Eine unverschämt gute Zusammenstellung guter neuer Musik – Teil 6

Ein neuer Teil meiner kleinen Serie, in der ich in losen Abständen versuche, die aufgelaufenen und nennenswerten neuen Videos toller Künstler und Bands zu sammeln.

The Walkmen – On The Water

The Walkmen sind wahrscheinlich eine der meist unterschätzen Bands – daran wird auch dieses grandiose Video nichts ändern. via

Data

Data sind komplett an mir vorbeigegangen, bis mir jemand hier in den Kommentaren den Hinweis geschickt hat. Auch ohne nachzusehen, hört man, dass Data aus Frankreich kommen, das Album “Skywriter“Skywriter” ist fantastisch, hört selbst:

Data – One in a Million

Data – Rapture

Zoot Woman – We Won’t Break

Zoot Woman sind mit ihrem dritten Album “Things Are What They Used To Be” zurück. Am Sound hat sich nicht allzuviel verändert, die Plattenbesprechung kommt hier noch in den nächsten Tagen. “We won’t break” ist nicht nur die erste Single aus dem Album, sondern auch mein Favorit. Wahrscheinlich wegen der schönen Gitarren, die nach Ratatat klingen.

Darker My Love – Two Ways Out

Darker My Love sind ein Bastard, der liebliche Melodien mit grollenden Gitarren und schleppenden Beats kombiniert und der sich irgendwo zwischen Lemonheads und Black Rebel Motorcycle Club ‘ne Sitzbank gesichert hat.

Helado Negro – Dahum

Roberto Carlos Lange alias Helado Negro hat einen ganz eigenen Sound.

J. Tillmann – Firstborn

Haha, das wird jetzt lustig. Ich habe das Album “Year Of The Kingdom” dieses Tillmanns zusammen mit einigen anderen Promo-CDs bekommen. Wie immer, habe ich mir davon MP3s erstellt, und höre das Album seitdem sehr gerne. Als ich gerade etwas darüber schreiben wollte, habe ich festgestellt, dass J. Tillmann der Schlagzeuger der Fleet Foxes ist. Jetzt ergibt das alles einen Sinn.

The Horrors – Mirror’s Image

Mein Verhältnis zu The Horrors kann ich gut mit zu scharfem Essen vergleichen. Eigentlich komme ich nicht drauf klar, aber es fasziniert mich so, dass ich immer wieder mal danach greife. Außerdem wird mir immer schwindelig, wenn ich dieses Album höre.

Pete Yorn & Scarlett Johansson – Relator

Pete Yorn macht fantastische Musik, klar. Die Dame kenne ich nicht :)


Pete Yorn & Scarlett Johansson – Relator auf Yahoo! Video

Girls – Lust for Life

Wo wir gerade bei der heilen Welt sind: Die Girls aus San Francisco mit einem Song ganz ohne Tiefgang. Muss ja auch nicht.

Major Lazer – Pon De Floor

So klingt das, wenn Superproduzenten (Diplo, Switch) ein “Digital Reggae” Album aufnehmen. “Guns Don’t Kill People Lazers Do!” heißt die Scheibe, die ich gerne weiterempfehle.

Edward Sharpe and The Magnetic Zeros – Desert Song

Sozusagen ein Leserwunsch von Markus. Recht hat er, klingt toll. Nicht von den ersten zwei Minuten des Clips abschrecken lassen!

Life In Film – Sorry

Haut mich eigentlich nicht um, aber bin ich der einzige, der hier die auf 50 Prozent gedrosselte Stimme des Kings Of Leon Sängers Caleb Followill hört?

via White Tapes

Erster Song vom Soundtrack zu “Where the Wild Things Are” online

Den Trailer zum Film “Where the Wild Things Are” habe ich euch schon vorgestellt, nun ist der erste Song “All Is Love” im Netz. Gespielt und gesungen von Yeah Yeah Yeahs Frontdame Karen O (and the Kids).Ihr müsst dazu leider zur myspace Seite wechseln.

Gratis MP3 Downloads

Download: Urban Outfitters LSTN#6 – 25 Songs

Vor knapp zwei Wochen ist die sechste Ausgabe der Gratis Compilation “LSTN” von Urban Outfitters erschienen. Wie in der Ausgabe davor, werden die Songs leider nur noch über den iTunes Store und auch nur in den USA verschenkt. Doch es gibt einen Trick, Florian erklärt euch, wie ihr an die Songs rankommt. Es lohnt sich nämlich.

The Remix Project Mixtape

1A Funky Interpretationen meist bekannter HipHop Klassiker. Ideal zum entspannen. Hihi. Mehr dazu drüben bei Testspiel.de

Soulsavers – Death Bells (Mogwai Remix)

Das britische Porduzententeam Soulsavers hat einen Song mit Mark Lanegan aufgenommen. Wenn Mogwai diesen dann nochmals überabeiten, zittern die Boxen. Bitteschön.

