Feeds, Feeds, Feeds – Wo sind die tollen deutschsprachigen Blogs?

Ich hatte es schon länger vor, zum einen aus Zeitgründen, zum anderen auch weil man es einfach manchmal machen muss:

Ich habe eine Menge RSS-Feeds aus meinem Reader gekickt. Betroffen waren (leider) vor allem deutschprachige Blogs. Leider deswegen, weil deutschsprachige Blogs insgesamt vielleicht 15 % aller abonnierten Feeds ausgemacht haben – eine Sache, die ich sehr schade finde. Ich komme in den Sparten Musik, Fotografie und Design vielleicht jeweils auf 5 interessante Blogs, die wirklich konstant mit guten (subjektiv, logo) und informativen Artikeln aufwarten. Im Bereich Webdesign gibt es eine größere Zahl. Dazu kommen die “unvermeidlichen” bekannteren Blogs, wovon ich auch gerade einen gekickt habe, weil er scheinbar immer aggressiver seine Hoheit untermauern möchte.

Was völlig auf meinem Radar fehlt, sind Blogs, die ein ähnliches Themenfeld wie StyleSpion.de abdecken. Zusätzlich sehe ich ein riesiges Loch im Bereich Einrichtung, Möbel etc…

Da ich mal davon ausgehe, dass ihr nicht nur hier vorbeischaut, fände ich es toll, wenn ihr in den Kommentaren eure Favoriten (egal ob bekannt, oder unbekannt) hinterlasst. Ihr könnt auch eure eigenen Blogs vorschlagen, allerdings würde es mich freuen, wenn ihr zu euren Vorschlägen eine kleine Notiz schreibt, was das Blog gut macht.

41 Kommentare (closed)

  1. Dein Blog ist der einzigste den ich in der richtung lese. Abgesehen vom spreadshirt blog den lese ich auch noch. Sonst geht bei mir alles in die richtung Webdesign, SEO, usw..

  2. tja so is das halt noch in Deutschland. Mach doch nen kommerziellen Blog in diesen Gebieten auf, lass Conent schreiben, werde Millionär :D

  3. Schönes Thema.
    Ich suche auch immer wieder nach guten Blogs und habe oft das Gefühl, dass es einfach nicht viele aktive deutschsprachige gibt… ausser ein paar die mehr über Politik reden, als über alltägliches Weballerlei.

    An dieser Stelle wollte ich eigentlich eine Liste meiner favorisierten Blogs schreiben, leider stelle ich dabei fest, dass es keine Nennenswerten zum Thema Style, Design, Möbel etc in meiner Liste gibt. Zumindest keine die ich nicht aus deinem Blogroll hätte.

    Da ich natürlich gerne mein eigenes Blog empfehlen möchte bleibt die Liste klein, ich werde aber sicherlich wieder reinschauen… von Andre’s Liste hab ich erstmal einige Feeds abonniert und werde die mal ein paar Wochen beobachten ;)

    Also hier mein eigenes: http://www.soulcore.de

  4. Stimmt, es gibt nicht sehr viele deutschsprachige Blogs die die Themen abdecken, die Du hier bedienst. Außer Deinem Blog lese ich aus dem deutschsprachigen Beriech auch noch “Schönes Blog” und “ich.mir.mich” aber die kennst Du ja schon. Und mein Blog kennst Du ebenfalls schon und da gibt’s sogar immer mal wieder auch was über tolles Möbeldesign. :)

  5. sorry kai, aber ich glaub der blockquote befehl hat da irgendwas zerschossen ;)

    ach ja, die links decken nicht die themen ab die du hier angehst, aber wenn ich ehrlich bin, triffst du meinen geschmack und mehr brauch ich zurzeit da ich eh nicht mehr an infos aufnehmen kann (bei ca. 300 Abos)

  6. @jared wen ich meine ist nicht so wichtig. fange hier nicht an leute zu dissen. das machen andere schon zu genüge :)

  7. Pingback: soulBlog » Feeddemon füttern

  8. huch, da hat einer lesmads vergessen…alles rund um mode, style, musik, kunst,parties und sonstiges, was das leben schöner macht;-)

  9. Dann stell ich meinen schnell vor =)
    http://www.superheld.com
    Habe aber erst angefangen. Ziel ist es, ein mal pro Woche was zu veröffentlichen. Später vielleicht mehr. Die Beiträge werden in Richtung Selbstmanagement, Wohnen, Design, Kommunikation, … gehen. Bund gemixt. Dinge die mich interessieren halt.
    Gruß
    Roland
    PS: Darf ich auch schon am Gewinnspiel mitmachen, so mit meinem dritten Eintrag im Blog? ;-)

  10. Hmpf… Roland, hast du dir den Beitrag hier und den Kommentar über deinem durchgelesen? Nimm’s nicht persönlich, aber meine Frage zielte auf Blogs ab, die einen passenden Output haben und sie lautete nicht: “kennt ihr zufällig noch Blogs, die schonmal einen Beitrag veröffentlicht haben?”

