Google Chrome Speed Test

Das passt ja heute sehr gut. Ich habe nicht wirklich viel zu erzählen, weil man ja nicht immer alles erzählen kann, was man so macht. Aber, eine kleine und auch wichtige Veränderung gab es heute bei mir. Ich habe nach vielen Jahren Treue dem Firefox vorerst eine Pause gegönnt. Weil, man hat ja nicht immer die Zeit und auch nicht die Muße, ständig auf seinen Browser zu warten. Safari ist super, da fehlen mir aber die Extensions, ohne die ich wieder das Zeitproblem hätte. Also, Chrome. Da gibt es zwar auch noch nicht so viele Extensions für, aber die die ich brauche gibt’s inzwischen.

Und da Google heute eine neue Beta von Chrome vorgestellt hat, die noch schneller sein soll, als überhaupt alles… Egal. Dieses Video ist jedenfalls seit ganz kurzem online und soll nicht ganz ernst gemeint zeigen, wie schnell Chrome denn jetzt ist.

P.S. Ihr könnt natürlich in den Kommentaren etwas in Richtung “Datenkrake” schreiben, aber ihr müsst das nicht.

Gefunden bei baekdal

16 Kommentare (closed)

  1. Pingback: Google Chrome Speed Tests | DISCQ

  2. > Safari ist super, da fehlen mir aber die Extensions,

    Auch nicht via GreaseMonkey, respektive GreaseKit?

  3. Datenkrake, richtig. Deshalb nutze ich auch den Iron, Chrome ohne nach-Hause-telfeonieren-Funktion…
    Hab ne Zeit lang FF und Iron parallel genutzt, aber so langsam starte ich den FF gar nicht mehr.

  4. Benutze eigentlich immernoch hauptsächlich den Firefox. Wenn ich aber doch mal was ganz schnell wissen will wie die Busabfahrtzeit von dem Bus der mir grade vor der Nase wegzufahren droht, dann nehm ich auch Chrome. Und das Video hat Recht: Das Ding ist wirklich schnell. ;)

  5. Hab ich auch vor ner Weile gemacht. Aber nicht länger als 2 Wochen durchgehalten. Von daher ma viel Glück, nech.

  6. Was für Extensions benutzt du denn? So Interessehalber, vllt ist da ja etwas gutes für mich dabei …

  7. Fällt mir nur gerade der Tweet ein, den ich heute bekommen hatte:

    RT @fabianpop: Stellenausschreibug von Google: Schicken Sie uns Ihre Bewerbung. Ihren Lebenslauf haben wir schon. *lol*

  8. Für mich war Chrome (auf dem Mac) in der letzten Beta noch zu wenig stabil, bin nach einigen Tagen ebenfalls wieder auf Safari zurückgewechselt. Vielleicht sollte ich einmal Firefox ausprobieren…

    Welche Extensions benutzt du denn?

  9. Für Netbooks und andere nicht besonders schnelle Geräte ist Chrome wirklich optimal. An meinem normalen Desktop-Rechner wäre aber vor allem der Firebug unersetzlich (die Firebug Lite-Erweiterungen für Chrome überzeugen mich nicht), deshalb läuft da nach wie vor Firefox. Bei so viel Rechenleistung ist der Geschwindigkeitsunterschied dann wahrscheinlich auch nicht mehr so groß.

  10. Wie bei Martin. Ich habe es mehr als einen guten Monat mit Chrome ausgehalten, dann aber vor Kurzem wieder zurück zu Firefox geswitcht. Gerade des Probleme mit WordPress und Feeds haben mich genervt.

  11. Hab mich auch mal dazu entschieden :) . Dein Video ist echt zu witzig, als das ich Chrome weiter ignorieren könnte :)

  12. Das ist der absolute Knüller. Hat mir ein Kollege heute erst beim Mittagessen gezeigt. Zitat “Wenn man zu viel Geld für Werbung hat”. Aber die Investition hat sich wohl gelohnt – ist ein bisschen guerilla, dabei nicht abfällig (wie etwa vor kurzem erst die IE Spots) und man muss es schon 2x sehen um wirklich mitzubekommen was passiert.

