IKEA Köln: Wir haben die Möglichkeiten entdeckt

Zum Glück habe ich erst heute davon erfahren, dass gestern bei IKEA in Köln verkaufsoffener Sonntag war. Hätten wir es gestern gewusst, wir wären sicher – bar jeder Vernunft – in das Möbelhaus gefahren, um die letzten Anschaffungen für den bevorstehenden Umbau des Schlafzimmers zu machen.

Also, heute nach der Arbeit mit dem geliehenen Wagen und der leisen Hoffnung, dass nicht sooo viel los ist, nach Godorf. Der Parkplatz war ungewohnt leer. Am Eingang ein kleiner Hinweis was Sache ist: IKEA Köln streikt. Über die Hintergründe wird auf dem kleinen Aufsteller nichts verraten. Für uns Besucher gibt es nur den Hinweis, dass es zu längeren Wartezeiten im Service-Bereich kommen kann. Kennen wir ja schon von den verkaufsoffenen Sonntagen…

Um es kurz zu machen: Es war noch nie so entspannt bei IKEA wie heute. Den Service haben wir erst gar nicht benötigt und so konnten wir den wohl stressfreiesten Einkauf der Geschichte bei IKEA Köln verbringen.

1 Kommentar (closed)

  1. Mir ist es immer egal, wie viele Leute bei IKEA rumlaufen. Manchmal mag ich es sogar, wenn viel los ist. Ich pack mich dann einfach ins EKESKOG-Sofa und beobachte Leute. Das ist total entspannt. Einmal bin ich sogar fast eingepennt und plötzlich stand der Weihnachtsmann neben mir. Er meinte: “Junger Mann, nicht einschlafen …” ;-)