Content Klau die Zweite: Create Or Die

Mein Beitrag vom 09.04
Beitrag bei Create Or Die vom 10.04

Bei mir klauen, aber ein Magazin sein wollen, oder wie? Steht im Namen nicht “Create”?

UPDATE:
Die Sache hat sich geklärt – siehe Kommentare.

20 Kommentare (closed)

  1. Kai, kann es sein das du gerade etwas über reagierst? ich meine das einzige was mir bei create or die auffällt ist das er auch das gleiche thema angegangen ist… aber content geklaut hat er wohl eher nicht.

    ich denke nicht das es irgendwo verboten ist sich anregungen zu holen, wobei es in dem konkreten bsp erstmal für mich als aussenstehenden keinen grund gibt zu glauben das der schreiber irgendwo kopiert hätte. sein einzeiler ist zwar mist und ohne jeglichen inhalt, aber dafür kann man ihn nicht anprangern.

    definitiv kann ich deinen frust verstehen wenn jemand deine artikel kopiert und veröffentlicht… ich finde das bei dem ein oder anderen meiner projekte auch traurig und es fällt mir immer öfter auf.

    aber wegen gleicher themen auswahl jemanden anzuprangern ist sicherlich ein suboptimaler weg.

  2. Es ist der gleiche Inhalt, nur umgeschrieben. Und es ist einfach sehr sehr ärgerlich, wenn man Zeit für Artikel und Recherche investiert, und sich andere schlicht und einfach bedienen.
    Und wenn sich so etwas häuft, dann ist es noch sehr viel ärgerlicher.
    Ob das eine Überreaktion ist? Vielleicht.
    Und wo wir gerade dabei sind: Ich habe darum gebeten, mit richtigem Namen zu kommentieren ;)

  3. Kai,

    wie gesagt, ich sehe das nicht so das es der gleiche artikel ist. bei dir steht deutlich mehr drin und bei ihm nur 3 sätze die mehr oder minder wie schuhsohle auf büffelhaut klingen. ich will keinen von euch beiden angreifen oder verurteilen, bilde mir nur immer gerne eine objektive meinung als aussenstehender.

    du schreibtst: “Anonyme Kommentare werden nicht frei geschaltet” kann ich verstehen… mein kommentar ist nicht anonym und als jk, was meine initialen sind, schreibe ich seit vielen jahren. wer sich für meine person interessiert hat immer die möglichkeit auf eines meiner projekte zu gehen (eines verlinke ich ja immer beim namen) und einen blick ins impressum zu werfen.

  4. Das ist in der Tat derselbe Artikel umgeschrieben. Satz für Satz in der gleichen Reihenfolge umformuliert. Dreist.

  5. Tja Kai, das kann ich nachempfinden, aber weißt du was viel schlimmer ist, wenn große bekannte Blogs bei den Kleinen abkupfern und dies auch noch Tage später und genau wie bei dir nicht einmal einen Quellenhinweis oder das klassische [via] setzen :(

  6. ich finde sowas auch unterste schublade. normalerweise kannt man sowas ja nur von den sog “seo blogs” also blogs die für nichts anderes da sind als zu ranken. da sind die leute besonders linkgeizig, weil sie irgendwie an den abfluss von einem sagenumwobenen google karma glauben.
    hab schonmal überlegt für sowas ne seite zu starten, damit der originalautor wenigstens einen link als anerkennung seiner arbeit bekommt. habs dann aber unter “blödsinn” mental wieder wegsortiert.

  7. Kann deine Aufregung nicht so ganz nachvollziehen – läuft für mich unter Überreaktion. Hätte er es kopiert, ok. aber so bleibt es dabei, ob er sich die Inspiration dafür hier oder woanders geholt hat, ist schwer zu beweisen.

    sieh es doch als Kompliment ;)

  8. Nun ja, das ist halt leider trauriger Redaktionsalltag, dass fremde Meldungen – wie in diesem Fall – nur dürftig umgeschrieben und als eigene verkauft werden bzw. ohne Verweis “gefunden via …” daherkommen.

    Kein Zitat, kein rechtlicher Quellenzwang, im Zeitungs- und Zeitschriftenalltag ist das Gang und Gebe, vermutlich kommt der CreateOrDie-Redakteur aus dieser Ecke.

    Zwar geht das gegen die allgemeine Netiquette und eine entsprechende Kennzeichnung wäre sicher nicht zu viel verlangt, aber ich denke trotzdem, dass die Plakatierung als “Content-Klau” ein bisschen überzogen ist.. Um das derart an den Pranger zu stellen, müssten für meinen Geschmack noch mehr Formulierungen oder ganze Absätze 1:1 übernommen worden sein.

