iPhoto Library exportieren

Apple bietet in iPhoto leider keine Export-Funktion an, um Bilder auf ein anderes Laufwerk zu verschieben. Da meine Festplatte aber gerade wieder bis zum Rand gefüllt war, habe ich ein wenig recherchiert um die Bilder auf meine extrene Festplatte zu bewegen. Und es geht kinderleicht!

Man bewege den Ordner (Bilder – iPhoto Library) an den gewünschten Ort. Wer direkt verschieben statt kopieren möchte, hält die Apfel Taste beim rüberziehen gedrückt.

Ist der Vorgang abgeschlossen, einfach einen Alias des Ordners auf dem neuen Speicherort erzeugen und diesen dann an die alte Stelle verschieben.

Fertig.

Ich habe nun wieder 17 GB mehr Platz auf der Festplatte.

4 Kommentare (closed)

  1. iPhoto Buddy ist auch klasse, aber im Effekt anders. Damit kannst Du bequem mehrere *unabhängige* Fotosammlungen (iPhoto Libraries) verwalten. Geht im Prinzip auch ohne das Extra-Utility, wenn man beim Start von iPhoto die Options-(Alt-)Taste gedrückt hält, aber man kann beim Buddy eben mit nur einem Klick aus mehreren Sammlungen auswählen, statt in einer Dateiauswahlbox erstmal den jeweiligen Pfad durchzutickern.

    Bei dem “Trick” mit dem verschobenen Ordner und dem Alias sollte man aber folgendes bedenken: Normalerweise wird der Ordner ja auf ein anderes Volume verschoben, um eben Platz zu schaffen. Wenn das nun auf einer externen Platte ist (etwa bei Notebook-Usern), MUSS die Platte bei jedem iPhoto-Start online sein. Was passiert wenn nicht, möchte ich mir lieber nicht ausmalen ;-)
    Der Vorteil ist aber allemal, dass eben nach wie vor alle Fotos in derselben Library sind, somit also auch alle Alben, Diashows etc. ohne Änderung erhalten bleiben.
    Ich werde mir das auch mal überlegen, die mittlerweile fast 25000 Fotos brauchen ja doch eine Menge Platz…
    Die Alternative wäre aber, die komplette Fotosammlung auf eine externe Platte auszulagern — dann ist das Risiko, dass da was strubbelig wird, auszuschließen. Denn wenn iPhoto die zuletzt verwendete Sammlung nicht findet, fragt es (wie beim Start mit Alt-Taste) einfach nach.

    Weiß jemand eigentlich, ob iPhoto ’08 da Verbesserungen erfahren hat??

  2. ich will ja jetzt hier nicxht negativ sein, aber dein Post bezieht sich nicht auf das exportieren der library sonder nur auf das verschieben an eine andere stelle :-/

    richtig Exportieren kann man die iPhoto lib nämlich mit Bordmitteln eigentlich überhaupt nicht :-(

    Mit “richtig Exportieren” meine ich:
    genau 1 Arbeitsschritt der eine “kopie” meiner events als Ordner mit den aktuellsten Bildern und sinnvoller Benennung.
    Das heißt, dass jedes Event einen Ordner mit Namen des Events hat, in welchem die Originale der unbearbeiteten Fotos und die bearbeiteten Versionen der veränderten Fotos fortlaufend Nummeriert (z.B. Foto1.jpg, Foto2.jpg …) drinnen liegen.
    Und möglichst alle Metadaten (Ort, Faces, Tags etc.) im EXIF vorhanden sind.

    mfg Rainer

  3. Die beste Lösung für mich war:
    von der neuen iPhoto lib, die erst wenige Bilder (sowie Ereignisse) hatte, hab ich die Bilder in die jeweiligen Ordner (nach Ereignissen benannt) kopiert.

    Dann verwendete ich die alte iPhoto library vom backup und fügte die wenigen neuen Bilder noch hinzu. Fertig, ohne mit der alten, großen Bibliothek herumspielen zu müssen.

    Hoffe das war ne hilfe
    mfg Arnold