Hamburg (Outtakes)

Wenn euch meine Fotos auf die Nerven gehen, dann besser schnell wegklicken. Ich habe eben noch 20 weitere Fotos vom letzten Wochenende in Hamburg bei flickr hochgeladen. Zweite Wahl und so.

Hamburg Hamburg Hamburg Hamburg Hamburg Hamburg Hamburg Hamburg Hamburg Hamburg Hamburg Hamburg Hamburg Hamburg Hamburg Hamburg Hamburg Hamburg

32 Kommentare (closed)

  1. Da scrollt man nichtsahnend runter und sieht plötzlich dieses Gesicht, scary. ;) Aber schöne Bilder. Muss unbedingt auch mal wieder nach Hamburg.

  2. Wie immer, ausgesprochen “derbe”. Wenn ich mal groß bin, möchte ich gerne so fotografieren können wie du. Wenn ich dein Buch kaufe, geht das automatisch, oder?

  3. Dennys meint vermutlich, daß ihn deine Bilder langweilen… Vermutlich ist es sogar ehrlich von ihm. Und das ist doch was. Zum ersten Kommentar fällt mir nur Kurt ein “Schönes Bild” (http://www.buxtehuder-fotofreunde.de/kurt10.htm)

    Meine Meinung: Ich finde durchaus, daß ab zu mal ein Bild von Dir in den rauhen Mengen dabei ist, bei dem etwas rüberkommt. Aber vieles erscheint mir tatsächlich belanglos. Ist sicherlich eine Frage des Geschmacks und über den kann man ja bekanntlich…

  4. @malte
    Ehrliche Meinung in allen Ehren, aber dein Kommentar ist schlicht und ergreifend unverschämt.

    Habe mir mal deine Seite angeschaut und konnte daher recht schnell nachvollziehen, aus welchem Grund dir die Bilder nicht zusagen.

    Offensichtlich gehörst du zu der Kategorie (wenn ich das nach 17 Bildern überhaupt beurteilen kann) der Techniker in der Fotografie, deren Bilder man meist recht schnell erkennt, an 100 % perfekter Ausführung, leider kalt und leblos.

    Ohne darauf jetzt lang und breit einzugehen,- glaubst du im Ernst, dass deine Aussage eine ernsthafte und, vor allem, konstruktive Kritik darstellt? Im Sinne Kurts vielleicht..

  5. war heute auch für einen (dann kürzer als gedachten Termin) in HH und konnte mal wieder der Versuchung nicht verstehen, meine x-te Hafenrundfahrt zu machen.

    Und dabei wären da offensichtlich so viele Ecken gewesen, die auch einen Besuch wert gewesen wären…

  6. @marie …unverschämt? Was ist daran unverschämt? Vielleicht, aber auch nur vielleicht liest Kai aus meinen Zeilen, daß es eine Überlegung wert wäre, sich auf ein paar wenige Bilder zu beschränken? Wobei es natürlich seine Sache ist, was er auf seinem Blog postet…

    Übrigens ist es für mich nicht nachvollziehbar, wie du meine Bilder zu 100% perfekt ausgeführt einstufen kannst. wobei es zu Kais Bildern auf der technischen Ebene keine gravierende Unterschiede gibt. Es gibt einen Schärfebereich, sie sind korrekt belichtet, sie sind gerade. Die Bearbeitung ist geprägt von hohen Kontrasten – alles in Ordnung. Nur der Inhalt ist nach meinem Empfinden manchmal wie gesagt belanglos. Aber mit meiner Meinung wird er als intelligenter Fotograf klar kommen, davon gehe ich aus. Ich hab mich einfach nur mal zu Wort gemeldet, weil mir dieses “Honig-ums-Maul-schmieren” nicht gefällt. Von daher denke ich, daß es da eigentlich nichts zu diskutieren gibt ;)

  7. Auch wenn mir nicht alle Bilder Deiner Hamburg-Serien “gefallen” (bzw. ich sie als “zeigewürdig” ansehe), sind doch viele Bilder darunter, die mich ansprechen und die ich inspierierend finde. Dabei halte ich die, meiner Meinung nach “zweite Wahl”, aber nicht für belanglos, wie Malte meinte, sondern sie überzeugen mich nur nicht vollkommen …

    In dieser Serie mag ich vorallem das Fahrrad-Bild!!

  8. Vielleicht liegt das dran, daß Kai ein Auge hat, das meinem ein bißchen ähnelt… – ich mag die Bilder jedenfalls auch!

    Belanglosigkeit liegt meiner Meinung auch nach nicht im Auge des Fotografen, sondern im dem des Betrachters…

    Für mich also gerne mehr davon! ;)

  9. “Belanglosigkeit liegt meiner Meinung auch nach nicht im Auge des Fotografen, sondern im dem des Betrachters…”

    Da hast du wohl vollkommen recht!

