Feist als Engel & Hives mit Cyndi Lauper – erste Weihnachtslieder aus dem Indie-Lager

Gegen Weihnachtssongs kann man sich eh nicht wehren, also stellen wir uns, und versuchen das beste daraus zu machen… Mit Feist kein Problem, bei den Hives und Cindy Lauper bin ich mir da nicht so sicher.

Feist als Engel in der Stephen Colbert Show

via Videogum

The Hives mit Cyndi Lauper

In “A Christmas Duell” singt Pelle wie der Moneybrother, nur ohne Soul… und Cindy quietscht wie immer. Kann man auch hier gratis downloaden – muss man aber nicht.

4 Kommentare (closed)

  1. indie? weihnachten? da sei an dieser stelle das neue album von “locas in love” erwähnt, welches explizit auch als weihnachtsalbum beworben wird. ach ja, das album heisst “winter” (wie passend ;-) ) und soll ab dem 28.11.2008 im handel erhältlich sein.

  2. Weihnachtssongs kann man wunderbar ignorieren! Ich geh ab jetzt nur noch mit Kopfhörern auf/in den Ohren einkaufen, auf den Weihnachtsmarkt schon sowieso gar nicht und Radio hören ist auch passé. Und alles damit ich dann am 24.12. den ganzen Tag lang von meiner Familie mit Bugge Wesseltofts “it’s snowing on my piano” gequält werden kann (beim 1ten mal isses ja noch ganz nett, aber mir sind schon vor 2 weihnachten die ohren abgefallen).

    P.S. wenn Radiohead ne Weihnachtscd machen würde, wär ich dabei, aber das machen die zum Glück ja nich…

  3. nu ja – ist halt ne reminiszenz an phil spector bzw. die ronettes “A Christmas Gift for You from Phil Spector”.
    da sind die orioginale zu empfehlen. und pelle hört sich eher wie n schlechte kopie von johnny ramone denn moneybrother an, oder??
    unnötig.