Guter Geschmack und McGyver Skills

Patrick ist Grundschullehrer. Wenn er nicht unterrichtet, muss er sich zuhause sauwohl fühlen. Patrick besitzt ein altes Fabrikloft in Montreal. Und Patricks hat’s ziemlich raus. Wer sich die Fotos aus der House Tour bei Apartment Therapy ansieht, entdeckt spätestens beim zweiten hinsehen, ganz schön abgefahrenes Zeugs.

Nach eigener Aussage, besitzt Patrick ausser seiner Matratze und der Couck keine neuen Möbel. Stattdessen bastelt er alte Fundstücke vom Flohmarkt um.

Klarinetten als Hängeleuchten

klarinetten-lampe

Hi-Hat und Snare werden zu Lampe und Tisch

schlagzeug-lampe

Badewanne wird zu Wohnzimmertisch

badewanne

Ich habe mich bestimmt schon zwanzig mal durch die Galerie geklickt, und immer wieder etwas neues entdeckt. Wahnsinn. Weitere Fotos kann man auch in diesem Flickr Set sehen, das wohl von Patricks Nachbarin aufgenommen wurde.

10 Kommentare (closed)

  1. super beitrag. da jucken einem doch gleich die bastlerhände! ach wie ich mich aufs umziehen freue!

  2. Rettungsboje neben der Badewanne, besser vorgesorgt wie McGyver! Tolle Wohnung, im Gesamten sicher noch eindrucksvoller!

  3. Ist mir alles ein bisschen zu viel hiervon und davon…Aber die Klarinettenleuchten sind klasse :)

  4. sehr schöne wohnung, gibt es sowas wie apartmenttherapy auch auf deutsch/ aus Deutschland eigentlich?

  5. vereinzelt sind wirklich gute ideen zu sehen. insgesamt finde ich aber manche räume (oder teile davon) etwas überladen. dennoch sehr sehenswert!

    ich hatte mal eine ähnliche idee bezüglich freistehender, alter badewannen. nur leider sind die teile sehr begehrt und demzufolge auch nicht sehr günstig zu erstehen.

  6. huiuuiui
    ich freu mich ja total auf meinen baldigen umzug!
    Hab noch son richtig schicken alten Medizinschrank aus Metall, den werd ich jetzt aufbereiten, richtiger Blickfang =)

  7. Bin total begeistert, wir versuchen seit Jahren es so (oder ähnlich) hin zu bekommen. Es ist eine Herausforderung, denn es wirkt schnell als habe sich ein Sperrmülllaster in die Räume ergossen.

  8. Ziemlich kreativ, aber haut mich nicht vom Hocker irgendwie…