Frohe Weihnachten! (eine Fotoserie)

Nachdem ich in den letzten Tagen das Haus höchstens für den Erwerb von Lebensmitteln verlassen habe, hielt es mich heute nicht mehr. Vorbildlich eingepackt war ich eine Stunde lang mit der Kamera in unserer Nachbarschaft unterwegs. Toll, wie sehr sich alle auf Weihnachten freuen und extra für uns Nachbarn ihre Häuser, Schaufenster und Vorgärten schmücken. Als kleines Dankeschön habe ich davon Fotos geschossen. Frohe Weihnachten.

Klick auf eines der Fotos öffnet die Galerieansicht. Empfohlen, weil größere Ansicht.

35 Kommentare (closed)

  1. Die Fotoserie ist eine sehr schöne Idee. Schon interessant zu sehen, wie sich die Menschen für Weihnachtren in Stimmung bringen.
    Grüße
    Uwe

  2. Laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaangweilig.

    btw: Köln ist und bleibt die hässlichste Stadt der Welt.

    In diesem Sinne: Besser noch ein paar Tage im Bett bleiben!

  3. bei dunkelheit fänd ich die fotos noch schöner…
    und was mir auffällt, und was ich nich so richtig cool finde, ist, dass es fast nur weihnachtsmänner sind, mit denen dekoriert wird. schade. dabei gäbs doch so viel mehr andere, schönere sachen. weihnachtsmänner nerven mich.

    gute besserung noch!!

  4. „Sehr geehrter Kai Müller. Ich meine, ich hätte Ihnen schon oft genug erklärt, dass weder Ironie noch Sarkasmus im Internet funktionieren. Sehen Sie?“

    „Ja, aber ich dachte…“

  5. Sun feeling- ich lache! ;D
    Nicht zu fassen, es schneit!

    –> Lieber Herr Stylespion, ich werde seit knapp einer Woche nahezu belästigt von meinem Bruderherz, der beim “Tischgewinnspiel” mitgemacht hat und seither auf glühenden Kohlen sitzt! Bitte, bitte schaff Abhilfe! =)

    Weiterhin gute Besserung!

  6. Schöne Serie… interessant, wie die Spiegelungen in den Scheiben die Bildwirkung verändern können. Bei den Meisten empfinde ich die Spiegelungen z.B. als sehr spannend und unterstützend (speziell beim 4. + 9. v.o. und dem 2. v.u.), während mir beim Süßigkeitenbild irgendwie die Zusammenarbeit von Fensterinhalt und Spiegelung fehlt, weil die Spiegelung so hell ist… und ich will Süßigkeiten sehn. ^^
    Über was man sich alles Gedanken machen kann, wenn man eigentlich ne Übersetzung in der Bib schreiben müsste… Auf jeden Fall schöne Bilder, animieren dazu auch mal die Nachbarschaft zu durchstreifen.
    Weiterhin gute Besserung an dich Kai! :)

  7. Ich kann mir nicht helfen. Die Fotos sehen mir einfach zu trist aus. Diese nackten weißen Fassaden. Grässlich.

  8. Also bis auf das Waschbecken als Blumenkübel und das süsse Strähnchenschild alles schäbig. Aber nicht wirklich sehenswert-schäbig :)Ach, der Salon Frohsinn is auch noch witzig.

  9. Also die Aufnahmen sind ja nicht schlecht, aber deine Mitbürger haben ja nicht so schöne Einfälle zu Weihnachten :(

  10. …sagt mal in so einer Umgebung wohnt Ihr und werdet nicht depressiv? Die Bilder sind technisch klasse – ich würde allerdings den Schmerz der mit diesen Bildern verbunden ist in sehr viel Glühwein ertränken. Vielleicht sind die Bilder aber auch die Erklärung für eine „labile“ Gesundheit? Dennoch, gute Besserung!

  11. Ich mag die Fotos irgendwie, diesen Kontrast von grauer deutscher Stadt und dieser teilweise sehr übertriebenen Weihnachtsdekoration überall hast du sehr gut eingefangen, fehlt noch, dass hier auf der Seite irgendsoein blödes amerikanisches Weihnachtsgedudel ertönt =)

    Wie schön Weihnachten doch ist ;)

  12. Ich frage mich schon die ganze Zeit: «Was sind Foliensträhnen ?» oder «Warum kostet Lamette in Köln 10 Euro für 10 Strähnchen ?»

    :-)

  13. Ich mag die Fotos ja :) Aber eigentlicher Sinn dieses Kommentars: Weiterhin gute Besserung!

  14. Oha, welch gelungene Manifestation der Bürgerlichkeit! Könnte praktisch jedermanns Nachbarschaft sein…

  15. Trost: Im Ruhrpott, nur etwas nördlicher von Dir, sieht es auch nicht prickelnder aus -.-’ fauler Zauber…

  16. Genial finde ich das Foto mit den zwei roten Autos vor dem weißen Haus im Zusammenhang mit den rotweißen Weihnachtsmännern. Ein paar andere Fotos hättest Du (für meinen Geschmack) ruhig weglassen können.
    Eine schöne Adventszeit und gute Besserung!
    Johannes

  17. Wenn mal irgendjemand durch die Gegend zieht und diese einbrechenden Weihnachtsmänner von den Fassaden schießt…
    betrachtet dies als mein Bekennerschreiben!

    In diesem Sinne frohe Weihnachten…

  18. Oh, das ist eine tolle Fotoidee. Ich fühle mich inspiriert und werde dir das die Tage mal gleich tun.
    Das erste Mal fotografieren seit meinem Umzug nach Karlsruhe.

  19. *g* … Sun Feeling … *gg*

    großartig – gerade in zeiten wie diesen, wo ein klimagipfel den nächsten jagt

  20. …bin gerade über deine Jahreszusammenfassung hier gelandet. Ey, jetzt muss ich dazu ja auch noch mal sagen: Ich liebe Köln, eben wegen dieser (an manchen Stellen) trostlosen Aura/Atmo. Sprawlig, nennt sich das, aber das kapiert hier wohl keiner ;)

    Ich mag die Bilder. Weihnachten nach der Apokalypse. Oder in Irie-Feld ;)

    Grüße

  21. Pingback: Mein 2009 in Bunt - StyleSpion