Vespa aus Holz

vespa-aus-holz

Noch gestern habe ich mich bei einer Passagen Tour mit Micha darüber unterhalten, wie neidisch wir auf Leute sind, die ein Handwerk wie das Schreinern beherrschen. Leute, die aus einem Rohstoff schöne, funktionale Dinge bauen können, Leute, die nicht den ganzen Tag auf einen Monitor starren oder telefonieren.

Wir meinten damit wohl jemanden wie den Portugiesen Carlos Alberto, der eine alte Vespa komplett neu aus Holz aufgebaut hat. Wie cool “Daniela” aussieht, seht ihr ja selbst. Carlos hat auf seiner Website einige Fotos seiner Arbeitsschritte festgehalten.

Via Empfehlung von Vincent

Guter Geschmack und McGyver Skills

Patrick ist Grundschullehrer. Wenn er nicht unterrichtet, muss er sich zuhause sauwohl fühlen. Patrick besitzt ein altes Fabrikloft in Montreal. Und Patricks hat’s ziemlich raus. Wer sich die Fotos aus der House Tour bei Apartment Therapy ansieht, entdeckt spätestens beim zweiten hinsehen, ganz schön abgefahrenes Zeugs.

Nach eigener Aussage, besitzt Patrick ausser seiner Matratze und der Couck keine neuen Möbel. Stattdessen bastelt er alte Fundstücke vom Flohmarkt um.

Klarinetten als Hängeleuchten

klarinetten-lampe

Hi-Hat und Snare werden zu Lampe und Tisch

schlagzeug-lampe

Badewanne wird zu Wohnzimmertisch

badewanne

Ich habe mich bestimmt schon zwanzig mal durch die Galerie geklickt, und immer wieder etwas neues entdeckt. Wahnsinn. Weitere Fotos kann man auch in diesem Flickr Set sehen, das wohl von Patricks Nachbarin aufgenommen wurde.

Pflanzen kopfüber anpflanzen

pflanzen kopfüber anpflanzen

Die etwas andere Art, Pflanzen und Kräuter zu ziehen, habe ich bei instructables.com gefunden. Dort gibt es mehrere Anleitungen, wie man sich diese praktischen Hingucker selbst basteln kann.

Das Foto zeigt eine Variante, die wohl von dieser Anleitung inspiriert wurde. Den Kommentaren nach zu urteilen, ist letztere aber empfehlenswerter, weil diese Methode verhindert, dass Wasser aus dem Gefäß tropft.

In der neuen Wohnung werde ich die Kopüber-Pflanzerei definitiv ausprobieren.

Schreibtisch: selber bauen und Ordnung halten

schreibtisch6

Dieser Schreibtisch hat einiges unter der Haube. Und ganz besonders freut mich, dass ich ihn in der gerade erst ein paar Stunden alten flickr Gruppe StyleSpion.de – Zuhause bei Besuchern entdecken durfte. Den Schreibtisch hat Roitsch selbst gebaut. Hier kommentiert er fleissig und bloggt auch selbst unter roitsch.info.

schreibtisch-selber-bauen

“das gestell ist aus einem alten schreibtisch zurecht geschnitten. die oberfläche habe ich komplett aus holz zusammengenagelt. die ablage ist da, um weniger “zeug” auf der oberfläche liegen zu haben. strom kommt aus der installierten steckdose (an- und aus-schaltbar), sie wiederum hat den strom von der mit dem roten kabel verbundenen steckdose. insgesamt hat die konstruktion sehr lange gedauert, der bau des holzkastens, das lackieren und schleifen und lackieren und…”

Coole Sache und definitiv ein guter Start, der mich hoffen lässt :) Natürlich solltet ihr euch auch den Rest der Wohnung dort ansehen – es finden sich eine Menge selbst gebauter Möbel wie Bett, Heizungsverkleidung oder Lampen.

zimmer5

Zum Schreibtisch-Set
Zu allen Fotos der Gruppe StyleSpion.de – Zuhause bei Besuchern

Geek-Garderobe aus alten Joysticks

geek-garderobe

Während meiner kleinen Pause hat sich Jeriko einige DIY Projekte unter den Nagel gerissen :) Unter anderem auch diese Garderoben-Idee von Felipe Morales.
Felipe hat die alten Joysticks – verdammt ist das schwer, hier nicht das Wort Kult unterzubringen – einfach rückseitig auf einer Platte befestigt, die wiederum leicht an der Wand angebracht werden kann. Simple Idee, hoher WOW-Faktor – und das bei einer Garderobe/einem Kleiderhaken.

Ich wette, einige von euch werden beim nächsten Flohmarktbesuch nach den alten Joyticks suchen, hab ich recht?

Via Coroflot und Jeriko

Bauanleitung: Hochbett für unter 100 Euro

hochbett-bauanleitung
Das Hochbett ist der Klassiker, wenn es darum geht, aus einem kleinem Zimmer das meiste herauszuholen. Unter dem Bett findet sich dann Platz für zusätzlichen Stauraum, einen Arbeitsplatz oder eine Sitzecke.

Bei instructables gibt es eine Bauanleitung für ein recht schmales Hochbett – Gesamtkosten ca 100 Euro. Neben der Beschreibung kann man sich dort auch eine Google Sketch Datei herunterladen.

