Holz Porno! Holz Porno?

Holz Porno

Sachen gibts, also echt. Auf der Seite Talarico Hardwoods finden sich Bilder recht großformatiger Hölzer. Dazu folgender Text:

“This page is for wood lovers only. All these photographs are from highly figured logs we have cut this past year. Most are of green, rough cut lumber as it came off the mill or as we were putting it on sticks to dry. There is nothing to compare with the feeling and excitement of opening up a highly figured log and seeing what is inside. We get to do this every year and I want to share some of these intense moments and very special figured lumber with all my loyal customers and all of you out there who are simply turned on by great wood. We chose to call it WOOD PORN which it certainly is to those of us that get the fever when looking at fantastic wood. Enjoy.

Peace,
Sam Talarico”

Supertopic.de öffnet seine Pforten

supertopic.de

Es muss eine halbe Ewigkeit her sein, dass ich mich bei supertopic.de angemeldet habe um eine Benachrichtigung zu bekommen, wenn die Community startet – solange, dass ich heute erstmal nichts mit der Einladung in meinem Postfach anfangen konnte.

Supertopic.de ist ein Forum für Gestalter, Programmierer, Fotografen und andere. Hinter dem Projekt stecken Stefan Günther (Fabu) und Matthias Kunze (Matze). Fabu ist ja nun wirklich kein unbeschriebenes Blatt mehr, viele werden ihn noch von spotleid.de kennen.

Nun gehen sie also offiziell nach außen – Beta versteht sich. Rein kommt, wer eingeladen wird.

Supertopic.de hat meiner Meinung nach gute Chancen, eine derzeitige Lücke in Deutschland zu füllen, denn seit wir alle unsere Blogs betreiben fehlt es an einer guten “zentralen” Anlaufstelle. Im Hintergrund wurde übrigens wohl schon ordentlich geschrieben, denn laut Fabus Profil kommt er bereits jetzt auf 6823 Beiträge…

Ich wünsche einen guten Start und habe noch genau eine Einladung zu vergeben. Der erste Kommentar gewinnt.

Blogtipp: Book By It’s Cover

Blogtipp: Book By It’s Cover

Book By It’s Cover ist ein von Julia Rothman sehr liebevoll geführtes Weblog, in dem sie ihre gesammelten Bücher vorstellt. Sehr lesens- und sehenwert! Die meisten Bücher sind den Themen Design, Illustration Kunst und Comics zuzuordnen.

Sigg Jones

Sigg Jones

Sigg Jones ist ein krasser Animationskurzfilm (oder wie so was heisst) von 3 studierenden Sneakerfreunden aus Frankreich… Meine Herren, wie lange man wohl an sowas rumbastelt?

Alles einen Tick schneller erledigen – Waitless.org

Alles einen Tick schneller erledigen - Waitless.org

Kai hat mich auf die Website waitless.org aufmerksam gemacht. Dort erfährt man in kleinen Videos u.a. wie man sich mit einer Bewegung das Shirt ausziehen kann, ein Baby in Sekundenschnelle “ruhig stellt”, oder Getränke in 2 Minuten eiskalt servieren kann. Also kleine Dinge des Alltags beschleunigen und so…

Waitless.org ist ein Website des Kommunikationsanbieters Sprint. Marketing mal anders.

Faces in Places

Faces in Places

Fotocredit

Eine witzige Sammlung erkennbarer Gesichter auf Produkten und in der freien Bahn gibt es auf Faces in Places.


Fremdsprachen online lernen mit Mango

Fremdsprachen Sprachkurs online

Wunderte mich eh schon, dass es bisher keinen guten Online-Service gab, mit dem man Fremdsprachen online lernen kann.

Mango ist ein Service der bis jetzt 11 Sprachen in Kursen anbietet: Spanisch, Russisch, Griechisch, Deutsch, Chinesisch, Japanisch, Brasilianisches Portugiesisch, Französisch, Italienisch und Polnisch.

Sprachkurse wählen

Nach der Registrierung hat man also die Möglichkeit, sich für einen der Sprachkurse zu entscheiden. Das Manko vorweg: wer als Deutscher beispielsweise Englisch lernen möchte hat ein Problem: die meisten Kurse werden in Englisch gegeben. Beispiel: Englisch/Spanisch, oder Englisch/Deutsch.

