könnte mit dem Designparcours in Köln Ehrenfeld beginnen. Alleine hier kann man 35 Projekte bestaunen. Der Eintritt zu allen Locations ist übrigens kostenlos.

Weitere Infos direkt auf der Seite der Passagen 2009.

Designers Fair

designers-fair

Die Designers Fair ist der Neuzugang dieses Jahres. In den coolen Räumlichkeiten des Rheintriadems nahe des Hauptbahnhofs werden “vom Holz-Stecktisch über die Cromaticpapierlampe und den handgewebten Teppich bis hin zum Seifenhalter” vorgestellt. Ergänz wird die Ausstellung durch Fachvorträge. Der Eintritt ist ebenfalls frei.

Weitere Infos zur Designers Fair

Konzerttipp: Mugison

cologne-music-week Im Rahmen der ebenfalls in diesen Tagen stattfindenden Cologne Music Week spielt der Isländer Mugison ein Solo-Konzert im Studio672 unter dem Stadtgarten. Ein absolutes Muss, wenn ihr mich fragt. Termin: Donnerstag, 22.01.09.

Puh, und so langsam frage ich mich, wie ich das alles schaffen soll :) Jetzt geht’s erstmal zur imm – einen ersten Eindruck verschaffen. Heut abend dann zu Oasis!

Wie sieht es denn hier aus, Etsy?

etsy-raeume

Des Häkel- und Hobelfreundes liebste Internetplattform etsy.com gibt bei Apartment Therapy einen Einblick in ihre Büroräume in Brooklyn. Also wirklich, da hätte ich mehr erwartet als dieses zusammengepuzzlete Durcheinander.

Das Umzugsbuch

umzugsbuch

Als ich letzten Monat ein Rezensionsexemplar des Umzugsbuches aus dem Callwey Verlag erhalten habe, konnte ich nichteinmal ahnen, dass das Buch genau zur richtigen Zeit hier eintraf. Nun steht unser eigener Umzug an, und in den letzten Tagen habe ich immer wieder in dem Buch geschmökert.

umzugsbuch-0006

Das Umzugsbuch: Raus mit Stil. Wie Sie ausziehen, umziehen, einziehen und trotzdem nicht die Nerven verlieren!

Das Umzugsbuch, geschrieben von der Berliner Autorin Judith Borowski, lässt dank seines Titels natürlich keine Fragen bezüglich seines Inhaltes offen. Die Autorin geht darin auf jeden nur erdenklichen Aspekt beim Umzug ein. Das Buch deckt alle Standards ab, beispielsweise Tipps für die folgenden Punkte:

Worauf sollte man beim Mietvertrag achten?
Wie, und vor allem wo findet man die schönsten Wohnungen?
Was darf man in einer Wohnung verändern?
Korrektes Vermessen der Wohnung mit Aussicht auf Mietpreisminderung
Wie packt man am besten?

umzugsbuch-0004

Standards wie gesagt, die man auch im Netz recherchieren, oder von Freunden erfahren könnte. Was ich an dem Buch aber wirklich beachtlich finde, sind die vielen unerwarteten Themen. So gibt es neben dem Rezept zur “Umzugskartoffelsamtsuppe” auch Tipps zur Montage der Spülmaschine, zum Einrichten eines Halteverbotes oder Lieferzeiten von Möbeln bei Herstellern wie Vitra oder Hülsta.

umzugsbuch-0002

Diesen Punkt habe ich mir bis zum Schluß aufgehoben: das Umzugsbuch hat ein Hammer-Layout. Die über 100 Fotografien von Florian Braun sind eine Wucht, und im Zusammenspiel mit der Gestaltung des Innenteils werden durch die Fotos nicht nur die Inhalte unterstützt, nein, ganz ehrlich: Man bekommt regelrecht Lust umzuziehen.

umzugsbuch-0005

Ich kann das Buch also getrost weiterempfehlen sowohl zur vorbereitenden Lektüre für kommende Umzüge als auch als Handbuch im akuten Fall.

Das Umzugsbuch von Judith Borowski kostet € 19,90, und kann bei amazon.de bestellt werden.

Seite 6 von 16« Erste...234567891011...Letzte »