  10. von wegen “langweilen”… poh.
    ich liebe deine fotos. ich kann mich niemals satt sehen daran.
    :)

  11. wie sind die bilder bearbeitet? sind das direkte s/w bilder oder nachträglich bearbeitet? (was die farbe angeht)

  12. Pingback: Eindrücke aus Hamburg vom Stylespion… | Photozio

  13. Ich finde gut, dass die Meinungen hier diesmal nicht nur in eine Richtung gehen.
    Kai hat natürlich ein Auge für die Fotografie, aber es sind und müssen nicht immer alle Bilder perfekt sein.

    @Kai
    bei einigen Bildern hast du das Nachschärfen etwas übertrieben.

  14. “…es sind und müssen nicht immer alle Bilder perfekt sein” eben, deshalb steht da ja auch „Outtakes“ und so. Wenn ich in den drei Stunden 40 „perfekte“ Fotos schießen könnte, würde ich wohl beruflich etwas anderes machen :)
    Wegen Nachschärfen: ich lasse alle Fotos beim Export mit der Standardeinstellung nachschärfen, so penibel bin ich da gar nicht – aber du hast recht.

  15. Zweite-Wahl-Fotos sind toll! Ich mag Bilder von -für einige- “belanglosen Dingen”, weil das doch meistens die Dinge sind, die andere gar nicht erst sehen, weil sie so belanglos sind.

  16. Naja, die Bilder sind nicht gerade die schlechtesten. allerdings will ich jetzt mal behaupten das hier überwiegend aktionen drüber gegangen sind, und richtige sw’s sinds auch nicht^^ bei der tonwertkurve brauchen wir gar nicht erst anfangen, aber die motive sind doch relativ interessant und potential ist auf jedenfall vorhanden ;)

  17. Ich halte es ja eh für einen “Fehler”, Bilder zur Kommentierung (gerade in Deutschland:-)) freizugeben, 30 Kommentare und Meinungen, von den Schärfefetischisten über die Technikfuzzis bis hin zu den alles Schön-Findern. Vielleicht ist das aber auch sehr mutig?!

    Dann doch zwei Sätze zu den Bildern: ich finde die mit der Thematik Hamburg gar nicht mal schlecht, da sie zumindest teilweise das wiederspiegeln was man in Hamburg erlebt und sieht, mir persönlich sind die alle ein wenig zu eng beschnitten, das fast ein wenig erdrückt.

  18. Ach Gott, wie schön. Ich bin gerade für ein Jahr in England und vermisse Hamburg schon sehr. Die Orte auf den Fotos kenn ich fast alle – vor allem das letzte Motiv hat mich zum Schmunzeln gebracht: Das Schild zum Schlankreye-Kino kann man doch eigentlich nur aus der U3 heraus fotografieren oder? Zumindest vom Bahnsteig aus … :)

  19. Habe mir gerade mal alle Kommentare durchgelesen und stimme Marie voll und ganz zu.
    Aber die Diskussion sollte damit auch beendet sein.
    Fotografie ist nunmal Geschmackssache. Und für manche auch Gefühlssache. Aber nur für einige wenige.
    Und die, für die es nicht so ist, werden es auch nicht verstehen.
    Lassen wir den Perfektionisten ihre technisch perfekten Bilder und den Gefühlsmenschen ihre Bilder mit Seele. Und alle sind zufrieden. Ganz einfach.
    ;)

  20. @CHIKATZE
    “Lassen wir den Perfektionisten ihre technisch perfekten Bilder und den Gefühlsmenschen ihre Bilder mit Seele.”

    Das ist doch Blödsinn und bei dem Ausdruck könnt’ ich glatt beleidigend werden. Wer sich viele Bilder anschaut, weiß um die Dringlichkeit, die auch in technischen Details steckt; wir reden schließlich nicht von Schnappschüssen, sondern von Fotografie. Was nicht zwangsläufig heißt, dass einem Bild das Gefühl abgesprochen wird, nur weil es in den Schärfen nicht 1A ist. “Gefühl ist alles”, und es müsste doch klar sein, dass jeder Fehler, sei er gewollt oder nicht, dieses Gefühl beeinflussen kann.

    Ist ja nicht sonderlich nötig, “Outtakes” zu bewerten.
    Ich möchte nur mal Bescheid geben, dass ich selbst nur die Wenigstens mit dem Hamburg, das ich fühle, in Verbindung bringen kann.
    Besonders die Speicherstadt, das vierte Bild, trifft mich. Ich würde glatt behaupten, du könntest sie nicht leiden (würde ich nicht glauben, dass sie jeder gut leiden kann).

  21. und das soll zweite wahl sein?
    ich find die fast alle echt klasse.
    von deinem foto-talent sollte ich mir mal was abschneiden!