last.fm spielt nun alle Songs, aller Künstler, in voller Länge – und das immer

Yep, aus dem offiziellen last.fm Blog

“As of today, you can play full-length tracks and entire albums for free on the Last.fm website.

Something we’ve wanted for years—for people who visit Last.fm to be able to play any track for free—is now possible. With the support of the folks behind EMI, Sony BMG, Universal and Warner—and the artists they work with—plus thousands of independent artists and labels, we’ve made the biggest legal collection of music available to play online for free, the way we believe it should be.”

Diese Regelung gilt für alle Besucher aus US, UK und Deutschland.

Das heisst dann wohl auch bye bye Deezer und Co.

Nachtrag: das System funktioniert so, dass ein Song von einem eingeloggten User bis zu drei ml abgespielt werden darf, danach geht das nur noch mit einem  kostenpflichtigen Abo-Service. Wenn der Preis im Rahmen bleibt, finde ich das eine sehr gute Sache. Die gespielten Künstler bekommen pro gespieltem Song Geld.

W-LAN Radio Philips NP1100 “Streamium”

W-LAN Radio Philips NP1100 Streamium

Wie wir also feststellen, kommt das Radio in 2008 zurück. Im Internet. Da wäre doch gleich die Anschaffung eines W-LAN Radios zu überlegen, oder? Wenn das Teil dann auch noch so schick aussieht, wie das NP1100 von Philips, das im Frühjahr 2008 auf den Markt kommen soll, fällt eine Gegenargumentation schwer :)

Die harten Fakten: Webradio, betrieben entweder per eingebautem W-LAN-Empfänger, oder über den eingebauten Netzwerkanschluß. Das NP1100 spielt MP3s ab, die auf einem verbundenen Rechner liegen. Das Gerät von Philips kann auch als Wecker genutzt werden. Wie von Philips gwohnt, ist das Design des “Stremium” schlicht und elegant, ähnelt sogar dem des iPhones.

Auf der Website von Philips finden sich leider noch keine weiteren Informationen, vorgestellt wurde das Gerät erstmals auf der CES in Las Vegas.

Jedem seine Kate Moss

Kate Moss

Die Hush Puppies wollen ihre „own Kate Moss“. Dafür, dass Franzosen mit verzerrten Gitarren ein eher unglückliches Händchen haben (unter uns: auch bei der Namenswahl…), gefällt mir der Song vom neuen Album eigentlich ganz gut. „Bad Taste And Gold On The Doors “ könnte ein paar Clubs rocken.
Den Clip und einen weiteren Song zum Download, findet ihr auf der Website des Labels Faith Recordings.

Das Album „Silence is Golden“ der Hush Puppies erscheint am 01. Februar.

Soulsender – urbanes Funk n’ Soul Radio

Soulsender - urbanes Soul Radio

Wird 2008 das Jahr in dem das Radio zurück kommt? War es eigentlich je weg? Für mich schon. Außer morgens im Bad das 08/15 Geträller bei EinsLive (Einfach ne schlechte Angewohnheit, die Kiste einzuschalten. Aber immerhin erfährt man, welche Jacke heute angebracht ist… ).

Anyway, nach dem Byte.fm bereits eine festen Platz bei mir bekommen hat, verweist Designspotter heute auf Soulsender.de. Ja, noch ein Internetradiosender, der 24/7 sendet. Funky und soulig kommt die Mucke daher, alles was bisher lief war auch schon mindestens 20 Jahre alt. Ich muss zugeben, dass ich finde, dass ich beispielsweise Parliament am liebsten höre, naja, wenn ich Staubsauge :) Ungeliebte Tätigkeit mit Hummeln-im-Arsch-Musik verbinden. Find ich gut.

Zurück zu Soulsender:

“Das Programm gibt dem interessierten Hörer die Möglichkeit Musik fernab des klassischen Mainstreams zu erfahren, und von gängigen Genre-Klischees verschont zu bleiben. Kulturschaffende und Künstler, Redakteure und DJs sowie kulturinteressierte Partner, die sich mit den Attributen „soulful“ und „funky“ identifizieren können, erhalten bei soulsender.de eine Plattform, um interessierte Hörer aus dem urbanen Umfeld zu erreichen.”

Unbedingt mal reinhören.

Heavy Metal in Baghdad

Heavy Metal in Baghdad

Heavy Metal in Baghdad is a feature film documentary that follows the Iraqi heavy metal band Acrassicauda from the fall of Saddam Hussein in 2003 to the present day. Playing heavy metal in a Muslim country has always been a difficult (if not impossible) proposition but after Saddam’s regime was toppled, there was a brief moment for the band in which real freedom seemed possible. That hope was quickly dashed as their country fell into a bloody insurgency. From 2004-2007, Iraq disintegrated around them while Acrassicauda struggled to stay together and stay alive, always refusing to let their heavy metal dreams die. Their story echoes the unspoken hopes of an entire generation of young Iraqis.”

www.heavymetalinbaghdad.com

ByteFM – Radio, ja Radio!

