last.fm spielt nun alle Songs, aller Künstler, in voller Länge – und das immer

Yep, aus dem offiziellen last.fm Blog

“As of today, you can play full-length tracks and entire albums for free on the Last.fm website.

Something we’ve wanted for years—for people who visit Last.fm to be able to play any track for free—is now possible. With the support of the folks behind EMI, Sony BMG, Universal and Warner—and the artists they work with—plus thousands of independent artists and labels, we’ve made the biggest legal collection of music available to play online for free, the way we believe it should be.”

Diese Regelung gilt für alle Besucher aus US, UK und Deutschland.

Das heisst dann wohl auch bye bye Deezer und Co.

Nachtrag: das System funktioniert so, dass ein Song von einem eingeloggten User bis zu drei ml abgespielt werden darf, danach geht das nur noch mit einem  kostenpflichtigen Abo-Service. Wenn der Preis im Rahmen bleibt, finde ich das eine sehr gute Sache. Die gespielten Künstler bekommen pro gespieltem Song Geld.

Soulsender – urbanes Funk n’ Soul Radio

Soulsender - urbanes Soul Radio

Wird 2008 das Jahr in dem das Radio zurück kommt? War es eigentlich je weg? Für mich schon. Außer morgens im Bad das 08/15 Geträller bei EinsLive (Einfach ne schlechte Angewohnheit, die Kiste einzuschalten. Aber immerhin erfährt man, welche Jacke heute angebracht ist… ).

Anyway, nach dem Byte.fm bereits eine festen Platz bei mir bekommen hat, verweist Designspotter heute auf Soulsender.de. Ja, noch ein Internetradiosender, der 24/7 sendet. Funky und soulig kommt die Mucke daher, alles was bisher lief war auch schon mindestens 20 Jahre alt. Ich muss zugeben, dass ich finde, dass ich beispielsweise Parliament am liebsten höre, naja, wenn ich Staubsauge :) Ungeliebte Tätigkeit mit Hummeln-im-Arsch-Musik verbinden. Find ich gut.

Zurück zu Soulsender:

“Das Programm gibt dem interessierten Hörer die Möglichkeit Musik fernab des klassischen Mainstreams zu erfahren, und von gängigen Genre-Klischees verschont zu bleiben. Kulturschaffende und Künstler, Redakteure und DJs sowie kulturinteressierte Partner, die sich mit den Attributen „soulful“ und „funky“ identifizieren können, erhalten bei soulsender.de eine Plattform, um interessierte Hörer aus dem urbanen Umfeld zu erreichen.”

Unbedingt mal reinhören.

ByteFM – Radio, ja Radio!

Webradio

Ich mag nur wenige Radiostreams im Netz. Viele klöppeln einfach nur Tracks aneinander, ist mir einfach zu langweilig. PigRadio ist klasse, mag ich zum Arbeiten. Und seit Freitag lief bei mir nun schon einige Male der frisch gelaunchte Berliner Hamburger “Internet-Only” Sender ByteFM. Funktioniert aber wie ein “richtiger” Sender. Bisher sogar ganz ohne Werbung.

“Ab dem 11. Januar, 12 Uhr Mittags, bringt ByteFM alles, was in der modernen Pop-Musik wichtig ist- gestaltet und moderiert von Journalisten.
Keine “HitHits”, keine Computerrotation, dafür neue und alte Platten, Interviews und Hintergrund- informationen über Szenen, Bands, Entwicklungen und Zusammenhänge.

Es gibt moderierte Sendungen, Mitschnitte von Live-Konzerten und exklusive Mixe von lokalen und internationalen DJs.”

Die Shows waren abwechslungsreich und dezent moderiert. Deshalb ist mir der Radiosender ByteFM eine Empfehlung wert.

Supermarket – Direktkauf beim Designer

Supermarket - Direktkauf beim Designer

“Hi, we’re Supermarket.
We’re here to connect you directly with designers and the great things they make.”

Das Prinzip des “Supermarket” ähnelt dem von etsy.com und hierzulande dawanda: Designer bekommen die Möglichkeit, direkt auf einer Plattform ihre Produkte zu verkaufen – ohne Zwischenhändler.

Doch der Unterschied liegt im Detail: beispielsweise im Interface. Das ist nämlich bei Supermarket verdammt gelungen. Sehr minimalistisch gehalten, extrem intuitiv – ganz nach meinem Geschmack….

Auch die Auswahl der Produkte ist überzeugend. Schaut euch die Shopping-Plattform Supermarket mal an.

Web Design verstehen

Web Design verstehen

Jeffrey Zeldman hat einen unfassbar guten Artikel geschrieben. Er beschreibt darin, welcher Herausforderung sich gutes Web Design stellt:

“Web design is the creation of digital environments that facilitate and encourage human activity; reflect or adapt to individual voices and content; and change gracefully over time while always retaining their identity.”

Ich würde mir wünschen, dass alle “Homepagedesigner” und “Mach das Logo größer”-Auftraggeber diesen Artikel so lange lesen müßen, bis sie ihn wirklich verstanden haben…

Understanding Web Design @ A List Apart

Feeds, Feeds, Feeds – Wo sind die tollen deutschsprachigen Blogs?