  9. @ mary “sieh es doch als Kompliment “ gerne, doch dann müsste auch an irgend einer stelle auf mich verwiesen werden ;)

    @David “im Zeitungs- und Zeitschriftenalltag ist das Gang und Gebe
    Uch dachte, die ordentliche Recherche wäre einer DER Unterschiede zwischen Blogs und klassischen Medien…

  10. Ich würde es nicht als Content Klau deklarieren. Du schreibst eine kurze Nachricht, Zitierst usw. verwendest Bilder die nicht von Dir Stammen, wertest damit Deinen Blog auf und man könnte dies auch als Content Klau bezeichnen…oder? Sicher hast Du das Einverständnis der jeweiligen Urheber…aber ein Text der 61 Wörter umfasst. Fast klar das dein Blog die Quelle dieser Meldung ist und ein [via] wäre angebracht. Aber da hier und dort auch kommerzielle Gründe wohl eine Rolle spielen reagiert man dann doch schon mal über…Sorry aber hier Teile ich nicht Deine Meinung…innovate, don’t duplicate

  11. Lieber Kai,

    der Content-Klau geht ganz allein auf meine Kappe. Und ja, du hast absolut recht, das ist unverschämt! Entweder gehört ein dicker Link unter die Meldung oder ein Hinweis im Text, dass wir bzw. in dem Fall ich, die News bei dir gesehen habe. Der war auch da, nur war ich zum Tippen zu blöde. Ein Fehler im HTML hat dafür gesorgt, dass der Link nicht dargestellt wurde. Ich habe das Eben korrigiert. Dennoch möchte ich mich dafür ganz doll entschuldigen. Tut mir leid!

    Viele Grüße
    Felix

  12. Hmm… Also der IKEA-Beitrag stand auch gestern schon auf anderen Blogs. Klaut StyleSpion? Manchmal ist der Ton, mit dem hier zu seinen Lesen gesprochen wird, echt hart. Mir wurde auch schon unterstellt, nur zu schreiben, um mein Ranking zu erhöhen. Daher jetzt ohne Link.

  13. Mark, ich denke nicht, dass sich hier jemand aufgrund des Tones angegriffen fühlt. Und ja, der IKEA Beitrag stand schon auf Pink Tentacle. Deshalb gibt es innerhalb des Beitrages den Verweis auf diese Seite…
    Wenn du kritisierst, dann bitte mit richtigen Argumenten.

    Und ich habe schon sehr viele Leute angeschrieben, dass ich ihren Kommentar nicht freischalte, weil er inhaltsfrei war.

    Meintest so etwas? Das werde ich auch sicher weiterhin machen.

  14. Hi Kai

    Ich kann dich verstehen. Was einige Leute leider meiner Meinung nach nicht verstehen ist, daß es zwei unterschiedliche paar Schuhe sind, sich Content zu nehmen, diesen umzuschreiben und dann als den eigenen zu definieren, ohne Verweis auf die Quelle -
    und der Art und Weise wie dein Blog ( und viele andere auch ) funktionieren.

    Gute Links und Artikel herauszusuchen, dann diese verlinken und seine eigene Meinung dazuzugeben und die Quelle angeben ist doch so wie es sein sollte.

    Dieses hilft nämlich demjenigen, der z.B. Ikea Möbel selber gemodded hat und nun häufiger geklickt wird. Andersherum hilft das Kopieren von Blogartikeln in Artikel nur dem Autor selber, da er weniger Zeit investieren muß.

    Wenn man schon andere Leute Texte als Basis benutzt, sollte man auch die Höflichkeit und den Anstand besitzen, diese dementsprechend zu kennzeichnen.

    Das ist jetzt nicht gegen den Felix der sich ja hier schon entschuldigt hat, sondern mal generell gegen einige Leute die sich gerne mal Informationen anderer bedienen und die als die eigenen Infos verkaufen.

    Ich hasse das auch, wenn man mich fragt ob ich bestimmte Infos zum Thema xy habe, diese dann bei mir jemand abgreift und dann irgendwo weiterkommuniziert und ich dann aus 3ter Hand meine Informationen als “das hat mir der XY erzählt, der kennt sich damit aus” wieder höre.

  15. Puh, da war ich aber auch erfreut über Felix Reaktion. :-)

    Man sieht ja hier in den Kommentaren wieder mal recht anschaulich, dass der Klau von Text und Inhalt nicht nur umgeht, sondern auch entweder schulterzuckend zur Kenntnis genommen oder sogar der Textklauanmahner bemeckert wird.
    Da ich meinen Lebensunterhalt mit dem Schreiben verdiene, sehe ich sowas nicht als Kavaliersdelikt, auch wenn man immer den Einzelfall angucken muss. Bei Fotos ist es mittlerweile schon fast allgemein durchgedrungen, dass man die nicht einfach so nehmen und nutzen kann, aber bei Text …

    Übrigens: Danke für den Ready-Made-Link! Ich hab zwar noch keine DIY-Projekte in Angriff genommen, dafür aber einen Link auf schicke Schuhe entdeckt, die teuer sind und auch noch aus den USA kommen müssten … ;-( Begehrlichkeiten sind so oft zartbitter, gell?

  16. also, von content klau kann man wohl nicht sprechen, er benutzt wohl einmal das gleiche wort :-)
    aber er gibt dich auch als quelle an. also, der andere artikel ist wohl eher als eine art zusammenfasung deines artikels zu sehen und das ist nicht verboten, sondern einfach total gängig!

  17. ah okay, verstehe, der link stand erst nicht da. sorry, hatte ich überlesen. (das meintest du doch, oder?)