Kings Of Convenience – Declaration Of Dependence

kings of convenience Declaration Of Dependence

“Declaration Of Dependence” heißt die neue Kings Of Convenience Scheibe, das Gerücht, dass sie “Quiet IS The New Loud” heißen würde, stimmt also nicht. Ich habe das Album gerade einmal durchgehört. Und die Verwirrung beim Titel ist wohl die einzige Überraschung die das Album bereithält. Gott sei dank!

Eirik und Erlend trällern und hauchen wie auf den beiden Abum davor über ihre Akustiksongs, hin und wieder begleitet von fröhlichen Streichern und einem Piano. Bei einigen Songs gibt es einen beschwingten Walkingbass zu hören. Sonst bleibt alles beim Alten: Ruhige, verträumte Songs die zu jeder Jahreszeit funktionieren mit dem besten zweistimmigen Gesang seit Alice In Chains.

Das Album besteht aus 13 Tracks und hat eine Laufzeit von 45 Minuten. Die erste Single wird “Boat Behind” heißen.

Tracklist “Declaration Of Dependence”

01. 24-25
02. Mrs Cold
03. Me In You
04. Boat Behind
05. Rule My World
06. My Ship Isn’t Pretty
07. Renegade
08. Power Of Not Knowing
09. Peacetime Resistance
10. Freedom And Its Owner
11. Riot On An Empty Street
12. Second To Numb
13. Scars On Land

Das ist jetzt fies, ich weiß das: das Album erscheint erst am 02. Oktober 2009 bei EMI. Eine kleine Kostprobe findet ihr aber schon bei hypem.com. Sucht einfach mal nach Kings Of Convenience – ihr werdet zwei Songs als Radiomitschnitte dort finden.

Kings Of Convenience auf Tour

Eirik und Erlend werden im Oktober drei Deutschland Konzerte spielen:

08.10.09 Berlin – Huxleys
09.10.09 Dortmund – Konzerthaus
10.10.09 Hamburg – Kampnagel

Die zweieinhalb Monate Wartezeit bis zur Veröffentlichung und der Tour sind verglichen mit der Zeit zwischen den Alben also zu schaffen :)

23 Kommentare (closed)

  1. Ich bin offiziell neidisch.
    Aber: Die Location in Dortmund heisst Konzerthaus. Mit t – das steht falsch auf der KoC-Website, ich weiss ;-)

  2. woaaah. ich will es auch haben. sofort.

    werde meine neu-gewonnene connection vom melt mal fragen: http://twitpic.com/b3fou
    :) (ich finde er sieht fast so glücklich aus wie ich)

    erlend ist wirklich unglaublich nett, und der whitest boy alive auftritt war definitiv auch eines der highlights aufm melt.

  3. Ohja, Erlend bei 15+1 das wäre der Knaller. Mein Ticket für das Hamburg Konzert habe ich schon! Wollte sie schon immer mal live sehen. Bin gespannt auf das neue Album. Werde gleich mal zu HypeM rüberschauen, Danke!

  4. Hej Kai,

    Laut EMI Pressemitteilung soll das gute Werk allerdings “Declaration of Independence” heißen. Was ist denn deine Quelle?

    Beste Grüße

  5. In der Tat steht in der Pressemitteilung Declaration of INdependence” in den Files von EMI steht allerdings “Dependence” :) Ich habe zur Sicherheit gerade nochmal nachgefragt.

  6. Ah, okay. Da hat wohl mal wieder jemand zu schnell getippt. Dem guten Promo-Menschen D. wird gerade wohl deshalb das Postfach überlaufen/Telefon heiß laufen. Was ist das Ergebnis?

  7. Pingback: Kings Of Convenience veröffentlichen neues Album | aufgemischt!com

  8. Na endlich haben die es mal geschafft ne neue Platte aufzunehmen… die Hoffnung war schon fast weg….

    Ich freu mich!

  9. Pingback: Kings Of Convenience - Declaration Of Dependence | Testspiel.de

  10. Irgendwie fragt man sich da, woher Erlend die Zeit für die Kings genommen hat, wo er doch noch “The Whitest Boy Alive” ist. Echt erstaunenswert. Das wird in jedem Fall ein Pflichtkauf. Ich brauch’ da gar nicht erst reinhören. (Werd’ ich aber aus Neugier.)

  11. Pingback: Weekly Shared Items – 28. July, 2009 | TOXIN LABS - weblog of a german design student from wuerzburg

  12. Pingback: Kings Of Conveniences “Declaration of Dependence” Album Cover - StyleSpion

  13. Hoffentlich wieder besser als das 2. Whitest boy alive album.. welches wirklich nicht gut war verglichen was er und die jungs könnten..

  14. Pingback: Kings Of Convennience - Boat Behind - StyleSpion

  15. Pingback: Kings of Convenience live in Hamburg | better taste than sorry.

  16. Pingback: Fotos Kings Of Convenience @ Konzerthaus, Dortmund - StyleSpion