Melt! Festival 2010. Fotos und Notizen.

Melt! Festival 2010

Anfahrt drei Stunden später gestartet. Kein einziger Stau. Zeug geschleppt. Zelt aufgebaut. Gewartet. Getrunken. Gewartet. Gewundert, ob man früher auch so war wie die jungen Zeltnachbarn. Freunde abgeholt. Gepäck geschleppt. Geredet. Getrunken. Gepäck geschleppt. Getrunken. Gewundert, ob das Partyzelt jeden Tag nerven wird. Geschlafen. 4 Stunden. 140 Grad im Zelt. 37 Grad. Kein Sonnenschutz. Sonnenbrand. Zum Festival Gelände gefahren. Midlake. The Very Best. Bonaparte. Shout Out Louds. Two Door Cinema Club. Für Tocotronic geschämt. Jónsi geliebt. Yeasayer geliebt. Alle Festivalbesucher bei The XX gesehen. Zurück zum Zelt gefahren. Foals dort noch gehört. Gut sechs Liter Wasser getrunken, nüchtern zurück ins Zelt gegangen. Geschlafen. 5 Stunden. Regen. Sonne. Max kennengelernt. Viel gelacht. Über Sonnenbrand vom Vortrag gestaunt. Sonnenbrand weiter ausgebaut (Knie und Füße). Abstecher nach Gräfenhainichen gemacht. Weltstadt! Zurück gefahren. Gegrillt und Gegessen. Sicherheitshalber frühzeitig mit Trinken angefangen. Hat funktioniert. Zum Festivalgelände. Dendemann. Friendly Fires. Jamie T. Chris Cunningham (sic!). DJ Shadow. Zurück zum Zeltplatz. Gefroren! Geschlafen. Sonntag. Kings of Convenience. Johnossi. Broken Bells. Goldfrapp. Massive Attack. Letztes Dresdner Handbrot gegessen. Unglaublich zufrieden mit der Organisation, dem Wetter und der Musik gewesen. Zurück zum Zelt gelaufen. Gequatscht. Geschlafen. Aufgestanden. Abreise für gute Idee befunden. Eingepackt, abgebaut, gewartet. Kram zum Auto gebracht. 100 Meter gefahren. 1,5 Stunden im Stau gestanden. Lange Heimfahrt. Aber glücklich.

Weiterlesen

Melt! Festival 2010

Regenbogen @ Melt Festival 2008

In neun Tagen werde ich zum dritten mal einen Abstecher nach Gräfenhainichen machen, um das Melt! Festival zu besuchen. Sicher weiss ich das erst seit gestern, weshalb meine Vorbereitungszeit in diesem Jahr etwas kürzer ausfallen wird. Vertraut man den Wettervorhersagen (was man bei Festival natürlich niemalsnie tun sollte), wird’s ziemlich heiß. Das Line-Up ist mal wieder Weltklasse und ein Blick auf die Running-Order sorgt für erste Zweifel, wie man das denn bitte schaffen soll.

Weiterlesen

William Fitzsimmons – Tour, neue EP “Derivatives” und Tourfilm

William Fitzsimmons

William Fitzsimmons ist hier ja gern gesehener Gast. Heute gibt’s gleich mehrere Gründe, wieder über ihn zu schreiben. Am 20. Mai eine weitere Tour im deutschsprachigen Raum, die von mir mitpräsentiert wird. Wer es also bisher noch nicht geschafft hat Fitzi live zu sehen, hat nun eine gute Chance, das zu ändern. Die Tourdaten findet ihr am Ende des Beitrages.

Weiterlesen

Morgen: Einweihung Dirt Jump in Köln Kalk

dirt-jump-kalk

Wenn Freunde es schaffen, ein paar Trillionen Tonnen Sand zu organisieren, das Zeug in kleinere und größere Häufchen zu schichten und daraus ein Dirt Jump Gelände aus eigener Kraft zu zaubern, dann muss mir das eine Meldung wert sein.

Morgen, 15.05 ab 14:00 wird in Köln Kalk dieses Sandmonster eingeweiht (direkt bei der Abenteuerhalle). Zu den Verrückten auf ihren Bikes gesellen sich noch DJs, Kaltgetränkeverkäufer und andere gut aussehende Menschen.

Wie es sich gehört gibt’s dazu auf Facebook mehr Infos. Bitte weitersagen.

Dendemann @ Gloria, Köln

Dendemann @ Gloria, Köln

Der Dendemann war gestern im ausverkauften Gloria in Köln. Ausverkauft? Wow. Dende ist einer derjenigen, dem man dafür gerne die Hand schütteln möchte. Man möchte ihm sagen, dass das verdient ist. Weil sich auch in Deutschland manchmal Talent durchsetzt. Und weil der Dendemann eben für dieses Rap-Ding geboren ist. Ich habe Dende gestern zum vierten Mal live gesehen, das erste Mal war 1999.

Weiterlesen

Fotos Rock’n'Roll Wrestling Bash @Gloria, Köln

Rock’n'Roll Wrestling Bash

Vor fast drei Wochen war ich zum zweiten mal beim Rock’nRoll Wrestling Bash. Nach der ersten Sause konnte ich mir diese Runde natürlich nicht entgehen lassen. Ich bin mit der Bearbeitung der Fotos leider noch immer nicht durch, aber hier ist schonmal der erste Stapel.

Weiterlesen

Weekday Köln

Weekday Köln

Gestern abend fand eine kleine Party anlässlich der Eröffnung des Weekday Ladens auf der Kölner Ehrenstraße statt. Für die Berliner sicher ein harter Schlag, denn sie müssen nun nicht nur damit leben, dass die Curry-Wurst in Köln viel besser schmeckt, nein, Köln war nach Hamburg die zweite Anlaufstation in Deutschland für die schwedischen Indiekultur-Anziehsachen-Verkäufer. Doh!

Weiterlesen

Lee Fields & The Expressions Live in Köln

lee fields

Mein Kumpel Jörg (Soulsender, Souleil) hat mich vor ein paar Wochen auf Lee Fields gestoßen. Lee Fields? Nö, sagt mir nix. Angehört und gegrinst. Lee Fields nicht mit James Brown zu vergleichen, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Lees Vorteil ist definitiv, dass er erstens im Gegensatz zu James noch unter uns weilt, und zweitens, dass er verdammt gute Platten aufnimmt. Kurz reinhören, bitte:

Weiterlesen

Fotos: Midlake @ Luxor, Köln

Midlake @ Luxor, Cologne

Was soll ich lange drumrum quatschen? Midlake waren mit nicht weniger als vier Gitarren auf der Bühne. Alles war perfekt. Danke, Midlake. Hier ein paar Fotos vom Seitenrand der Bühne im Kölner Luxor Club.

Weiterlesen

Zwei Gästelistenplätze für Local Natives in Köln zu gewinnen

Die wunderbaren Local Natives sind ab Mittwoch auf Deutschlandtour. Der erste Stop ist gleich hier in Köln, und zwar am Mittwoch. Und wie es der Zufall will, habe ich zwei Gästelistenplätze für genau dieses Konzert zur Verfügung.

Unter allen Kommentarfreudigen werde ich morgen früh um 11 Uhr einen Gewinner oder eine Gewinnerin ziehen, die dann mit Begleitung zum Konzert geht. Das Gewinnspiel ist beendet.

Weiterlesen

Seite 4 von 1412345678910...Letzte »