6 Kommentare (closed)

  1. Ha! Wie fabelhaft ist das denn bitte?! Wobei die Stuhllehnen vielleicht etwas zu dick sind für den Kleiderschrank, in dem dann noch weniger Platz wäre als ohnehin schon. Ich lege meine Klamotten auch oft einfach über die Stuhllehne. Das ist die Alternative – top!

    Ich finde es übrigens klasse, dass du sozusagen wieder etwas mehr back to the roots gehst und DIY-Kram blogst. Ich meine, nur so bin ich auf deinen Blog gestoßen. Dank dir!

  2. Oh ja, ich hätte auch sehr gern viel mehr zum Thema DIY/Einrichten. Hast du zufällig gute Links dazu, wo öfter was tolles gezeigt wird?
    Falls du http://www.recyclart.org/ noch nicht kennst, schaus dir mal an, sind oft auch ganz coole Sachen dabei.

    Beste Grüße!

  3. Es freut mich das du den Beitrag gepostet hast. Solch ausgefallene DIY-Ideen sind in der Tat nicht so leicht zu finden bzw. tauchen nicht sehr oft auf. By the way: Lilli schreibt sich mit I ;-)

  4. Das ist wirklich eine wunderbare Idee gewesen. Leider klappt es mit dem selber basten dann doch nicht so leicht. Zumindest bin ich erstmal zu naiv an die Sache rangegangen und habe tatsächlich mal 3 eigene Stühle geopfert.

    Der Metallstuhl hat mir am meisten Ärger gemacht. Das Sägen war schon anstrengend. Aber in einem Rundprofil ein Loch für den Bügel zu bohren war noch viel schwieriger. Ein Holzstuhl hat es beim Sägen glatt zerlegt, ein weiterer war nachher zu breit für den Schrank. Aber wenn man mal alle Tücken erkannt hat, dann macht es Spaß – schon das Stühle sammeln, aber auch das besteln, lackieren und dann natürlich das damit Angeben.

    Als Geschenk kommen die Stuhlbügel übrigens eher als Set an. Einzeln machen die weniger her.

  5. Sieht toll aus, allerdings Denke ich dass bei manchen der oben gezeigten ‘Kleiderbügeln’ die Klamotten ausgebeult werden können (Bügel ganz rechts) Der schwarze hingegen scheint mir auch in der Funktion nicht zu versagen und der hellblaue gut zum Hosen ‘durchlegen’
    Tolle Idee also, aber wie oben schon gesagt wurde, in der Umsetzung evtl. kompliziert..