Webradio

Ich mag nur wenige Radiostreams im Netz. Viele klöppeln einfach nur Tracks aneinander, ist mir einfach zu langweilig. PigRadio ist klasse, mag ich zum Arbeiten. Und seit Freitag lief bei mir nun schon einige Male der frisch gelaunchte Berliner Hamburger “Internet-Only” Sender ByteFM. Funktioniert aber wie ein “richtiger” Sender. Bisher sogar ganz ohne Werbung.

“Ab dem 11. Januar, 12 Uhr Mittags, bringt ByteFM alles, was in der modernen Pop-Musik wichtig ist- gestaltet und moderiert von Journalisten.
Keine “HitHits”, keine Computerrotation, dafür neue und alte Platten, Interviews und Hintergrund- informationen über Szenen, Bands, Entwicklungen und Zusammenhänge.

Es gibt moderierte Sendungen, Mitschnitte von Live-Konzerten und exklusive Mixe von lokalen und internationalen DJs.”

Die Shows waren abwechslungsreich und dezent moderiert. Deshalb ist mir der Radiosender ByteFM eine Empfehlung wert.

Get Well Soon

Get Well Soon

Achtung, so etwas kommt recht selten vor: Ein deutscher Künstler mit richtigen Songs, Gitarren, Arrangements und dem ganzen Zeugs, erfährt internationale Aufmerksamkeit. Zurecht!

City Slang, ausgestattet mit zwei guten Händchen für herausragende Musik, hat Konstantin Gropper einen Vertrag gegeben. Und am 18. Januar wird dessen Debut-Album “Rest Now, Weary Head! You Will Get Well Soon” erscheinen.

Ich hatte leider noch nicht die Gelegenheit, das komplette Album zu hören, doch die Single “Christmas In Adventure Parks” (Video) und das, was man an verschiedenen Stellen hören kann, ist schon überraschend gut, teilweise sogar ganz fantastisch.
Ich mags ja nicht so, Musik allzu philosophisch zu beschreiben, also sach ich jetzt mal, dass man als Bright Eyes-, Radiohead-, Ron Sexsmith- oder Beirut-Fan große Augen machen wird. Und das bei einem deutschen Künstler.

Eigentlich schade, dass man irgendwie doch überrascht ist, dass sowas aus Deutschland kommt.

Aber Hand auf’s Herz: Kriegt ihr mehr als 10 Bands (kein Elektro, da vertraut man uns ja im Ausland) oder Künstler aus D-Land zusammen, die in der internationalen Liga mitmischen könn(t)en?

Lass mal sehen: Slut, Blackmail, Beatsteaks, Seeed, Tomte, Monta/Miles, Maximilian Hecker, The Robocop Kraus, Steakknife (Hell Yeah!)… Wer fehlt?

Aber zurück zum Thema: Herr Gropper mit seinem “Get Well Soon” hat gute Chancen, in dieser Liga zu spielen und das sogar trotz mit einer Ausbildung an der Pop-Akademie in Mannheim :)

Rest Now, Weary Head! You Will Get Well Soon bei amazon bestellen

Josh Homme hat sein Label nicht mehr so lieb

Josh Homme -  Queens Of The Stone Age

“Fuck the labels man, they suck. The last thing they’re stripping down is their own expense accounts and shit. I mean, Jimmy Iovine of Interscope Records takes a private jet or rides first class to tell a band they don’t get tour support. You know what I mean? Fuck that shit, I’m tired of it.”

und weiter:

“Sounds like a bunch of fucking idots to me. Sounds like you don’t know your business at all. If we were selling shoes, it wouldn’t be like ‘you evil shoe selling fucks.’ It would be like, ‘how come you’re trying to sell shoes to cows?’ You know? I THINK OF INTERSCOPE AND ALL THESE LABELS AS THE BIGGEST FUCKING IDIOTS ON THE PLANET.”

Das ganze Interview bei antiquiet.

Fotocredit: ronky @ flickr

Nachtrag:

Wo wir gerade bei der Musikndustrie sind… Sony BMG macht jetzt so richtig einen drauf.

Radiodread

Radiodread

Einige werden es hassen, andere lieben. So ist das. Radioheads OK Computer als süßlich duftender Roots-Reggae, eingespielt von “The Easy All-Stars”. Via

Radiodread

Yamelo – Brings back Melodies

Yamelo - Brings back Melodies

Prima Mash-Up: Mit Yamelo Musikvideos nach Erscheindungsdatum suchen, und sich an gute alten Zeiten erinnern.