Die Erde vom Mars aus fotografiert

Ich gehöre nicht zu denen, die sich immer ein Teleskop gewünscht haben, um Sterne zu beobachten. Meine Vorstellungskraft reicht dafür wohl einfach nicht aus. Aber dieses Foto, das die Nasa bei einer Marserkundung in 2004 gemacht hat, beeindruckt! Ich meine, wir halten uns für die Größten und so, und dann das…

earth-from-mars

This is the first image ever taken of Earth from the surface of a planet beyond the Moon. It was taken by the Mars Exploration Rover Spirit one hour before sunrise on the 63rd Martian day, or sol, of its mission. (March 8, 2004)

The image is a mosaic of images taken by the rover’s navigation camera showing a broad view of the sky, and an image taken by the rover’s panoramic camera of Earth. The contrast in the panoramic camera image was increased two times to make Earth easier to see.The inset shows a combination of four panoramic camera images zoomed in on Earth. The arrow points to Earth. Earth was too faint to be detected in images taken with the panoramic camera’s color filters.

Gefunden bei Boing Boing

Credit: NASA/JPL/Cornell/Texas A&M

8 Kommentare (closed)

  1. Dass die Erde überhaupt sichtbar ist ist ja schon ein kleines Wunder. Kein direkter Zusammenhang, aber mir kommt bei sowas immer dieser Strip von Calvin & Hobbes in den Sinn.

  2. Auch gut: Pale Blue Dot (http://en.wikipedia.org/wiki/Pale_Blue_Dot)

    >>Look again at that dot. That’s here. That’s home. That’s us. On it everyone you love, everyone you know, everyone you ever heard of, every human being who ever was, lived out their lives. The aggregate of our joy and suffering, thousands of confident religions, ideologies, and economic doctrines, every hunter and forager, every hero and coward, every creator and destroyer of civilization, every king and peasant, every young couple in love, every mother and father, hopeful child, inventor and explorer, every teacher of morals, every corrupt politician, every “superstar”, every “supreme leader”, every saint and sinner in the history of our species lived there – on a mote of dust suspended in a sunbeam. — Carl Sagan

  3. Schon faszinierend. Und ja, ich hatte ein Teleskop. Es ist unglaublich beeindrucken, wenn man sich mal den Schleieder der Milchstraße genauer anschaut und realisiert, dass jeder verdammte Punkt da oben ein Stern ist. Kann ich nur empfehlen.

  4. Pingback: #744 – Earth From Mars « ▲ Zu Weníg Zeít

  5. Beeindruckend. Ich find auch immer das Bild das die Apollo 10 Mission von der “aufgehenden” Erde gemacht hat beindruckend. Sowas bringt alles in die Richtige Perspektive.

    Da wird mein Büro gefühlt noch enger ;)