IKEA Hack: Sechsarmige Deckenleuchte zum selberbauen

deckenleuchte ikea hack

Jetzt grübele ich schon einige Minuten darüber, wie der Deckenleuchtenklassiker heißt, der für diesen IKEA Hack Vorbild war, und komme nicht darauf. Update: Roitsch weiß sowas natürlich. Das Vorbild heißt “Dear Ingo” und stammt von Ron Gilad.
Wie dem auch sei, Aurélien Antoine hat auf ihrer Website einige DIY-Projekte gelistet, von denen vor allem die erwähnte sechsarmige Deckenleuchte ins Auge springt.

Die Zutaten, alle von IKEA: 1 x Schüssel Blanda, 6 x Tertial Arbeitsleuchte (selbst inzwischen ein Klassiker), Kabel und Lüsterklemme, 1 x “lots of time”.

deckenleuchte selberbauen

Aurélien hat auf Worte weitestgehend verzichtet, und stattdessen den Bau der Deckenlampe mit Fotos festgehalten. Sieht doch gut aus, oder?

Zur Bauanleitung. via

11 Kommentare (closed)

  1. Haha, geniale Idee. Aber man kann ja dank IKEA fast jedes Produkt von IKEA mit IKEA Produkten kombinieren.

  2. ich finds so lala. Das Licht scheint irgendwie sehr kalt.

  3. Macht die Bude sicher schön warm (6 x 80Watt =480 Watt) ;-)

  4. Ich habe die gleiche Schreibtischlampe auch, aber auf die Idee wäre ich wirklich nicht gekommen. Finde ich ehrlich gesagt optisch jetzt auch nicht so den Knüller. Vor allem dieser Silbertopf in der Mitte, der ja von allen angestrahlt wird, ist einfach nur häßlich. Und die Tertialleuchte selbst ist doch auch garnicht originär von IKEA, sondern von einem anderen Designer abgekupfert – soviel zum Thema “ist selbst schon ein Klassiker”.