Die Optik dieses Hochbettes finde ich nicht so sehr gelungen, durch die extrem breite Leiter wirkt es etwas gedrungen. Ich könnte mir vorstellen, dass weißer Lack und eine schmalere Leiter Wunder bewirken. Viel Spass beim nachbauen.

Die Hochbett-Bauanleitung bei instructables

Pinnwand aus Kaffeesack selber basteln

kaffeesaecke

Pinnwände sind nicht tot zu bekommen. Es gibt sicherlich dutzende Tools, die uns Notizzettel auf den digitalen Desktop kleben lassen, aber am Ende des Tages, ist so eine gute alte Pinnwand dann doch noch die erste Wahl für den ganzen Kleinpapierkram, der so anfällt.

pinnwand aus kaffeesäcken selber machen

Unpluggd hat eine schöne How-To Anleitung gefunden. Fragt mich aber bitte nicht, wo ihr Kaffeesäcke her bekommt…

Zur Anleitung “Sack Hack” bei Maya Made, Fotos ebenfalls von der Seite.

Was man mit 918 Kassetten machen kann

kassetten-schrank

Man könnte damit ziemlich lange Musik hören, oder sich einen hübschen Raumtrenner daraus basteln. Man braucht dafür neben den Kassetten evtl ein klein wenig Geduld, aber das Ergebnis sieht auf jeden Fall interessant aus…
Wer sich die Zeit sparen will, kann das gute Stück bis zum 29. Oktober bei ebay ersteigern. Startgebot liegt bei 499 Euro. Der Versand aus Holland könnte dann nochmal ähnliche Summen mit sich bringen.

Gefunden bei core77

Robots, Robots, Robots!

Jaaaa! Kai hat es ja hier schon angedroht und ich habe ja auch schon angedeutet: Ich find Roboter spitze (und schäme mich kein Stück dafür…)! Jawohl – und davon soll auch der Rest der Welt etwas haben – und deshalb möchte ich Euch hier einen kleinen Überblick dessen geben, was sich in den letzten Tagen in meinem Feedreader angesammelt hat – kurz und schmerzlos:

Lichtfaktor haben ein ziemlich geiles Lightwriting Video hingelegt, das EIGENTLICH ein eigenes Posting vertragen hätte, aber wegen den darin herumwuselnden Robots mit schönen bunten Lichtärmchen hier gelandet ist.
Hui. Spacy! (via)

light_robo

Bastelwahnsinn wiederum gibt es von Paul Loughridge, der aus allerlei alten Blechteilen und Elektronikschrott unzählige wirklich coole Robots zusammenschraubt, die sich der geneigte Robo-Freund unbedingt mal auf seiner Website anschauen sollte – und zwar: hier. (via)

schrott_robo_dog

In Japan wurde gerade der Nachfolger des fahrradfahrenden Murata Boy Robots vorgestellt: Das Teil heisst Little Seiko und ist ein wirklich niedlicher, aber auch beeindruckender Robot, denn im Gegensatz zum Vorgängermodell ist das gute Stück auf einem Einrad (!) unterwegs:

Auf mehr als einem Rad, dafür aber mit genausoviel Neonlicht wie die Lichtfaktor-Robots kommt der ziemlich praktische Minibar-Robot mit dem klangvollen Namen Bar2D2 daher, der wahrscheinlich auf jeder Party ein echter Brüller ist. Auf jeden Fall kommt das Teil bei den Mädels ziemlich gut an.
Nerdparty! Ich sag´mal: Prost.

bartoodeetoo_beer_robot

Wirklich gruselig und überhaupt nicht niedlich ist Repliee R-1, ein Roboter, der an der Universität von Osaka zusammengechraubt wurde. So beeindruckend, wie die Imitation von Mimik bei dem Teil ist, ist auch der Grad an Spookyness:

freak_robot_female

Ein Video von diesem Gruselteil könnt Ihr Euch hier anschauen. Brrrrr…

Unser eigenes Magazin

Magazin

Vor einigen Wochen gab es bei uns mal die Diskussion, ob es nicht sinnvoll wäre alle Shirt Contest Winner des Jahres in gesonderter Form zu präsentieren. Als Buch, Online Flash Magazine oder ähnliches. Ein Best of. Gute Sache dachten wir uns und ich machte mich auf die Suche. Natürlich war es mir zu einfach das Ding “einfach” drucken zu lassen und als halbwegs geekisch veranlagter Mensch habe ich Himmel und Google in Bewegung gesetzt, um eine Lösung zu finden. Yopi, und ich hab was gefunden…und das ist so cool wie ich finde das ich es euch hier nicht vorenthalten möchte.

Man könnte z.B. auch die besten Stylespion Artikel des Monats mit diesem Service in Printform gießen :-)

Der Service heißt Mag Cloud und funktioniert so. Man uploaded seine Pdf zu Mag Cloud. Den Rest übernimmt der Service. Angefangen vom Druck via HP Indigo Technologie über den Versand bis hin zum Aboservice. Eine Seite kostet 20 Cent als Basispreis. Um selbst auch ein bisl an seinem publizierten Magazin zu verdienen hat man die Möglichkeit auf den Basispreis pro Seite eine “Provision” aufzuschlagen, die in die eigene Tasche fliesst. Isn’t it easy?

Also Kai und verehrte Mitleser. Vielleicht ist das ja was für euch?!

Cheers, Andre

Seite 4 von 1512345678910...Letzte »