32 Kommentare (closed)

  1. Wow, sehr sehr cool! So ein Bücherregal ist mein Traum. Meines ist langsam auch schon wieder zu klein.

    Grüße
    Julia

  2. Das ist scheinbar jemand noch Expeditsüchtiger als ich.

    Ein wahrer Traum!

  3. holy cow, ich habe auch ein zwei reclam heftchen aber ich die befüllen gerade mal ein komplettes billy regal. mann, ich muss wohl weniger online lesen!

  4. haha, nee, das nicht, aber von einem spion sollte man schon erwarten, schnell zu sein. die kugel ist sonst schneller. ;)

    ich bin auch schon am planen, was ich mit der wohnung jetzt so alles mache, nachdem ich doch hier wohnen bleibe. also bitte ich hiermal mal ganz lieb um viele interiortipps und -anregungen die nächsten wochen. :)

  5. was, keine tipps und anregungen? :P

    nee, mach mal und lass dich nicht ärgern. ich bin ja froh, dass es deinen blog gibt. immer wieder sehr inspirierend. :)

  6. Sieht schon cool aus, aber trotzdem oder grade deswegen weil es so massig wirkt würde mir sowas nie in meine Wohnung kommen.

  7. Sehr coole Idee. Ich will auch so eins haben. Ich finde große Bücherregale haben irgendwie etwas.

  8. Pingback: * nur in meinem kopf * » Blog Archive » Mein Traum

  9. hmm, das ist ja irgendwie ne originelle idee, aber bei so einem großen (soll auch heißen hohen) würd ich doch lieber auf ein regal zurückgreifen, welches nicht durch diese dicken linien unterbrochen wird… also wenn schon raumhoch dann durchgehend. zum beispiel interlübke studimo, wenn solches produktdropping hier erlaubt ist…

    http://www.interluebke.de/products/index.php?product=studimo&menu_preopen=a_a_da

    das dritte bild triffts doch ganz gut.

  10. oh nein, ich vergaß, bitte wieder rausschmeißen, wegen dem hier: “Werbliche Kommentare (Links zu Shops, Firmen o.Ä.) sind ebenfalls nicht erwünscht.”

    sorry!

  11. Das von der Judith verlinkte Regal (Bild 3) konnte ich auf der imm cologne dieses Jahr live betrachten. Ist schon echt beeindruckend, das Teil. Die Frage nach dem Preis hab ich mir dann doch gespart. :)

  12. Ich hatte auch ein Expedit, aber das steht jetzt aufm Dachboden zerlegt, hab mir eins aus Cubits gebaut. Und das hier ist zwar groß, aber irgendwie klobig. Man sieht auch das es nicht ordentlich passt. (links und vor allem dann oben) Ich würd mir Sorgen machen ob das so Gewichtstechnisch auf “ewig” hält. Die aufrechten Wände des Ikea sind nämlich nur papiergefüllt und nicht wirklich belastbar. Allerdings ist bei der Größe nur Ikea drin wenns nich mehrere tausend Euro kosten soll. Von Paschen gibts ja endgeile Bibliotheken. Aber der Preis….

    Von daher genug gemeckert ;) ist trotzdem ne coole Idee.

  13. Ein Traum. Um allerdings mit einer Leiter daran rumklettern zu können, müsste man vorher das Regal an der Wand festgeschraubt haben. Es sollen ja schon Leute von Bücherregalen umgebracht worden sein.

  14. Sieht echt gut aus! Die Schwierigkeit liegt aber wohl darin, bei der Fülle an Büchern ein harmonisches Bild hinzubekommen. Da müssen die Buchrücken und die Höhe der Bücher schon irgendwie zusammenpassen,damit es wirkt. Konntest du die Bücher unter dem Aspekt überhaupt irgendwie sortieren?

  15. Epedit hat keine Rückwand, da ist es ziemlich übel, wenn mal was hinten rausrutscht. Eventuell kann man das aber mit Besta/Inreda oder Billy genauso gut hinbekommen.

  16. Pingback: blaetterrauschen.de » Blog Archive » Monster

  17. Wow, das sieht total toll aus, aber da die Rückwand fehlt, könnte das problematisch werden, wenn da mal was runterfällt.
    Aber für Bücher reicht mir Billy :)

  18. Pingback: Bücherlei Logbuch » Blog Archive » Bücherregale

  19. ich besitze auch ein expeditregal, aber die sind ausgestattet mit Taschen, Schuhe, Accessoires und ein paar Jeans. Sieht richtig toll aus :)