Kepi Ghoulie im Ramones Museum Berlin

Kepi Ghoulie spielte heute eine tolle Show im Ramones Museum. Ehrliches, witziges und herzliches Entertainment, ganz zu schweigen von den 14- und 16-jährigen Mädels von Dog Party aus Sacramento, die ihn als Support unterstützten und danach zu seiner Band wurden. Hach, und das auf einen Montag.

Eine Website. Eine Ausstellung. Kunst. Malerei.

Gestern am späten Abend habe ich die Website von Julia Benz fertiggestellt und freigeschaltet. Das dürft ihr gut finden und gerne weitererzählen. Also nicht, dass ich die Website gemacht habe, sondern den Inhalt der Website.

Da Malerei zwar ein bisschen schön auf dem Monitor aussehen kann, man aber die Pinselstriche, die großen Farbflächen und die feinen Details nie von Quadratmetern auf ein paar hunderttausend Pixel transferiert transportiert übertragen kann, solltet ihr euch das alles auch in Echt ansehen.

Am Sonntag findet die Vernissage zur Gemeinschaftsausstellung von Julia Benz und Heike Simmer im Wehrturm Zündorf (alleine der Name!) statt. Zündorf ist Porz und Porz ist Köln und Köln ist Rheinland und Rheinland ist auch Deutschland – also direkt bei euch um die Ecke. Dort könnt ihr jedenfalls die Werke auf acht (Ausrufezeichen) Etagen bestaunen. Sonntag 15:00 Vernissage – die Ausstellung läuft bis 30.10.2011.

Und das sagt ihr jetzt schön weiter. Weil wegen, und weil wir alle zu wenig Ahnung von Kunst haben.

Zum Mitschreiben:
Die Website von Julia Benz, die Website von Heike Simmer, die Website zur Ausstellung und das dazugehörige Facebook-Event.

MIT mir

Bekanntlich halte ich Nanotones der Band MIT für das beste deutschsprachige Album des letzten Jahres. Umso mehr freut es mich, dass die Band scheinbar auch meine Fotos mag und so viel Liebe führte dazu, dass ihr auf dem aktuellen Tourplakat nun eines meiner Fotos sehen könnt. Damals hier entstanden. Ich gehe mich mal eben freuen und ihr zu den Konzerten.

• 22APR11 Frankfurt, Sinkkasten Arts Club • 29APR11 Halle, Club Drushba • 30APR11 Augsburg, Schwarzes Schaf • 04MAY11 Nürnberg, MUZ Club • 05MAY11 Zürich (CH), Zukunft • 06MAY11 Stuttgart, Keller Klub • 07MAY11 München, Feierwerk

mit-nanotones-plakat

motorama

Im Levee Club spielten gestern motorama. Ich bin da eigentlich nur hin, um einen Freundin auf ein Bier abzuholen und war erst kurz vor 12 da. Man ließ mich freundlicher weise dann noch rein und so sah ich die letzten vier Stücke der Russen mit Begeisterung. Toll verschrobener Kram mit mir-doch-egal-dass-das-zu-80%-nach-Joy-Division-klingt-Attitude. Da ich mir zudem recht sicher sein konnte, in dem Club nicht wegen meines Getränkes keine Platte kaufen zu dürfen, nahm ich meinen ganzen Mut zusammen und durfte feststellen, außer Jutebeutel nix gewesen. Denn: die Band gibt alle Songs für umsonst her. Finde ich gut. Erlend Øye fands wohl auch gut, musste sich aber am Ausgang so platzieren, dass ihn wirklich auch bloß alle erkennen. So ist das eben.

The Thermals live @Lido, Berlin

The Thermals Lido Berlin

Um ein Haar hätte ich das ausverkaufte Konzert der Thermals im Lido nicht sehen können. Dank zwei bis drei helfender Hände hat es dann doch aber doch noch geklappt. Was ein Glück. Niemand sonst kann so schön scheppernd den selben Song in so vielen Varianten so charmant nach vorne poltern.

The Thermals Lido Berlin The Thermals Lido Berlin The Thermals Lido Berlin The Thermals Lido Berlin The Thermals Lido Berlin

Dienstag spielen The Thermals noch in Hamburg, dann noch drei mal in den Niederlanden und dann sind sie wieder weg. Bitte hingehen, wer kann.

Wie im Himmel – Foo Fighters im Gloria, Köln

Es war vermutlich das beste Konzert, das ich je besucht habe. Punkt. Und so sah das aus meiner Perspektive aus:

Foo Fighters @ Gloria, Cologne Foo Fighters @ Gloria, Cologne Foo Fighters @ Gloria, Cologne Foo Fighters @ Gloria, Cologne Foo Fighters @ Gloria, Cologne Foo Fighters @ Gloria, Cologne Foo Fighters @ Gloria, Cologne Foo Fighters @ Gloria, Cologne Foo Fighters @ Gloria, Cologne Foo Fighters @ Gloria, Cologne Foo Fighters @ Gloria, Cologne Foo Fighters @ Gloria, Cologne Foo Fighters @ Gloria, Cologne Foo Fighters @ Gloria, Cologne Foo Fighters @ Gloria, Cologne Foo Fighters @ Gloria, Cologne

Zum ersten mal bin ich dankbar, keinen Fotopass bekommen zu haben (es hieß, es gäbe nur einen – es standen dann aber mindestens zehn Fotografen da vorne.). So what, Bühnengraben sind eh was für die anderen :)

Foo Fighters im Gloria, Köln (Gästelistenplätze zu gewinnen)

foo fighters köln gloria tickets

Meine Damen und Herren. Ich habe die halbe Welt auf Twitter und Facebook verrückt gemacht, um irgendwie auf das Foo Fighters Konzert am Montag zu kommen. Es ist nämlich so: Dave Grohl wird mit seiner Band im Kölner Gloria vor 600 Gästen das einzige Clubkonzert in Europa spielen. Ein Radiokonzert für 1Live. Karten gibt es nicht zu kaufen, sondern man kann sie sich nur erschlafen nur gewinnen.

