Keine Fotos von Mando Diao in Berlin, dafür Fotos vom Regen in Berlin

.

Tjaha, nicht dass wir es nicht erwartetet hätten, aber der Ansturm zur Eröffnung der Bread & Butter in der Columbiahalle war recht stark. Zwei endlose Schlangen vor der Halle und gefühlte 48 Grad haben uns die Entscheidung abgenommen, ob wir uns Mando Diao, die kürzlich zeigten, dass sie für Geld scheinbar alles tun, in der Sauna ansehen möchten.

Also lieber noch ein Kaltgetränk besorgt, und auf das große Gewitter gewartet. Man will ja schließlich Fotos machen…

. . . . . . . . . . . .

23 Kommentare (closed)

  1. richtig schöne fotos. besonders wegen den farben. mit den dunkler werdenden himmel und der straßenbeleuchtung. macht ne schöne stimmung.
    wie lang standest du dort zum fotografieren?

  2. Sehr sehr coole Fotos, gefallen mir sehr gut!
    Gute Wahl der Verschlusszeit! Stimmt alles! Meiner Meinung nach zumindest

  3. Du solltest die URL zu der Boxkampf-Geschichte in einen Bericht zu den Dreharbeiten bei GZSZ abändern. Da waren die nämlich auch. Hab ich gehört.

  4. Mando Diao waren übrigens besoffen, haben 40 min. gespielt und es war trotzdem gut. Ihr hättet noch nach kommen können. Die Schlangen waren relativ schnell drin und dann hat es noch bis 20vor10 gedauert. Aber schöne Fotos sind ja dabei rumgekommen; und du warst nicht alleine.

  5. Schöne Serie. Aber kann mal jemand der Dame auf dem ersten Bild was zu essen geben? Es heißt schließlich Bread & Butter!

  6. Supertolle Regenfotos sind das!
    Ich würd mir ja ein paar Einstellungs-Daten dazu wünschen… warum zeigst Du die Bilder nicht auf Deinem Fotoblog?

  7. Danke fuer den Reminder: Die Tote von Marc Jacobs, die die Dame mit dem Animal Print Schirm traegt, wollte ich schon immer immer haben! Abgesehen davon sind die Bilder aber auch wirklich famos gelungen.

  8. Ich kann mir nicht helfen.. Stimmung der Fotos ist nett, aber es sind dann am Ende nur unscharfe, verwackelte Fotos.. Da gehört nicht viel dazu..
    Kann dem wenig abgewinnen (merkt man wohl auch)…

    Nix für Ungut!

    M.

  9. Bild 2 und 4 gefallen mir sehr gut! bei den anderen komme ich mit dem kontrast nicht so ganz klar.

    grüße

  10. Hey!
    Also so wie ich das sehe, hat Kai hier lange belichtet und hat die Kamera mit den Leuten “mitgezogen”. Also ausgelöst und dann versucht die Kamera gleichmäßig mit den sich bewegenden Personen mitzubewegen. So ist der Hintergrund unscharf und die Personen selber einigermaßen scharf. Ist wirklich nicht einfach.

    Lieg ich richtig? =)

    LG

  11. Pingback: Mein 2009 in Bunt - StyleSpion