    Aber scheint typisch, dass die Leute sich lieber erstmal hinstellen und auf sich selbst verweisen. Jeder ist sich selbst am nächsten und so, oder?

  11. Das Angebot war doch, auf sich selbst verweisen zu dürfen. Klar habe ich noch nichts geschrieben, jeder fängt mit dem ersten Beitrag an. Deine Themen gefallen mir gut. Einge wird es dort auch zu lesen geben, erweitert um die Persönlichkeitsentwicklungskompnente. Vielleicht schaust du ja in Zukunft ab und zu mal rein, wenn es was Interessantes gibt.

  12. das ist keine leichte aufgabe. gelten auch deutsche blogs, die englisch geschrieben sind?
    egal.
    nett, auch wenn mir der schreibstil manchmal echt auf den keks geht: http://www.schoenesblog.de/

    http://www.basd-art.de/blog/ mehr eine linksammlung für design und gestaltung.

    http://www.minimlwork.de/ kunst, fotografie

    bei design für kids fällt mir folgendes ein: http://www.kidsmodern.com/ und http://butterflyfish.de/

    Fotografie: http://robert.suchs.de/everyday-art/
    http://www.bildwerk3.de/
    http://www.fotografr.de/

    Musik: residentadvisor.net und nicorola.de

    und die kennst du vermutlich schon, zumindest sieht es manchmal ganz danach aus: http://www.designspotter.com/ und http://swissmiss.typepad.com/weblog/ (zwar englisch, aber irgendwie doch deutsch/schweizerisch)

    prost!

  13. Och kai, das hab ich auch mitbekommen, aber leider erst als ich das “senden” Knöpfle gedrückt habe. *g*
    Aber das sagt doch wohl einiges über die Dichte guter deutschsprachiger Blogs aus, wenn ich auf Anhieb englische Auspacke oder????

  14. trendish hat zur zeit mehr banner und werbung als content zum thema “trends aus der mode…” ;)
    da müsst ihr euch noch gewaltig viel mühe machen und vllt auch den ein oder anderen banner entfernen!

  15. wow, da hab ich grad mal meinen adblock – ja, hasst mich dafür – bei trendish abgeschaltet…
    da geht ja bei jedem seitenaufruf der firefox mal für ne sekunde stiften bis die ganzen google ads aufgerufen sind.

    so kann man ein blog auch kaputtmachen – schade.

  16. Ach kommt, hier sind doch viel mehr Banner als bei Trendish, und von dem einen Klick pro Tag, kann nicht mal unser Redaktionshund überleben ;)
    Die lange Ladezeit hat eher was mit Joomla zu tun, da kommen wir auch noch dahinter es zu beschleunigen … aber trotzdem danke für die ehrliche Meinung …. ~._.~

  17. jawohl, neue Designblogs braucht das Land! also tut euch zusammen und gründet NDDB (neue deutsche Designblogs!)

  18. Hallo Kai ! Ehrlich gesagt muss ich hier passen, Stylespion ist das einzige Weblog, dass dieses Themenspektrum so relevant und eben “stilvoll” abdeckt. Was mir immer wieder auffällt, ist dass ich auf Stylespion nicht nur deshalb immer wieder komme, weil ich die Sachen cool finde, die Du schreibst, sondern wegen der Art wie Du sie schreibst – und einfach deshalb, weil ich Dich mag ;).