Nun, nach zähen Verhandlungen mit netten Menschen habe ich eben die Zusage bekommen. Ich werde die Foo Fighters erstmals in meinem Leben live sehen. In einem kleinen Club. In echt. Mit Pat Smear! Mit einem neuen Album im Rücken, das verdammt nochmal endlich wieder richtig laut ist. Während ich also versuche, meine Freudentränen zurückzuhalten darf ich noch eine kleine Überraschung verkünden:

Gästelistenplätze zu gewinnen

Auch bei mir könnt ihr 1×2 Plätze auf der begehrten Liste gewinnen. Jawohl. Ihr habt bis morgen Mittag, 14:00 Uhr Zeit, drüben bei Facebook unter dem Artikel einen Kommentar zu hinterlassen. Der Gewinner wird per Zufall ausgewählt und schnellstmöglich benachrichtigt. Wichtig: der oder die GewinnerIn muss sich mit am Eingang ausweisen, also bitte nicht für Freunde versuchen, das sorgt am Ende nur für Tränen.

Zur Verfügung werden mir diese Plätze von Telekom Music Moments, wo es übrigens auch noch eine Möglichkeit gibt, auf die Liste zu kommen.

Zum Abschluss noch die neue Single “Rope”. Alter, wie ich mich freue!

Rope by Foo Fighters

Photocredit: (c) Steve Gullick

Empfehlung: Cognitive Cities Conference, Berlin

cocities

Den Abschluss meiner Zeit in Berlin bildet die Cognitive Cities Konferenz. Eine Konferenz, bei der es (stark runtergebrochen) um die Zukunft von Städten geht:

“The Cognitive Cities Conference (#CoCities) aims to bring the vibrant global conversation about the future of cities to Germany. We believe that collaboration and diversity lead to the best results. By inviting bright minds with different perspectives, it is our ambition to enable not only an in-depth exchange about the current state of affairs, but also to foster new projects and contribute to the ongoing global discussion. We see CoCities as a platform for exchange and mutual inspiration. We invite urban planners, designers, technology geeks, environmental experts, public officials, urban gardening enthusiasts and cultural influencers to be part of the conversation. We can only make our cities more livable if we work together to improve them.”

Ein Thema, von dem ich wenig bis keine Ahnung habe, das aber hochspannend klingt. Die Konferenz wird von guten Freunden veranstaltet, die Vorbereitungen habe ich nun lange verfolgt und dabei selbst Feuer gefangen.

Der erste Tag der Konferenz (Sa, 26.02) findet im Heimathafen Neukölln statt. Das Programm ist vollgepackt mit interessanten Sprechern. Am Abend gibt es eine Party. Für diesen Tag benötigt ihr ein Ticket. Da die Konferenz fast ausverkauft ist, solltet ihr euch beeilen.

Am zweiten Tag (So, 27.02) wird es über die Stadt verteilt Ausstellungen, Workshops, Filmvorführungen usw. geben (Programm). Für den Sonntag benötigt ihr kein Ticket. Der Eintritt ist überall frei.

Ich freue mich sehr auf diese Veranstaltung und drücke meinen Freunden die Daumen für einen reibungslosen Ablauf.

Club Transmediale @ Club Maria, Berlin

Bestätigung des Abends: MIT. Überraschung: The Field. Auch gut: WU LYF. Enttäuschung: Gold Panda um halb fünf noch nicht auf der Bühne. Abfuck: Jacke an der Gaderobe zurückbekommen als hätte sie wer einmal durch den Laden gezogen.



Weiterlesen

William Fitzsimmons @ Berghain Berlin

william fitzsimmons berghain

Und dann kommt er irgendwann grimmig auf die Bühne, spricht kein Wort, stimmt die Gitarre, fängt wortlos an zu spielen. Bis dahin dürfte er alle Erwartungen erfüllt haben, die diejenigen hatten, die ihn noch nicht auf der Bühne gesehen haben. Einfach ein sonderbarer Typ mit überdimensioniertem Bart und wundervollen leisen Songs. Und dann kam das, was ich mich damals doch recht überrascht hat. Herr Fitzsimmons ist kein trauriger Mann. Er könnte auch ohne einen einzigen Song und ohne Gitarre auf der Bühne stehen. Er hat Humor! Und so bestand auch heute das Programm gefühlt aus 50 Prozent Songs, und 50 Prozent Unterhaltung. Er spricht Deutsch, er hatte seinen Spaß mit dem Dschungel Camp, er mag es offensichtlich, da oben zu stehen. William hat einige Songs des kommenden Albums gespielt, das, wenn man ganz genau hinhört, etwas weniger traurig als die Vorgänger ist, aber sonst, nunja, keine Überraschungen aufweist. Und so ertappte ich mich dabei, dass ich mich vor allem auf das Ende der Songs gefreut habe, der Zeitpunkt, an dem mich William unterhalten würde. Verträumt ins Nichts starren ist nicht so mein Ding. Aber was soll man bei einem William Fitzsimmons Konzert sonst machen?

Weiterlesen

Seite 2 von 1412345678910...Letzte »