Fashiontrends als Illustrationen festgehalten

WhatISawToday1

Macht man ja eigentlich nicht, ne? Im Revier der anderen wildern. Aber als ich gerade What I Saw Today bei Mr. Kim gesehen habe, war klar: da nehme ich auch den geballten Zorn von Julia und André auf mich.

WhatISawToday2

Ihr kennt doch alle sicher tausende Blogs, auf denen Leute und ihr Outfit auf der Straße fotografiert werden. Richard Haines bringt das ganze auf ein neues Level. Als alter Hase der Fashionindustrie in New York hat er bereits für Leute wie Calvin Klein und Bill Blass gearbeitet. Seine trainierte Beobachtungsgabe nutzt er nun, um interessante Outfits auf der Straße nicht zu fotografieren, sondern in diese typischen Illustrationen (wenn ich Ahnung von Mode hätte, wüsste ich auch sicher den Fachausdruck). Das alles in ein Blog gepackt und man hat eine konstante Inspirationsquelle für die aktuellen Fashiontrends der New Yorker Männer.

Veröffentlicht von Johannes Kleske

Johannes Kleske versucht im normalen Leben Unternehmen zu erklären, wie das mit dem neuen Web funktioniert. Bis die das verstanden haben bloggt und twittert er über Themen wie Social Media, Streetart, Kaffeehauskultur, Bücher uvm.

2 Kommentare (closed)

  1. Pingback: TMHYR — Weblog über Kommunikationsdesign » Illustration, Mode und Rock ’n’ Roll