  19. Oh, da hat uns (www.jenriks.de) vier Kommentare weiter oben jemand (Oliver) empfohlen! Danke! :) Hier sind wirklich ein paar außerordentlich sehenswerte Blogs verlinkt. Aber bei uns kann man doch gar nichts lesen. Und auf deutsch “schreiben” wir auch nicht… ;)

  20. Dann stell ich auch mal meinen Blog vor, da der in “meinem” Bereich (T-Shirt Design) noch nicht genannt worden ist:
    http://shirtspotting.wordpress.com/

    Special-Interest-bedingt hält sich das Angebot an deutschen Blogs, die mich interessieren, auch in Grenzen.
    Ich habe im Feed:
    http://www.shirt2.de
    http://blog.spreadshirt.net/de
    http://blog.shirtcity.com/
    http://www.lafraise.com/contest.php?op=lafraise_blog&lang=de
    weiterhin Spreeblick, A better tomorrow und dann war’s das mit deutsch.

  21. Ich lese hier normalerweise eher still mit, aber an dieser Stelle mal danke an die Kommentatoren für die Hinweise! Mein Feedreader wächst zwar fast täglich um Design-Blogs im weiteren Sinne – aber auch hier: fast alle englischsprachig. So konnte ich immerhin ein paar deutschsprachige neben dem (unverzichtbaren) Stylespion ergänzen.

    Leider ist das ja ein Problem, dass sich nicht nur im “klassischen” Produkt-/Grafik-/Web-Design der Blogosphäre zeigt. Zum Glück gibt es ja DaWanda, aber ansonsten ist z.B. der DIY-Design-Markt, der mich besonders interessiert, doch bisher fest in hauptsächlich anglo-amerikanischer Hand (lasse mich aber äußerst gerne eines besseren belehren). Selbiges im Printbereich – oder kann mir jemand ein Äquivalent zu Readymade, Make, Craft und Co. nennen? Oder ein Buch in der Art von “D.I.Y.: Design it yourself” (nein, Frau Milberg kann da imho nicht mithalten)? Selbst Burdastyle ist auf Englisch…

    Fragt sich (auch wenn das an dieser Stelle vielleicht zu weit führt): Fehlt es in Deutschland einfach an einer Szene/einem Publikum oder ist es für Szene und Publikum einfach völlig normal, ihr Faible direkt global auszuleben? Persönliche Vermutung: Die englischen Web- und Print-Publikationen gehen witzig, eloquent und kreativ an die ganze Thematik ran – während in Deutschland schon allein die Wörter “Handarbeit” oder “Basteln” äußerst altbacken daher kommen.

  22. Hi Alex, ich stimme dir selbstverständlich zu. Etwas ähnliches wie die genannten Titel in Deutschland zu finden, wird (noch) nicht funktionieren. Das Buch von Frau Millberg finde ich übrigens gar nicht so schlecht (Besprechung folgt hier bald). Ich glaube nicht, dass es keinen Markt im Deutschsparchigen Raum für solche Sachen gibt.
    Immerhin gab/gibt es einige Fernsehsendungen die sich mit dem Thema beschäftigen – wenn auch nicht gerade perfekt.
    Als ich mit StyleSpion anfing, wollte ich ja den Fokus auch hauptsächlich auf die DIY Geschichten legen – musste aber schnell einsehen, dass es kaum brauchbare Quellen auf Deutsch gibt. Aber wenn mich nicht alles täuscht, werden die Beiträge auf den einschlägigen englischen Blogs momentan auch immer weniger….

  23. Hey Kai, vielleicht schwappt die Welle auch noch nach Deutschland rüber (wenn man sich umschaut, gibt es ja genug kreative Köpfe – man findet sie nur nicht so leicht) – und falls nicht, schadet es ja auch nicht, englische Blogs zu lesen ;). Ich würd selber gern mehr in der Richtung schreiben, komm aber zu selten dazu, “Bastel”-Projekte zu machen – und sie dann vor allem noch zu dokumentieren… Ich wollte ansonsten noch sagen, dass mein Kommentar in Bezug auf “Mein Design” vielleicht etwas zu krass rüberkam. Das Buch finde ich nämlich an sich auch nicht schlecht (habe es nur durchgeblättert, aber es waren ein paar nette Sachen drin). Von daher bin ich gespannt auf die Rezension :)!

  24. vielleicht nicht 100% dein thema hier, aber im weitesten sinne wohl doch.
    viele schöne, kreative und innovative (guerilla-) werbekampagnen.. sehr sehr empfehlenswert, ich häng mittlerweile seit ner stunde dort fest und komm nicht mehr weg:

    http://www.blissblog.de

  25. habe die aktion heute erst entdeckt und doch gleich auch mal mitgemacht. super aktion tolle idee..

    Liebe grüße
    Ina