Darwin Bookcase

bücherregal

Das “Darwin Bookcase” würde ich mir glatt ins Wohnzimmer stellen.

“Malin Källman, a 25 years old Designer from Sundsvall, Sweden, is exhibiting as part of a group of graduates from Edinburgh College of Art. Her work is focused on the process of designing. Inspired by Darwinism and Evolutionary theory she has developed a design methodology called ‘Design by Darwinism’ and with that she has created two objects.”

Weitere Fotos und Infos zur Designerin bei verydesignersblock, via.

12 Kommentare (closed)

  1. ok rockt. jetzt sollen der das teil nur noch produzieren (und zu für studenten bezahlbaren preisen verkaufen..) a man can dream.

  2. @Martina: hab ich auch gleich dran gedacht. Trotzdem gut. Obwohl ich den Darwinismus darin nicht erkenne. Evolution heißt nicht, dass der Mensch ganz oben sitzt ;-)

  3. Aha, hier steht ein bisschen mehr darüber, was sie sich dabei gedacht hat. Dann passt die Evolutionstheorie schon besser.

    http://tinyurl.com/nmpyrp

    BTW, der link zu verydesignersblock tuts nicht.

  4. Pingback: blaetterrauschen.de » Blog Archive » Bücherregal

  5. Hehe, das ist natürlich sehr cool. Macht sich bestimmt gut in einer hohen Altbauwohnung. :)

  6. geile Sache…wenn die Treppe dann auch wirklich 2 Etagen miteinander verbindet wäre das echt praktisch…und außerdem hat es etwas von beruhigender und kontrollierter Unordnung