I Can Read Movies – Spacesicks Zeitreise in schicker Covergestaltung

old-covers

Früher war mal wieder alles besser, ne? Absolut! Zum Beispiel die schicken Cover mit minimalistischem Design. Saul Bass, anyone? “Spacesick” hat sich das wohl auch gedacht, als er das erste Cover seiner “I Can Read Movies” Kollektion gestaltet hat:

“I don’t know WHY I like making things look old. I’m weird.

This sucker was partly inspired by Moss’s's totally ossom Movie Poster Remakes series, and all the musty old textbooks and digests that I used to love flipping through as a kid. Maybe there’ll be more! Who knows! Nobody tells me nothin.”

Und there’s absolut more. Bitte klicken Sie hier, um alle Cover zu sehen.
Via randpop.

4 Kommentare (closed)

  1. Toller Link, dafür danke!

    Ich muss unbedingt das Cover “Return of the Killer Tomatoes” besitzen!!! Oder noch besser ein Poster davon – absolut adorable…

  2. Oh ich mag die auf alt gemachten Sachen. Halt nicht nur in Typo und Illustration retro, sondern auch vom ganzen Look & Feel her. Sehr zu empfehlen sind da die Sachen von ISO50 bzw. Tycho.