Volcano Choir

Justin Vernon (Bon Iver) mit neuem Projekt. Der Gesang klingt vertraut, die Musik dazu ist neu. Das muss man großartig finden. Ist eben so. Bei Stereogum gibt es den Song “Island Is” zum Download. Ende September soll ein ganzes Album von Volcano Choir erscheinen.

Evil Nine – Vintage Electronic Mix

Gitarrendooffinder sollten bei diesem hübschen Mix der Briten Evil Nine mal reinhören.

Nebula – The Dagger

Gitarrengutfinder können den Song der Stoner Rocker hier downloaden.

Deutschsprachige Musikblogs

Bei der Gelegenheit möchte ich mal wieder darauf verweisen, dass es auch sehr gute deutschsprachige Musikblogs gibt. Ihr solltet im Zweifelsfalle unbedingt beispielsweise bei White Tapes, Nicorola, Testspiel, 78sund kraftfuttermischwerk vorbeischauen.

26 Kommentare (closed)

  1. Schöne Musikauswahl :)

    Aber wo sind The Walkmen denn unterschätzt, so klasse wie die sind?!

  2. Sind super Sachen dabei. Freu mich schon sehr auf das kommende Album von Volcano Choir.

    Ich bin mal so frei und erweitere deine Zusammenstellung um zwei eigene kürzliche Entdeckungen.

    http://www.youtube.com/watch?v=Pib8eYDSFEI

    The xx haben vor kurzem ihr grandioses Debüt rausgebracht.

    http://www.youtube.com/watch?v=m3b9E1p9uOA

    Und The Temper Trap durfte ich auf dem Haldern Pop entdecken.
    Ach, definitiv anhören solltest du dir auch mal Holly Miranda und Fences. Von denen ist noch Großes zu erwarten.

    http://www.myspace.com/hollymiranda
    http://www.myspace.com/fencesvswolf

  3. Danke für die Empfehlungen Aaron. XX halte ich übrigens für völlig überschätzt, irgendwann wollen bestimmt auch die Briten wieder Musik hören, bei der IRGENDWAS passiert :) Ich kann mich natürlich auch ordentlich täuschen.
    Den Rest muss ich mir gleich mal anhören.

  4. Danke für den Hinweis auf DatA. Hatte vor ein paar Monaten schon mal was von denen gelesen aber dann hat sich das ganze irgendwie verlaufen… Das kommt jetz aber sowas von in die Playlist!

  5. Nur mal so aus Interesse: Wieviel Gigabyte Musik hast du eigentlich auf dem Rechner?
    Wegen dem stylespion kann ich bald meine Musik nciht mehr mitnehmen ;)

  6. Danke für die Mühe und die guten Empfehlungen. Nachdem ich festgestellt habe, dass wir uns teilweise über die gleichen Musik-Blogs schlau machen, habe ich hier was, für den Fall, dass Du das noch nicht kennst:

    1. KCRW, ‘Morning becomes eclectic’ hören. Da tut sich immer wieder Feines auf. Tolles Archiv mit Live-Mitschnitten, außerdem:

    http://www.kcrw.com/music/programs/mb#today

    2. Für elektronische Musik:

    http://ppelectro.blogspot.com/

    3. Und zum Schluss noch ein Song:

    http://www.youtube.com/watch?v=Sj-A-XPMnhY

    Viele Grüße von der Musiknerd-Front

    Esther aka nauka123

  7. Gute Musikauswahl mal wieder. Und immer wieder mal was, was man noch nicht kannte.
    Das mit Scarlett Johansson war ironisch, richtig? :)

  8. Super Zusammenstellung, konnte einiges davon on the fly weiterempfehlen und du hast wohl eine neue Leserin. ;)

    Danke
    Martin

  9. schließe mich Marc da einmal an und freu mich natürlich auch immer, wenn du was bei uns findest, dessen weiterempfehlung sich lohnt ;)

  10. Ja, schönen Dank auch. Das wird mich wieder viel Geld kosten – aber mach ruhig weiter so ;)

  11. Wahnsinn, nicht nur deine Sammlung, Kai, sondern auch die Tipps der Kommentartoren/innen.
    So viele neue Bands. Deswegen schlägt mein ♥ für Stylespion.de!

  12. du kennst scarlett johansson nicht? noch nie lost in translation oder einen der letzten woody allen filme gesehen?

  13. Also das Zoot Woman ist so lala. Hab mir mehr erwartet und der We wont break Hit ist ja nun schon seit über einem Jahr ausgelutscht von oben bis unten.

  14. Respekt! Eine wirklich bomben Zusammenstellung und für alle denen sowas gefällt hab ich auch noch einen Tipp. Wer diesen Blog noch nicht kennt dem sei DEFINITIV ein Besuch empfohlen: http://www.noiseporn.com
    Neben teilweise sehr harten Nummern finden sich dort auch melodischere Tracks – einfach nur empfehlenswert!!!

  15. Wieder einmal eine super Zusammenstellung relativ unbekannter Musik. Kai, weiter so!