David Lynch für Gucci

Wenn sich David Lynch drei Models (Raquel Zimmerman, Natasha Poly und Freja Beha), das “Musée National des Arts DAfrique et DOceanie” als Kulisse und einen musikalischen Klassiker (Blondies Heart Of Glass) schnappt – wie soll dabei ein schlechter Spot entstehen? Eben. Unmöglich.

Ist gar nicht neu, wie ich eben gesehen habe – aber egal. Lynch darf hier immer.

via f&art

Und hier noch ein wenig “Behind the Scenes” – fast noch besser.

4 Kommentare (closed)

  1. Danke für den Link, ich finde das Video einfach klasse – wobei du recht hast, das Behind the Scenes ist auch wirklich sehr interessant.

    Den Song mußte ich mir dann auch gleich bei iTunes laden ;-)

  2. ne ist nicht neu. habe ich da mal wieder keine neuigkeiten verbreitet :D ich finde es nur einfach schön und hatte es noch nie gepostet und dachte, dass es jetzt mal an der zeit war. das making off kannte ich noch nicht. danke fürs posten…

  3. Irgendwann wird der Tag kommen, wo Lynch auch zu mir ‘absolutely beautiful’ sagt. Wetten!?
    Netter Clip.

  4. Pingback: David Lynch Werbespot für Gucci « Nummer 15