Karneval in Köln

Wenn es zwei Dinge gibt, die ihr über Köln wisst, dann wohl, dass hier ein ziemlich großer Dom steht und dass es eine fünfte Jahreszeit gibt. Diese Zeit sorgt dafür, dass man bereits ab November selten abends in der Bahn sitzt ohne irgendwen in einem Kostüm vor sich hin zu schielend zu sehen.

Heute morgen Punkt 11:11 wurde diese Aufwärmphase beendet, um die große Arena zu betreten. Bis Dienstagnacht also wird es in dieser Stadt niemand schaffen, um dieses Treiben einen Bogen zu machen. Es ist schlicht und einfach unmöglich. Und irgendwie liebe ich die Konsequenz der Kölner, selbst bei minus X Grad zu abartiger Musik zu schunkeln, zu grölen und sich getrost auf den Komplettausfall in den nächsten Tagen einzulassen.

Vor einer halben Stunde bin ich also selbst kurz raus um mir ein wenig die Füße zu vertreten. Das habe ich unter anderem gesehen:


Kölle Alaaf.

34 Kommentare (closed)

  1. großartig, text hab ich erstmal übersprungen – aber die fotos. ich mein, das hörst du eh die ganze zeit und oft stimmt es, aber dieses mal gefällt mir die stimmung besonders gut.

  2. Das Legomännchen ist genial!!!!!
    Falls ich mal Fasching mitmachen sollte irgendwann dann ist das genau mein Kostüm.

  3. Sehr schöne Impressionen. Obwohl ich mit dieser “Jahreszeit” nichts anfangen kann. Bei mir schneit es mal wie die Hölle.

  4. Ich bin überhaupt kein Fan von Fasching (oder halt Karneval), aber auch im guten Hessen wurde immer gut übertrieben gefeiert.. hier in Berlin vermiss ich es ja doch irgendwie. Dafür hat man in der Hauptstadt meistens das Gefühl, dass das ganze Jahr über Kostümzwang ist.. besonders wenn man in der U-Bahn gen Osten sitzt..

    … anyway. Marty McFly. Mein Wunschkostüm.

  5. Wunderbare Bilder. Und zum Glück bin ich schon zu Hause gewesen und nicht mit drauf. ;)

  6. Herrlich ungewöhnliche Aufnahmen. Sie haben alle etwas leicht kurioses, und doch ist der Karneval in Köln so ziemlich das gewöhnlichste Ritual, welches wir hier haben. Deswegen sind Fotos für mich sehr besonders. Man schaut zweimal hin und fragt sich: Was um alles in der Welt passiert dort? Besonders für Außenstehende müssen diese Aufnahmen sehr interessant sein. Kompliment!

  7. als ich die überschrift gelesen hatte, dachte ich, nun wird er kai mal ordentlich losschimpfen. aber nein, überraschenderweise ist das gegenteil der fall. für mich, der mit karneval und so auch nichts anfangen kann klingt das sehr sympathisch und die fotos unterstreichen das ganze noch. sehr schön :-)

  8. sehr zurückhaltende aufnahmepositionen. sniper?
    finde ich etwas schade. aber die farben! sehr schön!

  9. @Thorsten, na komm :) Als ob ich hier ständig schümpfen würde. Dem Karneval gegenüber bin ich sehr neutral eingestellt. Hab’s mir ein paar mal gegeben, dann wieder nüscht.

  10. konnte gestern in Augsburg einige Kölner in echt und in “wow” was für Kostümen bewundern, die Jungs sind auch wirklich gute Verlierer!!

  11. Wirklich super ich mag die Fotos weil die keine grölenden Jekken zeigen. Das mit den Beiden in der Bushalte ist mein Fav.

    Gruß Sven

  12. Der Aldi! Genau dieser Aldi, gegenüber von der LMH! Und die Haltestelle Venloer Straße/Gürtel! Hach, gute Erinnerungen, die da gerade hoch kommen..

  13. Ejal, wat Du jeschrieben hast, musste halt mehr Jääägermeister trinken. Dat wird dann schon lustig jenuch – und jetzt komm rüber in die Papierfabrik – Prost und Helau!

  14. Ich dachte zugegebenermaßen auch, dass so ein “Karneval. Köln. Kann mich mal.”-Beitrag kommt… Immer diese Schubladen ;-)

    Auch wenn das für mich wohl eher zutrifft: Die Aufnahmen sind fein, die beiden Bärchen inne Bushaltestelle göttlich!

  15. Die Bilder sind wunderbar und ich vermisse Ehrenfeld gerade sehr…

  16. Pingback: Wochenschau | bertdesign.de

  17. Coole Fotos! Und der Legomann ist wirklich genial! Dieses Jahr hatte ich mal absolut keinen Nerv, mir ein Kostüm zu suchen. Was ich jetzt wo ich die Bilder sehe, sehr schade finde, weil es nun doch wirklich sehr viele geile Sachen gibt. Irgendwo hab ich doch noch mein Birnenkostüm…

    Aber Respekt auch dafür, dass du bei diesen eisigen Temperaturen mit der Kamera rausgehst. Ich bin da nicht so wirklich motiviert.

  18. Pingback: Der Karneval in Köln | Philipp Moehring

  19. das vorletzte war bei plus/netto auf dem parkplatz, oder?

  20. Ehrenfeld at it’s best – Schade, dass ich in Berlin sein muss. Schöne Bilder die Sehnsucht wecken!

  21. hm,da muss ich mir ernsthaft überlegen,ob ich meinen alten iren nicht doch am montag in köln treffen will…

  22. die bilder gefallen mir sehr gut.

    ich freu mich übrigens sau auf sonic iceland.

  23. Pingback: thestiller.de » » Die Blogwoche #6

  24. Also ich persönlich finde es ganz witzig den Karneval aus sicherer Entfernung, sprich im TV, zu verfolgen. Aber ich selber bin eigentlich nicht so der Fan von der ganzen Feierei, und würde niemals zur Karnevalszeit nach Köln fahren. Das wäre mir zu stressig. Zudem ist der Karneval inzwischen doch auch nur noch ein großes Massenbesäufnis. Zwischen lauter Betrunkenen kann man sich doch nicht wohlfühlen. Also schaue ich lieber hin und wieder mal im TV nach, was so vom Kölner Karneval gezeigt wird.