Eins, zwei oder gar drei?

Hab mal ‘ne Frage: Ich beschäftige mich ja derzeit recht viel mit der Fotografie. Das zeigt sich zum einen daran, dass teilweise in meinem flickr-Account mehr passiert, als hier, zum anderen, dass ich mich etwas weniger mit manchen Themen wie den Einrichtungssachen hier auseinander setze.

Meine Bookmarks im Bereich der Fotografie steigen enorm, viele Sachen wollte ich eigentlich hier schon vorstellen, hab es dann aber nicht gemacht um den Fokus hier etwas allgemeiner zu lassen und nicht zu viel Fotografie einzubringen. Da ich vor ca. nem Jahr auch groß mein neues, zweites Blog kaimueller.org vorgestellt habe, dort aber wenig (und seit Mai 07 gar nichts mehr) passiert ist, überlege ich, ob ich das Blog nicht eben genau dazu nutze. Fotografie (auch technisches) und Web- bzw. Grafikdesign dort abfeiere, und den Spion weiterhin wie gehabt befülle. Was denkt ihr? Macht das Sinn? Oder sollte ich hierfürgar ein ganz neues Blog aufsetzen?

Nachtrag: Gerdae mal die Statistik von kaimueller.org gecheckt: Ich muss die Seite wohl weiter benutzen, immehrin stehe ich mit dem Suchbegriff “Kai” bei Google in den Top-10, noch vor der, äh dem Kai Pflaume :)

17 Kommentare (closed)

  1. mir gefällt ehrlich gesagt die vielfalt hier (mal davon abgesehen, dass für meinen geschmack nie zu viel fotografie sein könnte.. da bin ich vll die falsche um es zu bewerten.)

    solltest du die fotografie-themen auslagern, braucht man halt nen zweiten bookmark. aus bequemlichkeit würd ich sagen, ich würd lieber alles hier haben.. :D

  2. Es geht nicht nur um Portfolios von Fotografen. Auch technische Sachen, wie Lightroom Presets, Photoshop Aktionen etc… Ich denke, das würde den Rahmen für die meisten Stammleser (Hallo Feedabonnenten!) sprengen.
    Ich bin gespannt auf weitere Meinungen

  3. Im Endeffekt bleibt es dir überlassen ob du den bereits vorhandenen Blog nimmst oder einen neuen auf machst!

    Ein kann ich dir nur mit Garantie sagen … Wenn du einen Blog mit dem Themen hast, ist er fester Bestandteil meines Täglichen Lektüre Bedarfs. ;D (Würde mich tierisch freuen!)

    MfG

  4. lager es aus und es passt doch ganz gut, dass der blog dann deinen namen trägt, klingt dann schön seriös! ich würd’ dich dann auch adden^^

  5. Kann Sari nur zustimmen. Fotografie ist zwar nicht so meins aber so kann man sich zumindest eine Plattform abseits vom Stylespion schaffen.

    Grüßle aus Bonn

  6. Ich halte es für eine gute Idee um das ganze Inhaltlich zu trennen. Ich wäre auch ein leser ;)

  7. ich denke wenn du es noch hier zwischen knallst, wird es vielleicht etwas zuviel – nicht jeder der hier liest, interessiert sich auch für die technischen seiten der fotografie.

    ich allerdings schon, und du hast mich neugierig gemacht!

    ob du nun noch einen dritten blog machst, oder den kaimueller nutzt, musst du selber wissen.

  8. Also den dritten strech ich einfach mal. Was ne Schnapsidee. Das müsste ich erstmal umsetzen, un dafür habe ich eigentlich keine Zeit :)

  9. Vermutlich ist es besser die Fotografie auszulagern. Mich persönlich würde ein Anstieg der Fotobeiträge hier nicht stören. Ich denke aber die Fotografie gibt soviel her, dass eine eigene Plattform Sinn macht.

  10. Kai – als allererstes sei Dir gesagt dass ich die Artikel mit Spannung lesen werde, egal wo. Du bist ein guter Kommunikator und wirst das Ding rocken, klare Sache für mich.

    Ich möchte Dir vorschlagen, evtl. doch noch einmal über eine dritte Version nachzudenken. Denn diese hätte den Vorteil wirklich von Grund “fotografisch zu sein” und deshalb wäre die Fahrtrichtung von Beginn an klar. Seotechnisch wirst Du dat Ding nach oben bringen da bin ich mir sicher.

    Wenn Du jedoch möchtest, das Menschen mit Kai Müller Fotografie verbinden, dann macht es jedoch auch Sinn, die zweite Variante zu nutzen, jedoch sehe ich bei der eigentlich ein viel grösserers Potential, das weit über Design und Fotografie hinausgeht. Denn wie ich Dich kenne, hast Du sehr viel Wissen in unterschiedlichsten Bereichen, welche ich nicht unbedingt auf fotografie limitieren würde.

    Egal wie, das Teil wird geil – 100%.

  11. Ich bin für’s Trennen. Find’s auch etwas schade, dass Du zum Thema Einrichtung nicht mehr so viel bringst. Den Fotografie-Blog würde ich natürlich auch interessiert lesen.

  12. Bin eher für 3 getrennte Seiten. Stylespion wie gehabt, kaimueller.org als Portfolio und eine neue Seite für Fotografie.

    Wenn du deine Portfolioseite jetzt als Fotografieblog festlegst, wirst du das Thema später vermutlich nie los, vor allem problematisch wenn du mal was völlig neues mit deiner Seite machen willst. Sehe ich eher kritisch, da der Blog dann eher wie ein Klotz am Bein wäre.

  13. Moin Kai,

    ich wuerde aus Stylespion eine Art Magazin machen (Blog im Magazin Style wurde ja beim Basic gerade zuletzt oefter angesprochen)

    Da wuerde ich mir dann 3-5 Sparten machen: Wohnen, Fotografieren, Surfen (Webkram), Musik und XYZ

    Was meinste? ;-)

    Gr
    Kai

  14. da deine Fotos und alles rund herum sehr viel von deiner Persönlichkeit zeigen, würde ich deine Kai Müller Seite nutzen um die Fotos und dazu gehörige Themen zu präsentieren. Stylespion würde ich so lassen wie es ist!

  15. Pingback: Fotografie, Web- und Grafikdesign jetzt auf kaimueller.org - StyleSpion