Mit Englischkenntnissen kommt aber gut weiter. Jeder Sprachkurs enthält um die 100 “Lessons”. Die Bedienung des Tools ist sehr einfach – kleine Tool-Tipps erleichtern die Orientierung.

Achso, der Sprachkurs-Service ist Gratis und vielleicht wird’s im nächsten Urlaub in der Fremdsprache nicht mehr so peinlich…

Hier geht es zu Mango

Oh Wow! Daytrotter.com

Daytrotter.com

Daytrotter.com ist anders. Anders als die vielen Musiknews-Seiten, anders als die vielen Blogs die sich mit Musik auseinandersetzen, anders als die vielen Printmagazine die sich im Netz verlaufen. Anders.

Daytrotter.com lädt Bands ein, sich 2 Stunden in ihrem Studio in Rock Island (wie geil ist der Name eigentlich?) auszutoben, und dort exklusive Tracks für die Website zu produzieren. Die Tracks werden zum freien Download bereit gestellt. Selbstverständlich gibt es ein Interview mit den Künstlern, für jeden Künstler wird eine Illustration angefertigt… So entstand im letzten Jahr ein beachtliches Archiv, bekannter und (noch) weniger bekannter Acts. Namedropping? Gerne. Malajube, Low, The National, Mountain Goats, Presidents Of the United States, Koufax, Cold War Kids etc.

Wer also ein paar Stunden über hat, dem möchte ich Daytrotter.com ans Herz legen.

Blogdesign und Erfolg

Hängt der Erfolg eines Blogs von seinem Äusseren ab? Scheinbar nicht. Hier sind 20 Beispiele aus den Deutschen Blogcharts, die den Beweis antreten.

Blogbar

http://www.blogbar.de/

Sven Scholz – Sag ich doch

http://www.svenscholz.de/

Glühweinjunkies

http://gluehwein.junkies.ws/

rabenhorst

http://blog.kairaven.de/

Pottblog

http://www.pottblog.de/

Exciting Commerce

http://ecommerce.typepad.com/exciting_ecommerce/

Mein Parteibuch

http://www.mein-parteibuch.com/

Probloggerworld

http://www.probloggerworld.de/

Orschluch

http://www.orschlurch.de/

Buchhändleralltag und Kundenwahnsinn

http://aci.blogg.de/

Weiterlesen

iLike – Musik und neue Freunde finden

iLike - Musik und neue Freunde finden

iLike basiert auf einem ähnlichen Prinzip wie Last.fm. Anhand eines Plug-Ins in Itunes werden alle Songs und (wenn gewünscht) Playlists, die sich in der iTunes Library befinden, im Profil des Nutzers abgebildet. Wird ein Song gespielt, zeigt iLike in einer iTunes-Sidebar Leute an, die diesen Künstler ebenfalls in ihrer Playlist haben. Ein Klick auf das Profil des Users zeigt, wie hoch die Überschneidung zum eigenen Profil ist. Weiterhin kann ich in der Sidabr sehen, was meine Freunde gerade hören.

iLike hat binnen kürzester Zeit eine halbe Million User generieren können. Die Facebook-Applikation von iLike ist mit über 4,5 Millionen Installationen eine der meistgenutzten in Facebook.

Damit die User ihren Musikbesserwisserstatus auch entsprechend nach außen weitergeben zu können, hat iLike das “Music Challenge” eingeführt. Hier werden Songs angespielt – der User muß entweder Songtitel oder Interpret zuordnen. Wer schnell ist, bekommt viele Punkte und kann sich somit seinen Status als “Music Junkie” oder “Music Mogul”. Das Challenge ist recht kurzweilig, wenn man mal von den vielen “Creed” und “3 Doors Down” Einspielern absieht.

Ob iLike nun besser oder schlechter ist als Last.fm kann ich nicht beurteilen, ich bin mit Last.fm nie wirklich warm geworden.

Hier findet ihr mein iLike Profil – ich kann noch ein paar Freunde gebrauchen :)

Seite 10 von 17« Erste...6789101112131415...Letzte »