4 Kommentare (closed)

  1. Kai, die Dinger hießen offiziell “Singles”, nicht “45er-Platten” ;-) Die Idee ist ganz nett, sieht aber sehr selbstgefrickelt aus das Ganze. Und für 45,- USD – nöööööhööö…………..

  2. Mist. Un dich war der Meinung es wären die Maxis gewesen :) Die Großen, ihr wisst schon… Aber du hast natürlich Recht.

  3. Sowohl die Maxis als auch die Singles wurden ja mit 45 UPM abgespielt. Ich nehme an, die benutzen alte Singles für die Cases (sonst müssten die ja auch zu viel wegschnippeln bei den Dingern).