Ich hatte es schon länger vor, zum einen aus Zeitgründen, zum anderen auch weil man es einfach manchmal machen muss:

Ich habe eine Menge RSS-Feeds aus meinem Reader gekickt. Betroffen waren (leider) vor allem deutschprachige Blogs. Leider deswegen, weil deutschsprachige Blogs insgesamt vielleicht 15 % aller abonnierten Feeds ausgemacht haben – eine Sache, die ich sehr schade finde. Ich komme in den Sparten Musik, Fotografie und Design vielleicht jeweils auf 5 interessante Blogs, die wirklich konstant mit guten (subjektiv, logo) und informativen Artikeln aufwarten. Im Bereich Webdesign gibt es eine größere Zahl. Dazu kommen die “unvermeidlichen” bekannteren Blogs, wovon ich auch gerade einen gekickt habe, weil er scheinbar immer aggressiver seine Hoheit untermauern möchte.

Was völlig auf meinem Radar fehlt, sind Blogs, die ein ähnliches Themenfeld wie StyleSpion.de abdecken. Zusätzlich sehe ich ein riesiges Loch im Bereich Einrichtung, Möbel etc…

Da ich mal davon ausgehe, dass ihr nicht nur hier vorbeischaut, fände ich es toll, wenn ihr in den Kommentaren eure Favoriten (egal ob bekannt, oder unbekannt) hinterlasst. Ihr könnt auch eure eigenen Blogs vorschlagen, allerdings würde es mich freuen, wenn ihr zu euren Vorschlägen eine kleine Notiz schreibt, was das Blog gut macht.

Das Musikportal Regioactive.de

Musikportal Regioactive.de

Heute ging die Meldung raus, dass Regioactive.de, ein seit 2001 bestehendes Urgestein der nationalen Musikportale, einem Relaunch unterzogen wurde.

Nun ja, wie soll ich es beschreiben… Das neue Design kann mich leider so gar nicht überzeugen. Die Seite ist völlig überladen, es gibt keine Weissräume, die viel zu vielen Werbeanzeigen blinken traurig vor sich hin. Ist man erstmal auf der Seite eines Künstlers gelandet, gibt es keine weiterführenden Elemente a la “ähnliche Bands” etc. Das ist schade, und wirft Regioactive.de meiner Meinung nach ein gutes Stück zurück.

Als großer Musikfreund mag ich Portale, die mich zum entdecken neuer Musik einladen, auf denen man auch mal locker ein, zwei Stunden “hängenbleibt”. Virb. com beispielsweise ist grandios: übersichtlich, eine Freude für die Augen und mit klasse Künstlern gefüllt. Ebenfalls Klasse ist das aus dem gleichen Hause stammende PureVolume.com.

Was denkt ihr über die Seite?

idee07 – Der Internet-TV-Sender

idee07 - Der Internet-TV-Sender

Hab wenig Zeit, deshalb ausnahmsweise ein komplett zitiertes Textlein zu idee07:

“idee07 stellt in filmischen Beiträgen neue Ideen aus allen Bereichen der Kommunikation vor. Darüber hinaus werden Ideen aus der Design, Architektur- und Business-Welt veröffentlicht.

idee07 ist das Medium der neuen Zeit: Die Community, sprich Kreative, Fotografen, Regisseure, Agenturen, Produktionen, Hochschulen, Award-Shows schicken die selbstproduzierten Beiträge an die idee07 Redaktion. Die Community macht das Programm! Die Redaktion entscheidet dann, ob der Beitrag auf den Sender kommt oder nicht.”

Auf den ersten Blick sowohl technisch als auch inhaltlich äußerst interessant. Schaut mal rein. idee07.tv

gigapan: hochauflösende Panoramen

Hochauflösende Panoramen

GigaPan allows users to upload, share, and explore brilliant gigapixel+ panoramas from around the globe.”

Beeindruckende größten Teils extrem hochauflösende Bilder sind bei GigaPan zu bestaunen. Man sehe sich nur dieses Panorama vom Burning Man mal an.

VBS.TV – So schön könnte Fernsehen sein

Thurston Moore

VBS.TV ist, wie der Namen schon vermuten lässt, das “Online Broadcasting Network” des Vice Magazins.

“We stream original content, free of charge and 24 hours a day. We carry a mix of domestic and international news, pop and underground culture coverage, and the best music in the world. People have used words like eclectic, smart, funny, shocking, and revolutionary to describe VBS, but we kind of just snapped our fingers in their faces and went, “Whatever. Tell us something we don’t know.””

Auf VBS.TV gibts hunderte coole Clips, Interviews und Shows mit Leuten wie Thurston Moore und Richard Kern (eine ganze Serie, die seine Shootings dokumentiert) . Creative Director ist übrigens ein gewisser Spike Jonze. VBS.TV ist ein prima Zeitvertreib und ungefähr tausend mal interessanter als MTV es heute ist.