    Chrome selbst finde ich eigentlich total toll. Zur täglichen Arbeit nutze ich zwar primär FireFox, aber wenn es dann doch mal schnell gehen muss ist Chrome einfach ungeschlagen – zumindest was das öffnen des Programms angeht. (Nur fair da es sich quer durch Windows überall festfrisst?) An der Darstellung hinsichtlich CSS3 sollten die lieben noch feilen und die doch nicht unerheblichen Unterschiede zu Safari finde ich ein bisschen nervig, aber so ist das eben.

  13. Das Video ist echt klasse, tolles Marketing. Zu Chrome selber muss ich sagen, dass ich den Schritt noch nicht gewagt habe. Ich benutze seit je her FF und bin voll auf zu frieden. Doch werden es immer mehr, die von Chrome schwärmen, von daher werde ich mir das evtl in naher Zukunft doch noch einmal überlegen.

  14. Nachdem ich vor ca. 1 Jahr das erste mal was von Chrome und dessen Speed gehört hatte,musste ich mich direkt selbst davon überzeugen. Bis dahin nutzte ich Opera,bzw. hin und wieder Safari….aber niemals IE,bzw. Firefox!Tja, und seid diesem Tag nutze ich Chrome. Jeder,dem ich Chrome empfohlen habe und der es dann auch ausprobiert hat, ist bei Chrome hängen geblieben!!! Ich denke, daß Chrome das Beste ist, was in Sachen Browser auf dem Markt ist. Und mit jedem neuen Update wird er besser, werden mehr Standards unterstützt!!!
    Und zum Thema “Datenkrake”: Was glaubt ihr wäre los, wenn die dt. Netzanbieter mal so unter die Lupe genommen werden würden, wie es bei Google der Fall ist!! Sicherlich sammelt Googel Daten und Infos über die Nutzer….aber was sind das für Daten und was geschieht damit? Ich denke, daß die Daten lediglich Auskunft über mein Surf-/Konsumverhalten geben und Google diese halt für ” gezielte Werbeangriffe ” an verschiedene Unternehmen weitergibt- scgließlich will Google auch verdienen, denn irgendwie müssen die ganzen, teilweise genialen Programme auch irgendwie finanziert werden!!!!!!!
    Es werden sicherlich keine Daten bezgl. meines Liebesleben,etc. oder meine Kontodaten oder Kontaktdaten meiner Bekannten weitergegeben,bzw. gesammelt!!!
    Also, wenn jemand sagt: Ich will nicht, daß selbst die unwichtigsten Daten von mir gesammelt/weitergegeben werden….dann finde ich das 100% o.k. ! Aber dann darf derjenige auch nicht mehr telefonieren, surfen, per EC-Karte bezahlen, durch die City laufen(Kameras),etc.,pp.!!!
    Zuhause sitzen-fertig!Mehr geht dann nicht!!!Wir leben halt in dieser Zeit….Fortschritt ist Segen und Fluch zugleich!!!!!
    Ganz liebe Grüße!!!

  15. Also ich finde Chrome richtig gut. Natürlich vor allem wegen der schnellen WebKit Engine. Anfreunden konnte ich mich mit dem Browser jedoch nicht. Dazu fehlen einfach viele Kleinigkeiten, die einen Firefox so angenehm zum Arbeiten machen. Z.B. Lesezeichen. Erstens gibt es keinen Button dazu und zweitens ist die Bedienung mit entsprechenden Extensions nicht so komfortabel wie beim Firefox. Der Rest lässt sich zwar mit Erweiterungen anpassen, doch die Lesezeichen sind mir schon sehr wichtig und stellen die größte Hürde beim Umstieg. Aber vielleicht kommen eines Tages entsprechende Extensions…