Fischmarkt Tokio – von Daniel Gebhart de Koekkoek

fischmarkt tokio

Wie versprochen, gibt es heute eine weitere Fotoserie des Fotografen Daniel Gebhart de Koekkoek. Daniel schreibt dazu:

„Der Besuch des Fischmarkts gehört für jeden Tokio-Touristen zum absoluten Pflichtprogramm. Wann sonst steht man im Urlaub mitten in der Nacht auf um rohen Fisch zum Frühstück zu bekommen? Die Hauptattraktion – laut Reiseführer – ist die Thunfischversteigerung zwischen 05.00 und 06.00 Uhr morgens. Mir kam es aber eher vor als sei das die einzige Rettung der Arbeiter dort, um die Touristenmasse halbwegs in Zaum zu halten und von ihren Ständen weg zu bekommen. Selten kam ich mir so gehasst vor als dort, wo ich durch die engen Gassen und Ständchen schlenderte und neugierig alles beobachtete. Andauernd versuchten die Arbeiter mich mit ihren Wägen, die genau so breit wie die Gassen sind, über den Weg zu fahren. Irgendwie kam ich jedoch dann noch heil raus und genoss den wohl besten Fisch meines Lebens. Und das um 06.30 Uhr morgens.“

Galerie Fischmarkt Tokio

Hier findet ihr die Serie als Galerie in entsprechender Größe.
(Funktioniert nicht im Feed-Reader)

Alle Fotos © Daniel Gebhart de Koekkoek

11 Kommentare (closed)

  1. das ist das, was ich manchmal so schön finde am internet … mein blickfeld erweiternd. ein bisschen so, wie als wär ich da gewesen. die eindrücke sind prima und dann mit dem text versehen

  2. Also gehasst kam ich mir in Tsukiji eher nicht vor. Naja, die Leute wollen ja ihre Arbeit verrichten. Statt dessen bekam ich an den Ständen alles an Meeresgetier unter die Nase gehalten – zum Kauf und/oder Direktverzehr. Und ja, da gab es auch meinen “besten Fisch meines Lebens” – Die Uhrzeit war ähnlich :)

  3. Die Fotos sind schon toll. Aber ich muss dabei andauernd an die Fangmethoden denken und kann daher nicht wirklich die “Begeisterung” mit Euch teilen.

  4. Danke. Zu den Fangmethoden kann ich leider nichts sagen. Sven, einfach erst die Seite fertig laden lassen dann auf den Link unter “die Serie als Galerie” klicken. Sollte funktionieren.

  5. Ich würde für einen Fisch nicht so früh aufstehen, aber wahrscheinlich weiss ich nicht wie gut der Fisch schmecken kann!
    Foto finde ich super!

  6. Gott, wie gemein. Eines meiner absoluten Traumreiseziele. Die Fotos tun nicht gerade viel dazu, emine Sehnsucht zu lindern.